Posts by christian8672

    Siehe hier glaube da steht das:
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.bdgw.de/cms/images/stories/Sonstige_Dokumente/SatzungBDGW.pdf">http://www.bdgw.de/cms/images/stories/S ... ngBDGW.pdf</a><!-- m -->
    5. Die ordentlichen Mitglieder sind verpflichtet, die von der
    Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste e. V. mit einem
    Tarifvertragspartner abgeschlossenen Tarifverträge einzuhalten.


    Nur was heißt "ordentlichen Mitglieder"?

    Hallo unserer Firma ist Mitglied bei der Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste e.V ist sie damit verpflichtet den Mindestlohn den die Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste e.V ausgehandelt hat (siehe hir <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.bdgw.de/cms/images/stories/tarif/MindestlohnTV%20GuW.pdf">http://www.bdgw.de/cms/images/stories/t ... %20GuW.pdf</a><!-- m -->) zu zahlen?


    Oder kann es sich drücken?
    Oder kann er sich nur drücken wen er aus dem Verein austritt?

    Ja aber wen ich im Schützenverein eintrete und im Oktober die Prüfung mache geht das?
    Weil der vom Schützenverein meinte, ja ich könnte dann Oktober anfangen mit der Sachkunde- Prüfung die auch der Präsident und co. abnimmt.
    Würde das gehen?

    Weis nicht mehr weiter....


    Mein Abteilungsleiter meinte ich muss die Waffensachkunde nach §7 ablegen.
    Nun habe ich 2 Möglichkeiten oder doch nur eine?


    1. Übers Land, eine Private Firma Securma Academy bildet aus kostet 705€ und dauert 14 Tage mit Prüfung übers Land, ist mir alles zu teuer und hätte dann ein Verdienstausfall von 14 Tagen....
    2. Schützenverein ich würde dort eintreten kostet 200€ Aufnahmegebühr, Prüfung 75€ dauert 2 Tage haben viele Mitarbeiter so gemacht wäre mir auch am liebsten...


    Nun meine Frage der Schützenverein meinte die wissen nicht ob das anerkannt wird diese Waffensachkunde nach §7, mein Chef meinte bräuchte nur den Schein mit den §7.


    Reicht es aus wen ich den übern Schützenverein mache ja oder nein?

    Diese Studie, habe ich mit mehreren Personen geführt, aller Altersgruppen, auch Geschäftsführern.
    Diese haben mir meine Meinung bestätigt.
    Es kann und darf nicht sein das ich als Deutscher in Berlin mich nicht mehr Deutsch fühlen kann. Das ist nicht Fair und nicht ok!


    Stellt euch alle mal die Frage, würdet ihr wollen das euer Kind der/die einzig Deutsche in ihrer Klasse ist? Ich denke diese Frage ist eindeutig nur keiner Traut es sich zu sagen.
    Die Schweiz macht es vor, und auch richtig so!


    Ich denke, das viele Deutsche es einfach nur nicht wahr haben wollen, da sie sonst gleich Nazis sind. Aber mit Nazi sein hat das nix zu tun und das müssen wir begreifen.

    Das Problem ist: Habe darüber meine Studie erarbeitet.


    Kurzfassung: Keiner möchte Ausländer in Deutschland haben, aber keiner traut es sich zu sagen.
    78% der Gewaltstraftaten gehen von Ausländer aus. Aber das Deutsche Volk lässt es sich gefallen.
    Ich finde es darf aus moralischen Gründen nicht sein das Berlin zum Ausländer/Harz4 Monopol verkommt.


    Man darf nicht alle unter einen Hut stecken das ist klar, aber man sollte die Ausländischen Mitbürgern die Kriminell sind und auf kosten des Steuerzahlers leben endlich mal eine Ende machen.


    Ich finde es Schade das so ein Land einfach so untergeht, ich denke das hat es nicht verdient.
    Wen ich im Ausland bin MUSS ich Arbeiten um dort leben zu dürfen. Aber in Deutschland ist nunmal das Paradies für jeden.

