Tarifinformation Bewachungsgewerbe Baden-Württemberg

  • Quote

    Tarifergebnis erreicht – Entgelterhöhungen bereits ab 01.10.2022 Bereits in der ersten Verhandlungsrunde am 26.07.2022 konnten wir ein Tarifergebnis erreichen. Aufgrund der Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns ab 01.10.2022 haben wir auf Wunsch der Arbeitgeberseite die Tarifverhandlungen vorgezogen und vor dem Ende der Laufzeit des aktuellen Tarifvertrages (31.12.2022) mit den Verhandlungen begonnen In konstruktiven Verhandlungen ist es uns gelungen, ein akzeptables Tarifergebnis zu erreichen. Die Erhöhungen liegen – bezugnehmend auf die aktuellen Löhne – zwischen 5,5 und 12,46 %. Es darf nicht außer Acht gelassen werden, dass es im Januar 2022 bereits eine Tariferhöhung von 3,1 % gegeben hat und, dass der jetzige Abschluss dafür sorgt, dass die neuen Entgelte bereits ab 01.10.2022 ausgezahlt werden – also 3 Monate früher. Außerdem wurde ein neuer Gehaltstarifvertrag abgeschlossen, da der bisher angewandte Gehaltstarifvertrag nicht mehr rechtskonform war, da er unterschiedliche Gehälter – differenziert nach Lebensalter – ausgewiesen hat. Es gibt künftig noch 2 Gehaltsgruppen mit einer Entgeltstufe – je nach Tätigkeit - die entsprechend den erzielten Tarifabschlüssen erhöht werden. Alle derzeit beschäftigen Angestellten haben jedoch einen sogenannten „Besitzstand“ und behalten ihr Einkommen – auch wenn es über dem des neuen Tarifvertrages liegt. Die ver.di-Tarifkommission hat in ihrer Sitzung am 04. August 2022 das Tarifergebnis einstimmig angenommen. Im Anhang findet ihr die neuen Entgelte. Eure ver.di-Tarifkommission

    Ich habe direkt darauf folgend meine Kündigung bei Verdi eingereicht.
    Mehr kann und will ich momentan nicht dazu sagen. Zu groß ist der Vertrauensbruch.
    Nur soviel - immer wenn ich denke das Verdi nicht mehr tiefen sinken kann kommen sie mit einer Schaufel um die Ecke...
    Und die Frechheiten die ich mir per Mail anhören musste von Verdi - das wir Wachleuchte ja nur dauernd Meckern....was soll man dazu noch sagen...

  • Ich habe direkt darauf folgend meine Kündigung bei Verdi eingereicht.
    Mehr kann und will ich momentan nicht dazu sagen. Zu groß ist der Vertrauensbruch.
    Nur soviel - immer wenn ich denke das Verdi nicht mehr tiefen sinken kann kommen sie mit einer Schaufel um die Ecke...
    Und die Frechheiten die ich mir per Mail anhören musste von Verdi - das wir Wachleuchte ja nur dauernd Meckern....was soll man dazu noch sagen...

    was genau hast du erwartet?

  • Post by Rechteck-Fahrer ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Ich habe gerade mitbekommen, ein aktuelles Gerücht macht gerade die Runde für das Bundesland Hamburg, dass es einen kräftigen Schlug aus der Lohnflasche für Fachkräfte geben soll.

    Kleiner Hinweis. Es werden hier im Norden , wie in einigen nicht genannten Bundesländern, zum Beispiel, Schleswig - Holstein, Hamburg, Niedersachsen und Bremen keine Unterschiede gemacht für Fachkräfte für Schutz und Sicherheit und HK-Geprüfte Werkschutz-fachkräfte / gepr. Schutz- u. Sicherheitskraft.


    Nach der Tarif-Erhöhung vom Mai 2022, sind die Löhne von 12,74 € auf 13,14 € gestiegen für Fachkräfte in Hamburg.


    Es soll für die Stundengrundlöhne in der untersten Lohngruppe 12,50 € bis 12,80 geben und für Fachkräfte sind jetzt 13,65 - 13,80 im Gespräch.

    Gerade hier in Hamburg, wo die Mieten und andere Lebenshaltungskosten so niedrig sind. :D


    Ein Mitglied von der Arbeitnehmervertretung aus der Lohnkommission hat deutlich gemacht, dass auf Grund der erhöhten finanziellen Belastungen der Arbeitnehmer, vielleicht sogar 13,90 € zum 1.Oktober.2022 möglich sind.


    Meint Ihr, dass 13.90 € pro Stunde für Menschen mit einer Ausbildung zur Fachfachkraft für Schutz und Sicherheit vielleicht doch schon eine Überbezahlung darstellt?

  • Ehrlich? Aufgrund der aktuellen Situation ca 10% - oder etwa 1-1,50€ die Stunde mehr...


    Aber das sich die Verdi wie eine billige Straßennu**e verkauft hat mich tatsächlich schockiert...

    Für die allermeisten SMA ist doch jetzt deutlich mehr als 1€ drin... Bin auch kein Ver.di Freund, aber so große Sprünge wie bei diesem Abschluss gab es wahrscheinlich noch nie. Bislang ist man immer bei um die 2% Erhöhung rumgedümpelt.

    pasted-from-clipboard.jpg

  • Für die allermeisten SMA ist doch jetzt deutlich mehr als 1€ drin... Bin auch kein Ver.di Freund, aber so große Sprünge wie bei diesem Abschluss gab es wahrscheinlich noch nie. Bislang ist man immer bei um die 2% Erhöhung rumgedümpelt.

    pasted-from-clipboard.jpg

    Ja das ist doch schön - der Lohn Abstand zu denen die ein bissel mehr Leisten müssen/sollen (34a zu GSSK z.B) ist damit NOCH MEHR zusammen geschrumpft....


    Wir sind aktuell am überlegen ob wir uns allem am Objekt neue Verträge mit Sachkunde Tarif geben lassen - dann arbeiten wir aber auch genau so. Keine Verantwortung mehr - nur noch anwesend am Objekt.