Posts by massaker

    Also ich habe jetzt lange überlegt ob ich antworten soll oder nicht, halte es aber für richtig dich auf den ersten Eindruck aufmerksam zu machen.


    Wenn ich dein Chef wäre und du dich verbal so artikulierst wie grammatikalisch, speziell der letzte Post ist hart, dann würde ich dich auch nicht direktem Kundenkontakt aussetzen.


    Vielleicht hat es ja nicht unbedingt mit deiner Statur, deinem Geschlecht oder deiner Quali zu tun, dass du am Notausgang stehst???

    Nicht wenn man sich die Ergebnisse, in den jeweiligen LTV, gewerkschaftlicher Zusammenschlüsse der Kollegen aus Geld,- und Wert, Flughäfen und Atomkraft ansieht...Ich halte eine 15 für FSS für realistisch, vorausgesetzt es gibt genügend gewerkschaftliche Mitglieder.

    Seit 2006 pin ich nuhn im Wachgeverbe, das sint bis heute 9 Jahre, unt ich pin mit der Schiechtarbeit sehr zupfriden. Ich kan auch keinne Scheden an meinen Dengvermoegen pfeststelen...


    "...Französische Forscher warnen jetzt davor, dass jahrelange Schicht- und Nachtarbeit nicht nur die Gesundheit, sondern auch die Gedächtnisleistung und das Denkvermögen beeinträchtigen. Bei Menschen, die mehr als zehn Jahre unregelmäßigen Arbeitszeiten ausgesetzt waren, nahmen demnach die geistigen Fähigkeiten deutlich schneller ab als bei anderen Berufstätigen, heißt es in einer im US-Fachmagazin "Occupational and Environmental Medicine" veröffentlichten Studie...Betroffen seien insbesondere Menschen, die länger als zehn Jahre Schichtarbeit leisteten, erklärte Studienleiter Jean-Claude Marquié vom Forschungsinstitut CNRS in Toulouse. Diese Belastung entspreche einem Alterungsprozess von zusätzlich sechseinhalb Jahren..."


    Französische Studie: Schichtarbeit schlägt auf die Geisteskraft - DIE WELT

    Naja, vielleicht passiert ja in nächster Zeit noch was...


    "Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat den Bundesvorstand der Sicherheitswirtschaft (BDSW) zu Verhandlungen über einen Lohntarifvertrag 2015 aufgefordert. ver.di erwartet vom Arbeitgeberverband Vorschläge für Verhandlungstermine für das Tarifgebiet Niedersachsen bis zum 11. November."


    „Wir erwarten vom Arbeitgeberverband die schnellstmögliche Aufnahme von Tarifverhandlungen. Die Gewerkschaftsmitglieder stehen hinter diesen Forderungen und sind bereit, dafür auch zu kämpfen“, sagte ver.di-Verhandlungsführerin Ute Gottschaar.


    ver.di | Landesbezirk Niedersachsen-Bremen - Bewachungsgewerbe Niedersachsen: Tarifforderungen beschlossen

    Seit kurzem ist der Lohntarifvertrag 2015 in Niedersachsen draußen.


    Dank dem Lobbyverband BDSW und der Pseudogewerkschaft GÖD ergeht es den Niedersachsen wie den Sachsen. Die Sonn,- und Feiertagszuschläge werden auf 25% bzw 50% halbiert, der Mindestlohn von 8,50€ wird eingeführt. Ist das der Sinn hinter dem Mindestlohn!? An der einen Stelle erhöhen, aber gleichzeitig an einer anderen Stelle verringern? Eine Schande!


    In diesem Sinne bedanke ich mich beim BDSW und bei der GÖD, dass ihr der untersten Lohngruppen ihren Lohnzuwachs nehmt! Die, die es gebraucht hätten. Ich bedanke mich aber auch bei allen Arbeitnehmern in unserem Gewerbe, die NICHT gewerkschaftlich organisiert sind. Ihr tragt eine Teilschuld an diesem Dilemma.


    Ich werde es nie verstehen warum wir als Teil des Dienstleistungsproletariats nicht in der Lage sind uns zu organisieren!? Man sollte denken, dass Beschäftigte, erst recht in prekären Arbeitsverhältnissen, sich organisieren, um für besser Arbeitsbedingungen einzustehen. Anscheinend sind 8,50€ Brutto, immerhin die Gruppierung der die Zuschläge halbiert wurde, so viel, dass man lieber die Füße still hält? Ich weiß es nicht...

    Dieses ach so tolle Wirtschaftssystem mit dessen neoliberalen Intentionen geht gerade vor die Hunde! Ich würde einen Teufel tun und jemanden raten dorthin zu gehen wo er am meisten Geld verdient, nur weil die Wirtschaft es vorgibt oder besser -mein Lieblingswort- der MARKT "sich verschiebt".


    Das Arbeitszeitgesetz sagt aus: 40 Stunden Woche. Es ist verdammt nochmal die Aufgabe der POLITIK ( Verwirklichung des Rechts ) diese Vorgabe so umzusetzen, dass ein Bürger mit einer anerkannten Berufsausbildung in einer 40 Stunden Woche anständig leben kann! Punkt aus! Es ist nicht die Aufgabe des Bürgers als lohnabhängiger Wanderarbeiter anzuheuern. Wo sind wir denn angekommen!?


    Demnächst soll die EU auch noch in eine gigantische Freihandelszone für die USA verwandelt werden. CETA, TTIP dann TISA. Danach "verschiebt" sich der MARKT noch weiter und man kann ja ganz einfach im Sinne der Wirtschaft in die USA ziehen, weil man dort mehr Geld verdient, während hier der Dienstleistungssektor mit osteuropäischen Billiglöhnern überschwemmt wird.


    @flea
    Geh mal nicht dahin wo es mehr Geld und kämpfe in deiner Region für höhere Löhne und gerechtere Arbeit. Wenn du irgendwo hingehen möchtest, dann aus Liebe und nicht die Liebe zurücklassen wegen dem Geld!

    Ich meine, wer will ein Land mit Anarchie ?


    Ich möchte aber auch keine Anarchie in Form von willkürlicher Polizeigewalt. Und das Fahrradwerfen war ja wohl eher ein "Fahrrad auf den Polizisten legen".


    Wenn Polizisten in einer solchen Situation so demonstrativ und forsch vorgehen, brauchen sie sich nicht wundern wenn des Clownnasens Sympathisanten auf die Polizisten losgehen.


    War auf jeden Fall keine polizeiliche Glanzleistung und meiner Meinung nach etwas überzogen. Ist aber auch schwer zu urteilen nach diesen Videoschnippseln...

    Das Problem bei Schusswaffen im Sicherheitsgewerbe ist, dass eine Schusswaffe meistens auch eine Schusswaffe des Gegenparts nach sich zieht. Deshalb bin gegen Schusswaffen in diesem Gewerbe, denn ich lasse mich nicht für einen Hungerlohn und asoziale Arbeitgeber über den Haufen knallen!


    Im Einsatz war es was anderes. Dort tat ich dies aus Loyalität und 93€ täglich unversteuert, zusätzlich zum Sold...