Glückwünsche an die neue Bundesregierung...

  • Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
    sehr geehrte Frau Ministerinnen und Herrn Minister,


    als Bürger der Bundesrepublik Deutschland wünsche ich Ihnen für die kommenden Jahre und künftigen Aufgaben Glück und Erfolg!


    Mit freundlichen Grüßen


    Doph_Zügota

    Freundliche Grüße


    Moderator Doph_Zügota



    Gerechtigkeit herrscht, wenn es in einem Volk weder übermäßig Reiche noch übermäßig Arme gibt.


    Thales von Milet (um 625 - 545 v. Chr.), griechischer Philosoph und Mathematiker, einer der Sieben Weisen

  • Ich wünsche, daß diese große Koalition baldmöglichst zerbricht u. der Bürger die Chance erhält, etwas Anderes/Besseres als Stillstand, Schmusekurs u. Geldverschwendung en gros zu wählen.

  • Der Bürger hatte doch die Möglichkeit zu wählen. Das ist bei raus gekommen.
    Denkst du dass es bei der nächsten Wahl besser wird? ?(



    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

    Albert Einstein

  • ich persönlich glaube nicht, das wahlen alleine überhaupt noch etwas ändern können.
    das volk wurde von den regierungen seit den 1960ern ganz bewußt verraten und verkauft.


    merke: gesetze haben nichts mit recht und recht hat schon garnichts mit gerechtigkeit zu tun!


    will man in diesem land dauerhaft zum wohle der menschen etwas ändern, müßte man nach dem (notfalls gewaltsamen) austritt aus der EU auch (notfalls gewaltsam) die regierung stürzen um dann durch elementare einführung eines volksentscheides alle hier geborenen unter fairen und gerechten voraussetzungen eine neue landesführung und ein parlament wählen zu lassen.

  • Jeder bekommt was er verdient.... wir haben die Mehrheiten gewählt und die Mehrheiten haben entschieden wie sie zusammenarbeiten wollen... und persönlich denke ich jede Regierungsbeteiligung von Grün oder Linken war nach den Programmen glatter Unfug, Die Linken hat ein Wahlprogramm nicht des wählen wegen, sondern auf Hinblick auf Opposition...

  • aber auch die opposition ist wichtig und hat im demokratischen parlament durchaus ihre daseinsberechtigung!
    die fdp beispielsweise hat in der vergangenheit als opposition (zumindet zur westerwelle-zeit) durch ihr veto im bundesrat jede menge schwachsinn der schröder-regierung wirksam verhindert und gysis reden im bundestag wie auch seine regelmäßige linguistische schlacht mit dem bundestagspräsidenten wegen der dauer der redezeit sind noch heute in bezug auf kritikform und inhalt legendär.
    wenn keiner mehr da ist, der den mehrheiten beständig ihre fehler zeigt oder ihnen einen spiegel vorhält, entsteht sehr schnell größenwahn und dann können wir einpacken...

  • Bei Alphashirt gibt es schon T-shirts mit der vdL. Sind zwar nicht schön , aber ich denke die haben irgendwann einen Sammlerwert, also ich werd mir eins bestellen für kleines Geld, wie gesagt , vielleicht wird es ja mal was Wert, die v.dL. is ja glaub ich erst die zweite in Europa,
    :)

  • der mündige Bürger sagt jetzt, was will denn die alte als Verteidigungministerin? Die hat doch gar keine Ahnung... stimmt, aber haben se alle nicht, es kommt auf den Stab an , denn hier sitzen die "Fachleute" die bekommt von ihren Beratern gesagt was se unterschreiben und sgen soll und was nicht ....Dies sind alles Ämter die jeder Depp machen kann , Verteidigung kann sogar ein Wehrdienstverweigerer :)

  • Natürlich stellt sich diese Frage. Wie soll man Verteidigungsminister werden, ohne die augenscheinlich notwendigen Kenntnisse über die eigenen Streitkräfte und Streitkräfte der Welt zu haben. Üblicherweise glauben die Bürger, dass man doch im Minimum an Manövern und Übungen im Gelände teilgenommen haben sollte. Auch ich war mit der Entscheidung: Wer wird Verteidigungsminister nicht einverstanden!


    Aber Frau von der Leyen besitzt – aus meiner Sicht – durchaus das Kaliber um die Leitung der Streitkräfte übernehmen zu können. Gründe dazu wurden von anderen Usern schon angerissen! Besonders schlimm finde ich allerdings, dass sich die Wähler wieder für eine neoliberale Umverteilungspolitik entschlossen haben und damit werden die Ursachen nicht angepackt; ja es werden nicht einmal die Symptome bekämpft.


    Damit ist der Volkswirtschaft (den Volkswirtschaften) in der Bundesrepublik Deutschland und der ganzen Welt nicht geholfen! Und die EU aufzugeben oder das Volk über solche Themen entscheiden zu lassen, wäre das Ende.

    Freundliche Grüße


    Moderator Doph_Zügota



    Gerechtigkeit herrscht, wenn es in einem Volk weder übermäßig Reiche noch übermäßig Arme gibt.


    Thales von Milet (um 625 - 545 v. Chr.), griechischer Philosoph und Mathematiker, einer der Sieben Weisen

  • Fachkenntnisse bei den Ministern? Also die werden doch auch hin u. her ausgetauscht. Heute noch in diesem Ministerium, morgen in jenem...


    Sie sind "Aushängeschilder". Die unzähligen Referenten, die "Zuarbeiter", die sind kompetent u. wichtig. Nicht die Parteibonzen, denen man einen gut honorierten Posten zuschiebt.


    Der Taxifahrer Fischer ohne Berufsabschluß mußte zwangsläufig komplett bei Null anfangen. Solche Typen werden gepusht, bis sie einigermaßen verständlich sprechen können, geradeaus laufen u. wissen, daß man nicht ins Bidet kackt.


    Was für "Fachleute" das sind, konnte man auch wieder an de Maiziere oder Ramsauer sehen.


    Fachleute, ich lach mich tot. Nieten in Nadelstreifen!