Posts by fallen.one

    Jetzt hab ich das kapiert.
    Entschuldige bitte...ich hab in deinem Post oben das Ironieflag überlesen :D


    Jap...die Märchenonkel von der "IHK". Klingt bekannt.

    Aber immer gerne doch lieber Kollege :-)


    Ich denke bzw. vermute irgendwas um 160 Stunden rum (4x40).
    Ich musste mit meinem Arbeitsvertrag, eine schriftliche Erklärung unterschreiben, die mir erlaubt, 12 Stunden Schichten zu schieben.
    Ich guck mal in meinen Unterlagen, vllt finde ich da einen offiziellen Passus.

    Ich schliess mich der Meinung von Maik an.
    Datenschutz muss sein.
    Die Daten müssen "rechtssicher" und gerichtlich verwertbar sein, da es sich im Falle eines Falles um Beweismittel handelt.
    Beweismittel die aus "rechtswidrigen" Quellen stammen, sind in der Regel anfechtbar und somit wertlos. (außer Steuer CD's :P )
    Wenn ihr dieses Thema "abarbeitet" Dann denke ich, findet sich sicherlich eine Nische, in der ihr euer Produkt platzieren könnt.
    Auf Anhieb würde mir Parkraumüberwachung oder ähnliches einfallen, oder das was unser Kunde im Betrieb hat, Kameras zur Erfassung von LKW Kennzeichen bei der Wägung, oder Schleusenüberwachung, oder oder oder
    Ihr seht...es gibt genug Themen in der man einen Livestream gebrauchen kann.
    Versteift euch nicht auf das Thema Security, sondern streut euer Vorhaben ein bisschen weiter aus. Im Industriesektor habt ihr vermutl. viel bessere Chancen und weniger Aufwand.

    Ah? Notwehr soll einer Verhältnismäßigkeitsvoraussetzung unterliegen?!


    Beispiel gefällig?
    Beleidigung ist ein Notwehrfähiger Straftatsbestand.
    Ich packe meinen treuen S&W Fünfschüsser aus, und stanze dem Vogel der meine Mudda beleidigt hat ein Loch zwischen die Augen...
    Klar soweit? :whistling:

    Das rumtragen allein ist straffrei (Tierabwehrspray)
    Das einsetzten gegen Menschen, kann evtl als überschreitung der Notwehr und daraus resultierend in den KV Bereich abrutschen.

    Ich betreib mal ein bissel Thread nekromantie und hol mal diesen alten Beitrag von mir hoch...
    Scheiße verdammt bin ich schon fast 2 Jahre bei euch? Wo geht nur die Zeit hin???
    Egal...zu meinem Problem:
    Hat irgendjemand schon infos zu dem neuen TV für RLP?
    Ich weiss das er am 21.03.2014 rückwirkend zum 01.01.2014 bis 31.12.2015 abgeschlossen wurde, aber über das wichtigste überhaupt finde ich nix.
    Die Kohle...
    das "wann, wieviel und warum" steht nirgends.
    Und nein, ich bin nicht bei VERDI...ich spiel noch mit dem Gedanken Mitglied zu werden. Bin aber noch unschlüssig.
    Gruß
    Chris

    Vergiss den Lohn...
    Vergiss es überhaupt in erwägung zu ziehen da anzuheuern...
    Ich wiederhole und betone...Man ist an das Deutsche Waffengesetz gebunden.
    Auf der einen Seite: Du und dein treuer Smith& Wesson Revolver.
    Auf der anderen Seite: Die bösen Jungs, mit Ak47, RPG's und hastenichtgesehen.
    Das ist im Falle eines Falles...Selbstmord
    (Und ja ich liebe dieses Thema, weil es so schön zeigt, wie die Deutsche Scheinheiligkeit und das Gutmenschentum so richtig gepflegt gegen die Wand fährt).

    Sehr schöne Ausführung zu dem Thema Doph...aber wenn wir uns anschauen, mit welcher Bewaffnung die Piraten heutzutage Schiffe aufbringen (RPG's AK47 ect.) kommt mir die Standartbewaffnung eines Deutschen Sicherheitsdienstleisters (Pistolen, Revolver) extrem "ungerecht" vor.
    Mann muss ja nicht gleich gezielt auf die Personen feuern, aber mit einer Langwaffe habe ich bessere Chancen gezielte Warnschüsse abzugeben (vor den Bug) als mit einem Revolver und dabei gefahr zu laufen versehentlich jemanden zu treffen den ich gar nicht treffen wollte.


    Ok...das war die Theorie...


    In anbetracht dessen, welche Gräultaten diese modernen Blackbeards an den Besatzungen von Handelsschiffen ausübten, wäre mir an der Stelle, sämtliche Gesetze glaube ich egal. Um mein Leben zu schützen, würde ich die Nussschale mit Mann und Maus versenken. Basta
    Aber zum Glück werde ich nie in die Verlegenheit kommen auf irgendwelchen Schiffen Dienst zu schieben.

    Und ich sags immerwieder...solange den Sicherheitsleuten verboten wird "Vollautomaten" zu führen, ist es tödlich Leichtsinnig auch nur in Erwägung zu ziehen dort anzuheuern. Es macht einfach keinen Sinn, mit einem Sechs Schuss S/W Revolver zu versuchen einen Piratenangriff abzuwehren.

    Ich diskutiere nicht darüber, Punkt aus.


    Ex-Rezi lass dir von einem ehemaligen Forumsmoderator einen kleinen Tip geben...
    Forumsmoderation, ist die einzig annerkante Form der Diktatur weltweit. ^^
    Wir Forenjockeys machen uns einen tierischen Spaß daraus, Beiträge zu verändern, Useravatare durch Pornobildchen zu ersetzen, Forenmitglieder gegeneinander aufzuhetzen um dann bei den daraus resultierenden Flamewars den Bannhammer zu schwingen...
    warum fragst du???
    Weil wirs können :D


    Na nu ernsthaft und btt:
    Das Thema, das der Dienstplan durch den Betriebsrat genehmigt wird, und somit "rechtskräftig" wird, ist aber auch nur frommes Wunschdenken, oder?
    Unser BR sitzt in Berlin, mein Objekt in der Südpfalz,
    bis der sich bewegt der BR, wär ich theoretisch schon in Rente.

    Und was wird hier vom GG abgefangen?


    Die Würde des Menschen IMHO


    Taschenkontrollen und unter Umständen auch Leibesvisitationen sind im Einzelhandel keine Seltenheit, sofern bestimmte Spielregeln eingehalten werden (Zufallsprinzip etc)


    Ich weiß nicht wie es dir geht, aber meiner einer hat gelernt, das Leibesvisitationen ausschliesslich von der Exekutive durchgeführt werden dürfen.
    Private Sicherheitsdienstler dürfen m.m.n LV's nur dann durchführen wenn sie gewisse Voraussetzungen erfüllen. (z.B. Luftfahrtsicherheit, Beleihung durch BGS, im Beisein eines Beamten)
    Ich habe es immer so gehalten, wenn der Zufallsgenerator am Drehkreuz jault, die betreffende Person ins Separee bitten, und selbst den Tascheninhalt auf den Tisch packen lassen. Bei Verdachtsmomenten, oder in der Zeit als Ladendetektiv, habe ich mir immer die Kollegen in blauweis zu Unterstützung gerufen um einen mutmaßlichen Täter zu filzen.
    Damit bin ich immer gut gefahren.