Posts by Driver

    Da gebe Ich Dir Recht Totti... mich regen die Leute auf die meckern, alles schlimmreden aber nichts dagegen unternehmen... und sei mal ehrlich, wenn man erst in unserem Gewerbe über längere Zeit tätig ist... wird es sehr schwer was anderes zu bekommen. Ich hab mich mal aus Spaß als Koch beworben, weil ichs gelernt habe... da meinte der Chef zu mir, er wäre sich nicht so sicher ob ich den stress noch hinbekomme, als wäre Ich durch den Wachschutz eingerostet. Ich war zwar erst über seine Aussage schockiert, aber nach längeren überlegen mussste Ich für mich zugeben, dass es sehr schwer werden wird... Okay 12 Std. Nachtschicht sind nicht ohne... aber wieder unter Stress arbeiten.... ich weiß nicht. Egal was man macht, jeder hat seine Problemchen.... Ich fahr die ganze Nacht rum und muss mich auf den Verkehr konzentrieren, ich habe aber nicht mehr Stress als jemand der die Nacht über z.B. auf einem Fleck sitzt und die Schranke bedient, ich denke er hat mehr den psychischen Druck... so ganz alleine diese eintönige Tätigkeit. Meiner Meinung nach kann man unseren Job nur ausführen, wenn mann wirklich zufrieden ist, sonst geht man unter.... Gruß heiko

    Ich kann mich meiner Sicherheit überhaupt nicht beschweren.... Da wir Hauptsächlich Aufträge im Werttransport haben, befindet sich in mein Revierauto GPS, ein Notknopf und alle zwei Stunden ruft mich einer der netten Kollegen aus der Zentrale an. Das finde Ich echt gut so... weil Ich nur über einsame Dörfer und kilometerlange Landstraßen fahre. Falls Ich im Graben lande oder mir jemand auf dem Kopf haut, weiß mein Chef gleich wo Ich liege und er kann den Leichenwagen gleich hinlotzen :no: . Als nächstes bekommen wir solche erschütterungssender... das ist ein kleines Gerät, sieht aus wie ein Feuerwehrpieper....falls Ich stürze, aus welchen Grund auch immer, fängt das Ding an zu tuten und Ich habe 10 sec. Zeit um den Knopf daran zu drücken. Wenn Ich das nicht mehr kann, bekommt der Diensthabende eine Meldung mit mein Standort....
    Ob die Hilfe rechtzeitig kommt ist dahingestellt, aber jedenfalls spart der Staat die Suchaktion mit Hundertschaften und Hubschraubern :no: :no: :no:

    Hallo Kollege,
    Sag mal, kennst Du das auch....? Du triffst nach Deiner 12 Std. Schicht einen Kollegen und freust Dich auf eine nette Unterhaltung und dann geht es schon los. Ohne Vorwarnung aus heiteren Himmel noch vor der Begrüßung GENAU!!! Er möchte sich gar nicht nett mit Dir unterhalten... Nein Er lässt Dampf ab!!! Aber so richtig...
    Jetzt kommen Die Standartsprüche wie z.B." Alles SCH...E hier in der Bude, geh Ich fürn Appel und nen Ei arbeiten"
    oder " 12. Stunden und immer Nachts, hab schon die Schnauze voll"... " Die bekloppten Chefs stecken sich das ganze Geld weg" kein Weihnachtsgeld, kein Urlaubsgeld... dauernd wird man aus dem Frei geholt... Scheiß Bereitschaft, kein richtiges Wochenende... wenn Frei dann nur ein Schlaftag, doofe Hausmeister und blöde Putzen... was die sich immer einbilden... keine Zeit für meine Familie und das beste: FRÜHER WAR ALLES BESSER
    ICH KANNS NICHT MEHR HÖREN, sowas zieht mich runter... Als Ich damals mein Arbeitsvertrag unterschrieben habe, wusste Ich es alles vorher. Klar ist, reich werden die wenigsten von uns... aber Ich kann trotzdem gut Leben und das wichtigste ist, dass Ich mit einem Lächeln auf Arbeit gehe, weil mir mein Job Spaß macht. Ich gehe am Tag lieber 2 Std. länger als "andere" arbeiten und komm trotzdem auf mein Geld. Ich frage mich manchmal was es für Alternativjobs gibt....
    Ich habe keine Lust für 800€ Netto anderen Leuten ihre fettigen Haare zu schneiden oder morgens um eins aufstehen und hunderte Brötchen zu backen. Schon gar nicht als Pflegekraft, soviel Leid zusehen ( RESPEKT vor den Leuten die es machen, ich gehe nur von mir aus). Diese Jobs sind doch auch fast alle schlecht bezahlt....Oder bei Wind und Wetter auf der Baustelle stehen und mir das Kreuz Totbuckeln um hinterher sowieso als Pförtner zu arbeiten, weil Ich mit 40 J. nen 3fachen Bandscheibenvorfall habe und nichts mehr anderes machen darf.
    Hey, wir haben so einen sauberen, verantwortungsvollen Beruf, dieser je nach Auftragslage, so abwechlungsreich und herausfordernd sein kann, wie kaum ein anderer. Wir können Stolz auf ihn sein!!!!!
    Und wenn Ich mich mal dreckig mache, dann ist es höchstens ein Kaffeefleck oder ein Kuchenkrümel auf mein schickes blaues Hemdchen :cool: :ok:

    Er könnte doch zur alternative, auf ein Drogenstrich rumschlendern... Da hat er genug vollgepinkelte und in den ecken kackende Prinzessinen :fr: und das auch noch ohne eine peinliche Strafanzeige zu riskieren

    Hallo Kollegen, Ich bin zur Zeit Revier/Kurierfahrer in Brandenburg.... nun ziehe Ich nach Berlin und benötige einen Tag-Job, am liebsten in Einkaufspassagen oder bei Mediamarkt, Saturn, Douglas, Rossmann etc. Ein Stammobjekt würde Ich bevorzugen.
    Sachkundeprüfung, sowie Aufzugsschein und Bedienschein für Übertragungseinrichtungen der Feuerwehrtableus usw. habe Ich in der Tasche. Bin pünktlich, gepflegt und nehme meine Arbeit sehr ernst....lass meine Kollegen nie im Stich.
    Wer von euch kann mir eine gute Firma nennen, an der Ich mich wenden kann?


    Vielen Dank, Heiko :zw:

    Ich hab mir vor kurzen ein Teleskopschlagstock im Security/Polizeiaustattungsladen erworben...Der Verkäufer wollte meinem Dienstausweis sehen und mein Personalausweis. Meine Daten und die Seriennummer des Schlagstockes wurden notiert und das wars. Der Verkäufer meinte, falls Ich ihn an jemanden weitergebe, bekomme Ich ne Strafanzeige. Die Schlagstöcke aus Gummi sind wohl verboten, wegen der ungenauen Treffsicherheit und der aus Stahl ist wohl im Dienst geduldet. Auch die Herren der Polizei die mit in der Schlange standen, stimmten der Aussage zu

    Hey Brot... Ich würde gerne wissen in welcher Botschaft Du Deinen Einsatz hattest. Das war bestimmt nicht die Chinesische oder arabische :zw: dort wird die Sicherheit nämlich groß geschrieben. Und mit dem English reden, find Ich, ist doch nicht schlimm, ne Botschaft ist halt anderes Hoheitsgebiet und wenn die meinen den Sicherheitsbeauftragten in Jogginghose und alten Pulli rumlaufen zulasssen, dann ist es schon echt peinlich für Ihr Land :fr: Brot.. Ich hoffe das Du uns alle Ehre gemacht hast :cool:

    Hallo Kollegen,
    bin Heiko(25) und arbeite als Revierfahrer-Kurierfahrer in einer Brandenburger Firma und bin hier total zufrieden, vorher war Ich hauptsächlich in Berlin beschäftigt aber das war mir überhaupt nichts :bö: ... Ich freu mich auf euch... wir lesen uns