Posts by Dr.Uran

    Wird die Polizei ihrer Aufgabe immer gerecht? Geht sie bei Demonstrationen zu hart oder zu lasch vor? Haben die Ordnungshüter noch alles im Griff, z .B. in den Bereichen Cyber- oder Clankriminalität? Was ist mit dem Vorwurf, die Polizei hätte ein strukturelles Rassismusproblem?


    https://www.phoenix.de/verfass…raech-2021-a-2168240.html


    Moderator Jörg Schönenborn (WDR-Programmdirektor) diskutiert mit seinen Gästen das Thema: "Macht und Ohnmacht der Polizei im Verfassungsstaat":

    - Joachim Herrmann, CSU, Bayerischer Staatsminister des Innern, für Sport und Integration

    - Boris Pistorius, SPD, Niedersächsischer Minister für Inneres und Sport

    - Britta Zur, Polizeipräsidentin Gelsenkirchen

    - Prof. Dr. Rafael Behr, Akademie der Polizei Hamburg.

    Hallo,



    wie der Titel schon verrät, ist die Geschichte so schräg, dass diese in die Kategorie fällt, “Nicht von dieser Welt“.



    Das es Weltweit mehr oder weniger sinnvolle Vorschriften gibt, wissen wohl viele von Euch.


    In Daytona Beach, einer Stadt, die berühmt ist für ihre Autorennen, dürfen öffentliche Mülleimer ausdrücklich nicht sexuell belästigt werden. Was auch völlig logisch ist.


    Kreative Namenssuche für Haus- und Hoftiere scheint in Frankreich eher verpönt. Seinem Schwein darf man beispielsweise nicht den Namen Napoleon geben, schreibt das Gesetz vor.


    Auch das Sterben ist in Orten wie Le Lavandou an der Côte d‘Azur nicht so einfach. Dort hat der Bürgermeister im September 2000 offiziell das Sterben verboten. Das gilt übrigens auch für Urlauber. Der örtliche Friedhof sei belegt.


    Aber wer kennt die Gesetze über Elfen in Island von Euch?



    Der feste Glaube an Elfen gehört in Island fast zum Alltag. Viele Menschen berichten von Begegnungen mit den mythischen Wesen, und das wird auch nicht infrage gestellt. Es wurden bereits mehrfach Baustellen verlegt, um ihre Ruhe nicht zu stören.



    Seit 2012 gibt es sogar ein Gesetz in Island, was magische Orte als kulturelles Erbe schützt.



    Nun zum Fall. Ein Sicherheitsmitarbeiter hat Urlaub in Island gemacht und bei einer Wanderung einen magischen Ort betreten. Da dem Touristen dies leider nicht bekannt war und er in Reykjavik keine „Karten der verborgenen Welt“ erworben hat, hat dieser noch zusätzlich den Fehler gemacht einen kleinen Stein mit zu nehmen. Dieser sollte wohl ein kleines Souvenir für daheim sein.


    Leider gehörte dieser Stein wohl zu einem Hügel wo sich Elfen und Trolle treffen.


    Solche Orte kennen bestimmt viel von Euch, ich dachte da so an die Nachtschicht. :thumbsup::D



    Leider hat das ein Elfenschützer gesehen und eine Anzeige gegen den Sicherheitsmitarbeiter/Tourist gemacht. Nun könnte es theoretisch zum Gerichtsprozess kommen. In Island würde dieses wie ein Besonders schwerer Fall des Diebstahls behandelt werden.


    § 243 StGB Besonders schwerer Fall des Diebstahls


    In besonders schweren Fällen wird der Diebstahl mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu zehn Jahren bestraft. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter


    Absatz 4


    aus einer Kirche oder einem anderen der Religionsausübung dienenden Gebäude oder Raum eine Sache stiehlt, die dem Gottesdienst gewidmet ist oder der religiösen Verehrung dient,


    Sollte es zu einer Verurteilung kommen, würde dieses in das Bundeszentralregister eingetragen werden.


    Strafen im Ausland können auch unabhängig davon, ob die Strafe vollstreckt wurde, ins Bundeszentralregister eingetragen werden. Das geht aus Paragraf 54 Bundeszentralregistergesetz (BZRG) hervor. Damit entfalten sie dieselben Rechtswirkungen wie inländische Strafurteile.


