Frage zum Wasser auf militärischen Sicherheitsbereich oder ähnliches ohne Leitungswasseranschluss mit Wasseraufbereitungsanlage

  • Hallo habe Frage zum Wasser auf militärischen Sicherheitsbereich ohne Leitungswasseranschluss mit Wasseraufbereitungsanlage.


    Hey war ersten Tag dort wo kein Leitungswasser ist und die haben Kanister mit wassertanks und das Wasser stammt wohl aus dieser wasseraufbereitungsanlage . Habe ich zum Geschirr spülen benutzt jetzt (3tage später sogar noch) riechen die Tüten wo das Geschirr von mir drin war welches ich mit diesen Wasser abgewaschen habe nach Urin . Also als ob ich mein Geschirr im Dixi fallen lassen habe.


    Auch habe ich 2tage später gespürt also gestern das mein Lymphknoten rechts untern kopf geschwollen war und hat weh getan beim rauf drücken . Heute nicht mehr so ...


    Keiner hat was gesagt oder ist den wohl noch nicht aufgefallen oder ob es nur bei uns oder nur an diesen Tag so war keine Ahnung


    Habe nämlich abends ein schluck von deren Kaffe genommen aber gleich weggekippt die pampe. Komisch geschmeckt ...


    Meine Frage ist es normal das diese Anlage auf solchen Gebieten Wasser mit Uringeruch aufbereiten und so verwenden ?

    Also woher kommt darin der Urin Geruch ich würde mal auf kaputte Anlage oder so tippen aber kein plan <X

  • Da wahrscheinlich hier im Forum niemand genau weiß was es für eine Anlage ist (UV, Ozon, Chlor,....) oder was dort wie aufbereitet wird, wird dir auch wohl niemand sagen können was dort normal ist.


    Es gibt soviele verschiedene Wasseraufbereitungsanlagen und es gibt soviel verschiedene Aufbereitungsarten dazu kommt noch das es ja auch verschiedene Ausgangsvarianten gibt. Wenn man jetzt über jede Variationsmöglichkeit hier schreiben würde hätten wir die nächsten Monate zu tun und du wüsstest am Ende immernoch nicht ob das jetzt genau bei der vorhandenen Anlage auch genauso ist.


    Gibt es einen Objektleiter? Dann würde ich über den nachfragen lassen. Oder sonst wenn es direkten Kontakt zum Betreiber / Haustechnik / etc... gibt, dann dort mal nachfragen ob das normal ist.

    Eine Lösung haben wir, die passt aber nicht zum Problem.


    Der Preis des Erfolges ist Hingabe, harte Arbeit und unablässiger Einsatz für das, was man erreichen will (Frank Lloyd Wright)

  • Ist wohl noch keinen aufgefallen.

    Keine Ahnung was mit den Leuten hier ist. Naja ich bring einfach mein eigenes mit.Nicht das es nachher heisst ich wäre zu pingelig . Aber es war schon extrem auffällig. Keine Ahnung ob die ihren Geruchssinn unterdrücken.

    Sollen wohl erstmal alle krank werden ..KA .

    . Kaffe war wohl nix davon angeblich.

  • Wenn Wasser aus unsicheren oder verschmutzten Quellen aufbereitet wird, kommt eher ein Chlorgeruch ins Spiel, aber wie Husky schon schrieb, da wir nicht wissen, aus welcher Quelle das Wasser stammt, wie es aufbereitet wurde und welche Chemie ggf. zum Einsatz kann, ist es nicht möglich, da eine halbwegs vernünftige Antwort drauf zu geben.