Posts by ruediger

    Es kommt auch darauf an was er machen will. Im Sandienst sieht es ja noch ganz gut aus . Ein Kollege von ASB hat jetzt seinen RA privat also bei uns gemacht und wird oder ist wohl dieses Jahr dabei . Hat sogar ne FW Stelle obwohl er eine Freundin und ein Kind hat sind zwar noch nicht verheiratet aber wollen wohl demnächst. Zu meiner Zeit hat der Bund bei Vätern ,die eine SAZ oder BS Stelle wollten die Handbremse gezogen wegen der zu erwartenden Kosten. :no:

    Man muß halt den inneren Schweinhund immer wieder überwinden und dabeibleiben, dass is mir als ich anfing zu joggen auch schwer gefallen jetzt lauf ich alle 2 Tage 6 km (inner Stunde (57) ) und seit mein Farrad den Geist aufgab Sonntags auch 12,5km in 1,50 :zw: war mein gestriger Record mal sehen :fr: ja heute morgen war ich was über ne Stunde bei McFit P.S ich hab Urlaub deshalb klappt das so schön, allerdings wenn ich zur Arbeit muß bin ich jeden Tag bei McFit -liegt auf dem Weg - und macht inzwischen fun. Nur was ich halt noch suche wär eben eine Möglichkeit sich kampfsportlich noch ein bisschen zu betätigen -ich will mich nicht kloppen oder so aber vill.braucht man es mal. . In Frankfurt haben wir zb. Jeden Monat einmal Sport gemacht ,da warn auch mal ein paar Fessel oder Befreiungsgriffe dabei :cool: aber das is ja wie gesagt bei uns nicht drinn (57)
    gruß Rdüiger :no:

    Also hier schon mal den Feststellungsbescheid vom BKA:Betr:Waffengesetz WaffG.


    Hier Feststellungsbescheid Aufgrund §2 Abs,5 des Waffengesetztes vom 11.Oktober 2002 (BGBI.I.S.3970 ergeht der folgende Feststellungsbescheid.


    Waffenrechtlich zubeurteilen sind


    -Teleskopschlagstöcke-


    Bei Teleskopschlagstöcken handelt es sich um Hieb und Stichwaffen. die Teleskopartig Aus -bzw zusammen geschoben werden können.
    Zur Beurteilung lagen hier Schlagstöcke vor,die entweder mechanisch mit Federkraft oder durch eine Schleuderbewegung ausgeschoben werden können.Im ausgeschobenen Zustand sind die Schlagstöcke starr,ein einschieben ist nur durch größeren Kraftaufwand möglich


    Die Verbotseigenschaft im Sinne der Analge 2 zu § 2 Abs.3 WaffG Waffenliste
    Abschnit 1 Nr 1.3.1
    Hieb oder Stoßwaffen ,die Ihrer form nach geeignet sind einen anderen Gegenstand vorzutäuschen ,oder die mit Gegenständen des täglichen Lebens verkelidet sind:


    Wird verneint :cool:




    bei Teleskopschlagstöckenhandelt es sich um Hieb und Stichwaffen i.s.d.§1 Abs.2Nr.2 Buschst.-A-i.v.m. §1 Abs 4 WaffG.
    Die nach §2 Abs 4 WaffG geforderte Länderanhörung wurde durchgeführt.


    Im auftrag Wahl


    also ist schon mal kein verbotener Gegenstand :lach: :ok:

    Ich hab zwar im Dienst schon mal die Hand an der Waffe gehabt (also einmal in 20 Jahren ) das hat auch gereicht ,ich hätte sie in der Situation auch ohne zu zögern eingesetzt und ich glaub mein Gegenüber hast das wohl gemerkt. Aber was ich damit sagen will ist ,ich weiß wie ich meine Waffe einsetzen muß und das sie auf den Fleck schießt und dass ist wichtig.
    Bei Dienstschluss bekommt sie einen Kuss und darf in ihr eigenes Fach wird doppelt geschlossen und es kann kein anderer an sie ran .


    Die Waffe ist die Braut des Soldaten :bier:


    gruß Rüdiger :lach:

    :lach: Na ja ich bin mit 46 noch einer der jüngeren bei uns ,aber ich mach im täglichen wechsel Kraft und Lauftraining mit einem Kollegen der etwas jünger ist und ebenso wie ich (eigenlob stinkt zwar :pein: ) sehr gerne dabei ist.
    Wenn ich mir die älteren vorstellle die lieber im garten sitzen , im Feld arbeiten ihren Wein drinken usw........die bekommst du nicht mehr motiviert


    Bei uns gehen in den nächsten fünf Jahren 6 Leute in Rente :fr:
    es ist schade ich könnt so viel jammern aber ich glaub ....hm, das interessiert niemand :eng:


    bis morgen


    gruß rüdiger :fr:

    Wie Haifisch schon sagte ich müsste eben den Lehrgang absolvieren , ist nicht einfach aber ich bin gerne bereit dazu
    zum einen lerne ich gerne und zum anderen is die Aufgabe der Frankfurter Stadtpolizei auch sehr interessant .


    Man muss sagen das die Klaudia Roth auch sehr viel für ihre Leute tut, also sie lässt Die Stadtpolizei nicht im Luftleeren Raum hängen :lach: