Posts by Strategos

    Hehe...Berlin ist halt immer mal eine Reise wert :no:


    Hallo InstCop,


    auch von mir noch ein herzliches Willkommen hier im Forum...


    Ich wünsche Dir viel Spaß und eine Menge inter. Beiträge :ok:


    Gruß der General

    Viel Glück Peter und halt den Kopf unten, wenns mal brenzliger wird...


    Du weißt ja,wir Sanis sind nicht zum kämpfen geeignet, ansonsten komm im April wieder gesund und heile nachhause zurück.


    mit kameradschafliche Grusse und einem Salut verabschiede ich Dich lieber Peter zu deinem Einsatz ins A...Land :bier:


    gez. der General

    Das ist so nicht ganz richtig Frosch :bö:


    Richtig ist: die erste und auch originale Gorch - Fock liegt in Stahlsund...
    Falsch ist: die Gorch - Fock der Bundes Marine ist kein Nachbau in diesem Sinne, sondern ein Neubau :cool:


    Die Gorch Fock der Bundesmarine ist ein Neu-Bau nach originalen Bauplänen ihrer früheren Geschwister, von vor der Zeit des zweiten Weltkrieges... :zw:
    Etwas besonderes aus der Zeit ihrer älteren Geschwister hat die Gorch Fock aber bis heute erhalten...die drei Masten sind so viel ich weiß, original noch aus der Zeit des dritten Reiches und waren ursprünglich für einen Neubau des ersten Segelschulschiffes der deutschen Kriegsmarine bestimmt.
    Da jedoch der zweite Weltkrieg ausgebrochen war,mußte dieses Vorhaben auf Eis gelegt werden.
    Diese Masten lagen dann viele Jahre als Alteisen-Schrott in einer Ecke des ehemaligen Kriegsmarinearsenals von Kiel und gammelten vor sich hin.
    1954 als der Gedanke aufkamm wieder an eine Marine zu denken, kamm auch der Gedanke an ein neues Schulsegelschiff der zukünftigen Bundesmarine auf und man erinnerte sich dieser Masten...


    Da wäre noch der Namenstreit,zwei Schiffe mit gleichen Namen, zur gleichen Zeit,das geht nun nach Lyoids garnet... :kotz:
    Da die erste Gorch - Fock nunmal als Gorch - Fock getauft wurde, und am Ende des zweiten Weltkrieges von ihrer Besatzung versenkt worden ist,anschließend als Beute nach Rußland gegangen und dort wieder als Towaritsch /keine Ahnung wie man das schreibt/ wieder flottgemacht wurde erfreute viele Segler dieser Welt.
    Sorry zuweit abgekommen...dann kam die Pleite und der Segler lag fest...Abschleppung nach Hamburg/notdürftige reparatur/verschiffung nach Strahsund und dort restaurierung des maroden Rumpfes und der innereien...
    Rücktaufung in Gorch - Fock
    Dann kam der Namensstreit mit der Bundesmarine...
    Entresultat: Bundes Marine: Name-Segelschulschiff Gorch Fock (neuer voller Name)
    Strahlsund : Name-Gorch Fock I (als Anlehnung das sie als erstes erbaut wurde und wieder unter deutscher Flagge steht)


    Anmerkung: Das ist das erste mal in der Geschichte Deutschlands,das ein erbeutetes ehemaliges Segelschulschiff der Kriegsmarine nach über 50 Jahren wieder in seine Heimat zurückgegeben worden ist.Dies war aber nur mgl.,da die russiche Regierung/Eigner kein Geld für die Unterhaltskosten in England aufbringen konnten und das Schiff dort sagen wir mal interniert worden ist.


    Mehr weiß ich leider auch nicht darüber :trau:


    Wenn einer noch etwas darüber weiß,so möge er diesen Text hier berichtigen...


    Grüsse der General

    Besondere Anweisung für die beorderungsunabhängige,freiwillige Reservistenarbeit (BesAnResArb) Stand 15.12.2006


    Ist zwar schon etwas älter diese Anweisung,trifft aber im ganzem,dem jetzigem Status der Reservisten ohne Beorderung...



    siehe Dateianhang/Link


    grüsse der General



    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.reservistenverband.de/download/NI/BesAnResArb_komplett_ohne_AnhangB.pdf">http://www.reservistenverband.de/downlo ... nhangB.pdf</a><!-- m -->

    Hallo liebes Forum,


    die Zeit meiner WÜ ist wieder vorbei :trau:


    Ich kann sagen, ich hatte sehr schöne fünf Wo an der Kieler Ostsee-Küste :bier:


    Meine Erfahrungen, die ich dort erlebt habe,werde ich noch zu einen späteren Zeitpunkt hier niederschreiben :zw:


    Bis dahin stelle ich noch ein paar weitere schöne und interessante Bilder von der Marine ein...


    Liebe Grüsse, der General :ok:

    Impressionen von meiner Wehrübung aus Kiel


    Hallo liebes Forum,


    sicherlich habt ihr euch schon gefragt ob ich überhaupt noch lebe :zw:


    Die Antwort lautet ja :no:


    Durch eine Wehrübung, die ich im im schönen Kiel als Gast des ZentralInstSanBw ableisten kann/darf, hab ich leider im Moment so gut wie keine Zeit fürs Bw-Forum :wein:
    Im Moment kann ich nnoch nicht soviel über meine Erfahrungen dort BERICHTEN,aber am Ende der Wehrübung werde ich um einiges schlauer sein als ich es im Mom. bin :cool:


    Nur soviel,ich übernachte an einer der schönsten Stellen die man sich gerne als Urlauber auch des öfteren mal wünscht,keine 200Meter bis zum Wasser und direkter Blick auf die Gorch Fock...


    Hier ein paar schöne Impressionen aus der Kieler Förde...


    Grüsse und bis bald euer General...

    Zum int.Tag des Kußes, gibt es heute in der hiesigen Arbeiter Zeitung mit der größten Auflage in Berlin, einen int. Bericht :zw:


    Da heißt es doch, das wenn wir Männer länger als ein Jahr mit dem Objekt unserer Begierde Zusammen wären, ließe doch unsere Lust auf zärtliches und inniges Geknutsche nach :bö:
    Und da heißt es noch, wir hätten es nicht verlernt, würden aber auf Sparflamme Küssen (Kuß zum Abschied an der Tür oder im Auto zählt nicht) (57)
    Innig Küssen könnten wir nur noch wenn wir frisch verliebt sind oder wenns gerade mal um die gute alte Liebe/wo auch immer/ geht :satan:


    Also Männer des Forums...Küsst euren Partner heute mal ganz zärtlich und innig, damit wir auch einmal das Gegenteil beweisen können :bier:


    Gruß euer General

    Ich werde mal versuchen das Chaos mit meinen beschr. Wissen etwas zu lichten :zw:


    Hier kommen ein paar Ausführungen von VoPO - Fahrzeugen die man im Osten kennen/kannte sollte...


    Bilder von unten nach oben :bö:


    Bild eins: Habe leider keine Ahnung, gehöhren aber bestimmt zu den ersten Ausführungen der Polizei Ost...


    Bild zwei und drei : so sah ich aus meinen Augen das Standartfahrzeug der Polizei - Ost...
    Ein solider gebauter Lada...was aber an Bild vier anscheinend nicht so stimmt :zw:


    Bild vier : Die Wartburg-Limousine des VEB Automobilwerks Eisenach gehörte zu den Standart-Streifenwagen der Volkspolizei in der ehemaligen DDR. Das hier gezeigte Fahrzeug war bis zur Wiedervereinigung Deutschlands im aktiven Polizeidienst der DDR eingesetzt. Nach der Wiedervereinigung wurden die Fahrzeugbestände der neuen Bundesländer durch Polizeifahrzeuge der westlichen Bundesländer verstärkt. Als kleiner Dank übergab man diesen original VoPo-Streifenwagen der Hessischen Polizei.


    1993 überließ der damalige Innenminister Dr. Herbert Günther das Fahrzeug dem Polizei-Motorsport-Club Marburg. Technische Daten:


    Baujahr:
    1986
    Antriebsart:
    1 L-Zweitakt-Ottomotor/ 50 PS
    Höchstgeschwindigkeit:
    130 km/h
    Sonderausstattung:
    Blaulichtanlage, Signalhorn, Funk


    Quelle bild 4 und Text: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.polizeioldtimer.de/oldtimerseiten/wartburg.htm">http://www.polizeioldtimer.de/oldtimers ... rtburg.htm</a><!-- m -->


    So,nun sind glaub ich alle Standartfahrzeuge erwähnt... :lach: Es gibt noch einige sonder Einsatzfahrzeuge, der Stückzahl aber zu gering ist als das man diese hier noch erwähnt...
    Zwei Ausnahmen bildet jedoch der Wolga und eine modernere Version des Ladas!

    ...............(......
    ...............)......
    ..............(.).....
    ............|***.|...Eine Kerze
    ............|***.|...der Hoffnung
    ............|***.|...und Zuversicht.
    ............|***.|...Durch Liebe,
    ............|***:|...Menschlichkeit
    ............|***.|...und Freundschaft
    ........._/.***..\\_


    Manchmal besteht der beste Trost darin,
    einfach nur zu schweigen und mitzuleiden.
    Unser herzlichstes Beileid - wir sind bei Euch.