    Dies ist ein kleines Beispiel, wie schnell jemand seine Zuverlässigkeit verlieren kann oder bei einer Zuverlässigkeitsüberprüfung schwierigkeiten bekommt, wenn der Behördenmitarbeiter vielleicht ein heimlicher Elfenschützer ist.


    Dieses sollte auch nur eine Warnung sein. Also Vorsicht beim Betreten von magischen Orten, wo sich Trolle und Elfen treffen und keine Steine mitnehmen!


    Ich werde Berichten wie die Geschichte ausgegangen ist. Also Post hat der Sicherheitsmitarbeiter schon bekommen.

    Wie findet Ihr die Sendung ? Kommentare erwünscht.


    Mal vom super professionellen Verhalten des Ladendetektiv abgesehen :D:D:D (das war ironisch gemeint)


    Sagt der 8 Jähre zu seinem 16 jähigen Bruder, der beim Ladendiebstahl erwischt worden ist. Du bist echt doof, Diebstahl macht man doch nur bis 14 Jahre!.
    Ich fragt den 8 jährigen, woher er das wüsste...
    Habe ich in der Sendung mit der Maus gesehen.


    Wie schon geschrieben, :cursing: das Kind war 8 Jahre alt. :rolleyes:


    Sachgeschichte: Jugendgericht Teil 1-5 | Video zu Die Sendung mit der Maus | Das Erste Mediathek


    Sachgeschichte: Jugendgericht Teil 1-5


    11.11.2018 | 24 Min. | UT | Verfügbar bis 30.12.2099 | Quelle: ARD










    Sachgeschichte: Jugendgericht Teil 1-5 (mit Gebärdensprache) (mit Gebärdensprache) | Video zu Die Sendung mit der Maus | Das Erste Mediathek







    Das ist
    ein Fall für Armin Maiwald und Siham El-Maimouni: Gemeinsam zeigen sie,
    was mit jemandem passiert, der bei etwas Verbotenem erwischt wird. Dazu
    schlüpft Siham in die Rolle einer jungen Ladendiebin, die eine
    Parfümflasche klaut. Diese "Sendung mit der Maus" dreht sich darum, wer
    alles mithilft, Recht herzustellen. Maus-Regisseur Jan Marschner setzt
    dafür einen fiktiven Diebstahl in Szene und zeigt, welche Folgen er
    haben kann.

    HalSec "Das ende vom Lied, ich habe jetzt ein Rückforderungsbescheid vom Jobcenter für den Bildungsgutschein (6500€) und ein Verfahren wegen Betrugs wegen zu unrecht erhaltene Sozialleistungen an der Backe."


    Das tut mir leid.


    Das ist einfach ohne Worte. Aber wundert bin ich auch nicht.... Dafür habe ich in meiner kurzen Zeit soviel erlebt, dass mich sowas auch nicht mehr verwundert.

    Oder der Kunde zahlt 3 € Objektzulage für die Mitarbeiter . DIe Firma W.. hat 2,50€ einbehalten und den Mitarbeitern gesagt, dass es nur 50 Cent gibt. Als der Kunde das mit bekommen hat. War was los, die Firma W... mussen sogar Mitarbeitern die schon lange nicht mehr für den Laden gearbeitet haben das Geld nachzahlen.Das machen die Führung vorsätzlich. Also bloss weg da

    Hi Rolli,


    ja kenne die Firma , habe da selber mal 3 Wochen gearbeitet. ist bei den normal ohne Anwalt geht da nix. Habe von 20 Kollegen das gleich mit bekommen. Das größe Ar....och ist Herr Still. Der war mal Anwalt und hat schon seine Zulassung verloren. Der vertritt die Firma glaube ich immer noch vor Gericht. Sehe zu das du da weg kommst. Sofort zum Anwalt. Du brauchst da auf nix Menschliches hoffe. Die machen solche Aktion mit System.

    Quelle Chef der Sicherheitsfirma Securitas war nach Identitätsdiebstahl bankrott | heise online


    Chef der Sicherheitsfirma Securitas war nach Identitätsdiebstahl bankrott



    Der Chef der schwedischen Sicherheitsfirma
    Securitas AB wurde nach dem Diebstahl seiner Identität von einem Gericht
    kurzzeitig für bankrott erklärt. Bis dahin hatte er nichts von dem
    Identitätsdiebstahl bemerkt.





