Ist die Integration einfach zu schaffen?

  • Es gibt kein Allheilmittel für den Umgang mit solchen Situationen und auch für den mit unseren evtl. neuen Mitbewohnern nicht. Jeder hat dazu seine eigene Ansicht, die Meinungen differieren durchaus stark auseinander. Um hier nicht als "Kämpfer für die reine Unwahrheit" angesehen zu werden, werde ich mich deshalb in diesem Themenkreis zukünftig zurücknehmen.

  • Ja Aufseher ist ja richtig was du schreibst. Hoffe mal du hast es nicht persönlich genommen? Nun das alles sind doch aber trotzdem Große Probleme die zu einen noch grösseren Problem ran gewachsen sind. Niemand ist Freiwild egal welcher Herkunft und Haustfarbe also auch für alle Menschen im unseren Land.
    Es muss einfach was passieren das ein Aufschrei zu hören ist und das Vertrauen und Ruhe in die Politik eintritt. Oder denke ich da falsch?
    Kann mich zwar irren aber denke mal da das Geld der Länder auch immer Knapper wird, wurde eben an den falschen Stellen eingespart.
    Leider wird an der Sicherheit immer zuerst gesparrt obwohl jeder diese haben will. Ja nur wie denn.
    Es läuft eben vieles falsch und es bringt nichts den schwarzen Peter rum zureichen. Aufklären und entsprechend handeln egal welcher Herkunft. Ich habe auch kein verständnis für Straftäter deutscher Herkunft. Für mich gild gleiches Recht und gleiche Pflicht für alle.


    Schulle


    ps. nein Aufseher das musst du nicht. Schreibe bitte weiter denn ich lese dein Beiträge gerne. Das man unterschiedlicher Meinung sein kann, sollte doch jedem klar sein.

    Niemand ist nutzlos und wenn dieser nur als schlechtes Beispiel dient

  • Ich verstehe nicht, warum - sobald es eine extreme Massierung von Straftaten in sachlichem und örtlichem Zusammenhang von Ausländern, Migrationsbehindergrundeten (Achtung, Satire) und sonstigen, nicht der biodeutschen Mehrheitsgesellschaft angehörigen gibt - Asylrecht, Hetze, Eigenwehr etc. wie selbstverständlich zum Hauptschwenk der politischen Diskussion werden sollen.


    Asylrecht ist Menschenrecht. Wer irgendwelche Obergrenzen einzieht oder vorhandene Papiere als Voraussetzung für individuelle Ansprüche auf ein Asylverfahren (noch weit vor dem Asylrechtsschutz selbst!), der argumentiert einfach mal verfassungswidrig. Punkt. Wer dies näher erläutert haben möchte, darf sich gerne melden.


    Wer Gewalt-, Sexual- und Eigentumsdelikte verübt, hat strafrechtlich angemessen auf die Omme zu kriegen. Herkunft egal. Gibt kein rassen-, ethnisch oder herkunftspezifisches Strafrecht (jedenfalls seit dem 8. Mai 1945 nicht mehr).


    Wer das alles abgesprochen, organisiert tut, wer sich also zusammenschließt zu dem Zwecke der Begehung von Straftaten, bildet eine Kriminelle Vereinigung. Da muss auch kein Gesetz geändert, verändert, erfunden werden.


    Justizminister Maas hat das mit der "neuen Qualität" organisierter Kriminalität, verbunden mit entschlossener Souveränität, die an den Tag gelegt werden soll, schon sehr gut auf den Punkt gebracht.

    Wir sind hier nicht in Vietnam. Hier gibt es Regeln.
    Walter Sobchak

  • Das Bauernopfer in Köln ist gebracht.


    Die Hoffnung bzgl. der Ermittlungen weiter zu kommen, setze ich auf diese Ermittlungsgruppe aus 80 Beamten. Bei den vielen Tätern steckt nach meiner Meinung keine kriminelle "Organisation" dahinter - den Taschendiebverein ausgenommen - sondern die Verabredung der 1000 jungen Männer per Handy im Schneeballsystem, oder eben ... ein bislang nicht bekanntes Internet-Netzwerk in arabischer Sprache ähnlich Facebook, das durchaus im Darknet beheimatet sein kann. Schließlich versteckt sich ja der IS ebenfalls im Darknet, das ist also im arabischen Sprachraum nicht unbekannt.


