Alarmverfolgung

  • Kritik an den Machthabern wird überhaupt nicht gerne gesehen....siehe doch die Klagen der Politikerinnen gegen Kritik in diversen Internetforen.

    Vielleicht solltest Du die Bildzeitung und AfD-Gruppen auf Facebook von Deiner täglichen Lektüre streichen...



    Und was soll an Böhmerann anders sein ?? Auch dem wurde der "Mund" verboten

    Nein, diesem Herren wurde nur gezeigt, dass auch schlechter Geschmack und schlechtes Benehmen seine rechtlichen Grenzen hat.

  • Zurück zum Thema:

    Ich kenne Leute, die ausschließlich als Alarmverfolger tätig sind, das ebenfalls für eine NSL mit mehreren Hundert Alarm-Aufschaltungen ...

    Die ALV können mit jahrelangen Erfahrungen nahezu alle Einbruchmeldeanlagen ohne vor-Ort-Einweisung bedienen.

    Das setzt natürlich gute Alarmakten voraus.

    Blöd ist es, wenn der Kunde umgebaut, die Sicherheitsfirma nicht informiert hat, und deshalb die Alarmakten nicht aktuell sind.

  • Hallo Holmeise,



    entschuldige, aber du schreibst Blödsinn.


    Das auf eine NSL unter Umständen Tausende von Objekten aufgeschaltet sind,hat doch nichts mit der Tätigkeitd des AV-Fahrers zu tun.


    Die Bedienung einer Einbruch-Meldeanlage ist doch das geringste Problem, das kannst du nach ein paar Jahren mit "verbundenen" Augen......entscheidender ist doch fest zustellen, warum sie ausgleöst wurde und wie du sie auch wieder scharf schalten kannst.


    Dafür brauchst du die Ortskenntnisse sonst bist du aufgeschmissen.


    Denn was nützt dir eine Akte, die zwar das Objekt als solches toll beschreibt aber NICHT, das in dem Gebäude der Zugang durch einen anderen Wachdienst geregelt wird.