    Ein schwedisches Gericht hat Alf Goransson vergangene
    Woche für bankrott erklärt. Schuld an der Privatinsolvenz des 59 Jahre
    alten Chefs des weltbekannten Sicherheitsunternehmens Securitas AB war
    nicht Goransson selbst, sondern der Dieb seiner Identität. Dieser hatte
    im März im Namen Goranssons einen Kredit in nicht genannter Höhe
    aufgenommen und anschließend einen Antrag auf Privatinsolvenz gestellt.
    Ein Gericht hatte dem Antrag stattgegeben.


    Goransson habe bis zu dem Zeitpunkt nichts von dem
    Identitätsdiebstahl gewusst, erklärte eine Sprecherin der
    Sicherheitsfirma gegenüber Bloomberg. Die Hackerattacke sei bereits im
    März erfolgt. Zwei Tage nach der Urteilsverkündigung wurde der
    Gerichtentscheid aufgehoben.


    Transparentes Schweden
    In Schweden können Insolvenzanträge sehr einfach gestellt werden: das
    unbeglaubigte Dokument muss nur unterschrieben und per Email ans
    Gericht geschickt werden. Das Verfahren ist kostenlos, die Unterschrift
    wird nicht überprüft.


    Ohnehin setzt man in Schweden auf leichten Informationszugang und auf
    Transparenz: Über Internetportale haben die Bewohner Zugriff auf viele
    persönliche Daten ihrer Freunde, Nachbarn oder Arbeitskollegen. So
    können sie beispielsweise über die Seite der Steuerbehörde in Erfahrung
    bringen, was die Kollegen verdienen. Barzahlungen sind in Schweden wie
    in ganz Skandinavien unüblich – bezahlt wird mit Karte oder Handy und
    man geht online shoppen.


    Die Transparenz geht allerdings mit einem erhöhten Aufkommen an
    Identitätsdiebstählen einher. So gab es in den ersten sechs Monaten
    dieses Jahres bereits 12.800 solcher Identitätsdiebstähle, schreibt
    Bloomberg.


    Für Alf Goransson hatte der Identitätsdiebstahl weitere Folgen: Er
    wurde beim schwedischen Unternehmensregister automatisch von seinem
    Posten als CEO bei Securitas enthoben. Securitas will auch diesen
    Vorgang schnellstmöglich rückgängig machen. Goransson ist seit 2007 Chef
    des Unternehmens. Securitas beschäftigt weltweit über 335.000
    Mitarbeiter in 53 Ländern.





    :D

    Ein fröhliches Hallöle in die Runde


    Ich bin zur Zeit wieder auf Jobsuche, habe meine Unterrichtung vor 1,5 Jahren gemacht, im Zuge der Flüchtlingswelle und habe nach 4 Wochen Tätigkeit das Sicherheitsunternehmen verlassen und bin zu einem Träger gewechselt und habe dort als Allroundhelfer in einer Unterkunft für Schutzsuchende gearbeitet. (Wegen der Bezahlung )
    Habe für mich beschlossen, dass 1 Jahr reichen in der "Helferszene".
    Grundsätzlich fand ich den Gedanken spannend, wieder in die Sicherheitsbranche einzusteigen.
    Ich habe mich lange nicht Informiert was den Stellenmarkt angeht.


    Bereite mich gerade auf die Sachkunde vor und nehme jede Art der Fort und Weiterbildung mit,
    Ob das jetzt der Brandschutzhelfer oder die Waffensachkunde ist.


    Jetzt habe ich seit ca 3 Wochen viele Stellenanzeigen gelesen und ca 10 Bewerbungen abgeschickt. Davon haben sich auch alle 10 Firmen gemeldet.
    Die meisten waren schon glücklich, dass ich Deutsch sprechen kann und keine Einträge im Führungszeugnis habe.
    Das ich nur eine Unterrichtung gemacht habe, war vielen Unternehmen egal.Der Markt ist wie leergefegt, soviel habe ich schon mitbekommen.
    Als ich vor ca. 18 Monaten für ein Sicherheitsunternehmen in einer Flüchtlingsunterkunft war, haben wir 8,50€ + 1,50€ Objektzulage bekommen und Heute bekommen die Leute eben 9,50€ + ca 2 € Objektzulage.


    Was mich aber Wunder, dass viele Sicherheitsfirmen in die Stellenanzeigen schreiben.....