    Info:
    https://www.bayern3.de/info-darknet-deepweb
    Mit Videos und Fotos: 80 Fahnder jagen die Sex-Täter vom Bahnhof | Express.de

  • Eine Million Leute praktisch unkontrolliert ins Land zu lassen..... da fängt das Problem an. Sie im Land nicht zu registrieren, nicht aufzuhalten. Fast jeder macht, was er will.
    Papiere wurden spätestens an der Grenze entsorgt. Alle wollen Syrer sein. Auch die, die nur drei Wörter arabisch auswendig gelernt haben.
    Belügt man in USA oder Kanada die Sicherheitsbehörden bei der Einreise, dann war's das mit dem Aufenthalt. Nur hier in D geht alles ohne Konsequenzen.
    Abgeschoben wurde noch nie richtig ernsthaft. Nicht mal abgelehnte Asylbewerber. Ja, noch nicht mal kriminell gewordene Asylanten werden abgeschoben, wie es sich gehört!
    Gesetze werden weder angewandt noch durchgesetzt.
    Im Prinzip hat der Hosenanzug mit seinem "kommt alle her" illegale Einschleusung, illegalen Grenzübertritt befördert. Und das ist eine Straftat.
    Mich würde nicht wundern, wenn es in nächster Zeit in D zu richtigen Unruhen u. Krawallen kommt.

  • Eigentlich wollte ich mich in dem Thema zurücknehmen, bei einigen Äußerungen der Kollegen hier stehen mir allerdings die restlichen Haare zu Berge!


    Denkt mal darüber nach .....................................................>
    Wir haben jetzt ca. 1 Mio Flüchtlinge im Land. Wenn von denen nur 1 % kriminelle Elemente sind, dann ergibt das 10.000 potentielle Straftäter. Mehr waren das an Sylvester bei den Krawallen in allen bundesdeutschen Großstädten zusammen nicht! Wir sollten jedoch nach meiner Meinung keinesfalls anfangen, auch die 99 % der braven und geduldigen Personen als ehrliche Asylbewerber mit den Chaoten in einen Topf zu werfen!!!


    Was jedoch nach meiner Ansicht unverzüglich nötig ist:

    • Schnellgerichte einrichten und dazu vorher rechtliche Grundlagen schaffen (es kann nicht sein, das eine Verurteilung neun Monate dauert = so im Spiegel-TV gestern dargestellt).
    • Verurteilte Ausländer und Asylbewerber zum Abtauchen gar nicht mehr freilassen, sondern sofort abschieben, nicht erst auf das neun-Monate-Urteil warten.
    • Hat der kriminelle Vogel keine Papiere ... es gibt beim Bamf bereits seit zig Jahren (Eigenerfahrung als Dienstleister für das Bamf) sehr erfahrene Übersetzer, die problemlos jeden aufgrund des gesprochenen Dialekts örtlich grob einsortieren können, 1 Vorstellung genügt und dann ab z. B. nach Marokko.
    • Videoüberwachung mit intelligenter Software aller öffentlichen Plätze, evtl Fußgängerzonen und Verkehrsknotenpunkte, die Rechtsgrundlagen dem anpassen und die Auswertung der Daten rechtlich streng begrenzen.
    • Aufstockung der Länder-Polizeien mit z. B. Verwaltungspersonal (ein durchschnittlicher LaPo-Beamter verbringt 80 % seiner Dienstzeit am Schreibtisch, an der Schraube kann man was drehen!).
    • Aufstockung der Bundespolizei? Hmm ... mal schauen, was von Dublin noch übrig bleibt!
  • Wenn unsere Politiker nicht mal langsam in die Pötte kommen wird es bald in etlichen Gemeinden/Städten Bürgerwehren geben. Anders kann man dem ja kaum beikommen, außerdem drängen so etwas unsere "Oberen" zum handeln.
    Die Ansätze von @Aufseher finde ich schon mal gut.