    Ja aber mir wurde gesagt von unseren Lehrern das es 86% wahren vielleicht aus unserer Klasse. (Halle)
    Aber die Praktische Prüfung ist zu hoch angesetzt ohne wen und aber. Da kaum jemand mit 2 besteht! Viele sind froh wen sie mit 4 durchkommen. as adarf alles nicht sein das der Durchschnitt mit 55% besteht, das liegt eindeutig an der IHK Prüfung sie ist zu hart!


    Die mündliche Prüfung wahr ok, wen man ein vernünftigen Prüfer hat, der auch sich in die Lage des zuprüfenden rein versetzen kann. Und nicht irgendwelche Realitätsfernen Fragen stellt die man noch nicht wissen kann da die Berufserfahrung fehlt.


    Zu meiner mündlichen Prüfung wahr alles super da die Prüfer vernünftige Fragen gestellt haben und keine DIN Zahlen wissen wollten, da man sowas eh nachschlagen muss.


    Man darf natürlich nicht alles auf die Prüfer schieben, man muss viel tuten für die Ausbildung.


    Aber mein Kollege (Westen)ist durchgefallen Schriftl. Prüfung: 63% Mündl. haben ihn die Prüfer echt durchfallen lassen mit 45% ohne Worte. Da müssen die Prüfer auch mal ein Auge zudrücken.


    Meine Prüfer meinte nur die West Prüfer sind etwas anders/strenger/besserwisser (Den Prüfer kannte ich von Lehrgang)


    Ich denke man sollte Leben und leben Lessen. Außer der Prüfling kann überhaupt nix. Aber nicht immer auf einer Frage rumstochern wen man sieht ok das kann er nicht...Und die ganzen anderen fragen auf die nichtwissende Frage aufbauen.


    Kann nur sagen das ich alles selber erarbeiten musste, da meine Ausbildungsfirma eine Verbrecher Firma wahr, konnte nur Streife fahren (Was ja nichtmal erlaubt wahr) überhaupt nix gelernt. Musste mir alles selber beibringen. Und habe es geschafft mit der Note:3!
    Jetzt sagen viele warum habe ich es mir gefallen lassen?
    Habe die IHK drüber informiert nix geschehen!
    Erst die Gewerkschaft hatte was unternommen. Darauf hin habe ich erfahren das die IHK da nix macht da sie ein Arbeitgeber verband ist der sich auch durch denen finanziert....


    Aber wie gesagt habe es bestanden bei mir wahren die Prüfer extrem Fair das wahren echte Personen aus den Realen Leben und keine Theoretiker!

    Wie erwähnt habe ich eine Betriebliche zweit Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit gemacht (3 Jahre).


    Der Schriftliche Teil ist wie gewohnt überzogen schwer (75 % durchgefallen), der mündliche Teil ist auch extrem überzogen (11 % durchgefallen)
    Sprich die Prüfung haben 86% nicht bestanden von 65 Leuten.


    Unser Lehrer hat auch nur geschimpft was die da wissen wollen ist einfach nur in vielen stellen nicht angemessen.


    Habe mir der Gesamtnote: 3 Bestanden womit ich der 3. beste Wahr.
    Habe ja zuerst Industriemechaniker gelernt was deutlich einfacher wahr und dort haben fast alle bestanden.


    Wen ich nach der Fachkraft für Schutz und Sicherheit Prüfung gehen müsste jeder der diesen Beruf erlernt hat einen Stundensatz von mind. 12 € haben. Da der 34a ein Witz ist und für mich auch keine Daseinsberechtigung mehr hat!

    Habe alles mitgelesen bin zwar erst 25 Jahre alt. Fange auch am 2.08.10 an als GWT Fahrer. Aber ich kenne das Amt zugut. Muss meine Waffensachkunde zu 70 % selber tragen usw.....


    Glückwunsch und alles gut in deinen neuen JOB!!