    Ich zahle tariflichen Grundlohn u.s.w


    Wer steht denn dafür Morgens noch auf und macht 12 Std Schichten?


    Wenn ich mit nur der Unterrichtung und einem Führerschein Klasse 3 (sehr geringe Qualifikation in meinen Augen für die Sicherheitsbranche)
    von 10 Bewerbungen, 10 Einladungen zum Bewerbungsgespräch bekomme, dann frage ich mich warum die meinsten Firmen glauben, dass die mit 9,50 und viellicht 14 € Zuzahlung für eine Fahrkarte für den OVP noch meinen Mitarbeiter zu bekommen.
    Ich sortiere schon alles aus, was nicht min. 20 % Nachzuschlag (laut Tarifvertrag 15% Bundesland HH) oder Tagsüber 10,50 € zahlt bei max 8 bis 10 Std Schichten.


    Zur Zeit sind doch Aussagen "ich zahle tariflichen Grundlohn"eine Lachnummer in einer Stellenanzeige .


    oder sehe ich das was verkehrt?


    ich würde mich über andere Meinungen freuen. Wie sieht ihr aktuelle Situation am Arbeitsmarkt in der Sicherheitsbranche?


    (Ich werde es nicht mehr lernen vernünftige Sätze und Beiträge vom Handy aus zu schreiben)

    Ein frohes Neues Jahr zusammen.


    Als ich Heute zur Arbeit gekommen bin, habe ich von einem Mitarbeiter der für den Träger arbeitet erfahren, dass unser Wachcontainer umgestellt werden soll. Damit einige der Container wo die Schutzsuchenden Beten gen Mekka ausgerichtet werden können.
    Erst habe ich das für einen Scherz gehalten, dann habe ich Pläne gesehen wo am Montag ein Messtrupp kommen soll um das alles einzumessen und ein Schreiben wo diese Anfrage von den Schutzsuchenden geprüft werden soll.


    Habt ihr auch schon solche Aktion in euren Camps erlebt ?


    Ich finde das alles langsam wirklich merkwürdig was in unserem Land so abgeht.

    Hallo,


    ich habe auch dank Sir.Google das Forum gefunden und wollte mich einmal kurz Vorstellen.


    Da aufgrund der aktuellen Situation von den vielen Schutzsuchenden die Sicherheitsbranche gerade einen gewaltigen Aufschwung erlebt, mit allen Vor und Nachteilen die dieses Szenario mit sich bringt, bin ich nun auch dabei.


    Auch wenn ich schon einige Wochen in Hamburg in einigen 1.Aufnahmestellen als Ehrenamtlicherhelfer ausgeholfen habe, gehöre ich auch zu der Gruppe von Frischlingen --> Vorstellungsgespräch . Keine Eintragungen im polizeilichen Führungszeugnis und damit war ich qualifiziert als Sicherheitskraft und werde sofort eingesetzt.


    Aussage vom Arbeitgeber : Ausbildung machen sie nebenbei ... :thumbsup: . Also erfüllte mein Arbeitgeber alle klischees die ich schon sehr oft lesen habe. Die scheinen dort wirklich verzweifelt zu sein. Aber bei den Löhnen müssen die nehmen was kommt. Mir war das natürlich schon vorher klar, das ich in dieser Branche alles habe, was einen traumjob ausmacht . 12 Std. Schichten bis der Arzt kommt, kein Urlaubs und kein Weihnachtsgeld und wenn etwas schief geht stehe ich mit einem Bein sowieso im Knast. :thumbup:


    Aber ich wollte das wenigsten mal versuchen, da ich zum Glück schon eine Idee habe, was da in den Heimen auf mich zukommt. Aber viele meiner Freunde meinten auch nur bist ?(?(?( genau. Einbisschen muss man das wohl auch sein um diesen Job zu machen .


    Auch wenn ich vor 20 Jahrne schon 1,5 Jahre Nebenberuflich im Objektschutz tätig war, würde ich mich doch als Neuling bezeichnen.


    Zum Glück habe ich durch andere Tätigkeiten einiges an Erfahrungen mit Menschen die aus z.B Krisengebieten kommen sammeln können.
    .
    Habe hier schon einige Wochen einbisschen Mitgelesen aber nun wollte ich mich auch Registrieren.


    und freue mich von den Profis hier einiges zu lernen.


    Herzlichen Gruß


    Menfred