  • Diese Probleme haben sich schon vor Jahren aufgebaut! Da die Kriminellen kaum Gegenwind spüren, werden sie immer dreister. Als erstes muss dass Grundrecht auf Asyl aus dem Grundgesetz, und dann muss man alles mobilisieren um die Abschiebungen schneller zu machen. Das dieses zum Teil Jahre dauert, ist unmöglich! Andere Länder lassen nur Leute ins Land, wenn sie Arbeitskräfte brauchen! Da würde keiner sagen, das diese Länder rechts sind.

  • wenn ich so einiges dazu lese könnte man meinen ohne Flüchtlinge gäbe es bei uns keine Kriminalität.... Asylrecht aus dem Grundrecht streichen.... aber Abschiebungen beschleunigen.... da kann ich nur den Kopf schütteln... und natürlich andere Länder, hatte ich fast vergessen.....


    Das Asylrecht ist ein Grundpfeiler der Demokratie, nicht immer bequem.... Das Problem ist die Schwerfälligkeit dieses Apparates... das ganze Verfahren muss gestrafft werden. Da wird es nicht helfen die Anzahl von Entscheidern zu verdoppeln oder zu verdreifachen... da ist insgesamt der Wurm drin... und da wir diesen und andere Bereich seit Jahren kaputtsparen, erhalten wir jetzt die Quittung.


    Im großen Vergleich kann man sagen es geht uns gut, besser als vielen vielen anderen weltweit, wenn wir jammern, dann jammern wir auf hohem Niveau. Dies alles verdanken wir zu einem gewissen Teil unserer weltweiten Rücksichtigsloisigkeit z.B. Waffenexporte, Fischfang etcpp.

  • Wir haben selbst genug eigene Kriminelle, dass ist nicht zu bestreiten, und dass habe ich auch nie angezweifelt!
    Aber wir brauchen keine importierten Kriminellen, und wer hier auffallt, soll so schnell wie möglich abgeschoben werden Da spricht doch wohl nichts dagegen, oder wollen wir das es immer schlimmer wird? Ich glaube es ist erst die Spitze des Eisbergs in Sicht. In den letzten Jahrzehnten wurde es doch immer schlimmer, und die Politiker vertuschen und reden schön. Sie haben nur Angst hart durch zu greifen, werden von ihren eigenen Gesetzen ausgebremst. Was jetzt das Grundrecht auf Asyl mit unserer Demokratie zu tun hat, erschließt sich mir nicht. Wir sind meines Wissens das einzige Land mit so einem Recht im Grundgesetz. Die Folgen, die immer heftiger für uns werden, sieht man ja, allein schon finanziell. Wer hier arbeiten möchte und Steuern zahlt, und unsere Regel einhält, soll gerne kommen! Wir können nicht die ganze Welt retten, sonst gehen wir am Ende selbst mit drauf. Wir jammern auf hohen Niveau, kann man so sehen, aber uns mit ärmeren Ländern zu vergleichen, das hinkt. Auch bei den Deutschen gibt es immer mehr Armut, guck doch mal nur auf die ganzen Tafeln, die seit Schröder immer mehr werden! Hilfs Bereitschaft natürlich, aber nicht auf Kosten der inneren Sicherheit!!

  • Was jetzt das Grundrecht auf Asyl mit unserer Demokratie zu tun hat, erschließt sich mir nicht. Wir sind meines Wissens das einzige Land mit so einem Recht im Grundgesetz.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Asylrecht_(Deutschland)


    Die Folgen, die immer heftiger für uns werden, sieht man ja, allein schon finanziell.


    Geht es dir auch nur einen Deut schlechter seit die Asylanten in großer Menge da sind?



    In den letzten Jahrzehnten wurde es doch immer schlimmer, und die Politiker vertuschen und reden schön. Sie haben nur Angst hart durch zu greifen, werden von ihren eigenen Gesetzen ausgebremst.


    Beweise bitte ...


    Wir jammern auf hohen Niveau, kann man so sehen, aber uns mit ärmeren Ländern zu vergleichen, das hinkt. Auch bei den Deutschen gibt es immer mehr Armut, guck doch mal nur auf die ganzen Tafeln, die seit Schröder immer mehr werden! Hilfs Bereitschaft natürlich, aber nicht auf Kosten der inneren Sicherheit!!


    Das hat andere Gründe, vor allem mit den Flüchtlingen rein gar nichts zu tun!