Wie geht es weiter? Einsatzleiter?

  • Hallo zusammen,


    Hab da mal ne frage. Kurz zu mir etwas: bin 30 jahre, geprüfte Werkschutzfachkraft, 2004 gemacht und seit dem im Job. aufgrund meiner Famlielieren situation nicht mehr so flexibel. Ich würde gerne richtung Einsatzleiter/ Teamleiter gehen bin mir aber nicht sicher womit ich am besten Anfangen soll.


    Währe schön ein paar gute Tips zu bekommen.


    Danke bis den

    Wer unter Druck und mit der Angst vor Versagen ein Problem lösen will, ist zu fixiert. Er springt aus dem Fenster, statt nach der Feuerleiter zu suchen.
    Klaus Linneweh, dt. Kreativitätsforscher

  • Hallo und erst einmal Willkommen hier im Forum.


    Ich würde es einfach telefonisch probieren, oder auch persönlich vorsprechen. Alle in Frage kommenden Firmen abklappern. Dort lässt sich vorab erklären was man sich vorstellt und erfährt sofort ob es zu einer Übereinkunft kommen kann. Etwas dünn vielleicht, etwas anderes wüsste ich jetzt aber nicht.

  • Auch von mir erst mal ein herzliches Willkommen im Club!!



    Ne aussagefähige Bewerbung mit der Begründung, warum gerade Du als Einsatzleiter geeignet bis, sollte schon mal fertig sein.
    Allerdings muß ich Dir aus eigenem Erleben sagen, daß die Arbeit als Einsatzleiter nicht unbedingt familienfreundlicher ist, als die Tätigkeit als Wachmann.


    Ein Vorteil für die Arbeit wäre der besuch der Meisterschule aber sicherlich. Nur wird es in vielen Firmen sein, wie bei uns: bevor ein Neuer in eine derartige Position eingestellt wird, wird im Unternehmen geguckt, ob sich kein geeigneter Mitarbeiter findet.


    Mein Werdegang damals war Wachmann (Pförtner) - Hundeführer - Revierstreifenfahrer - Mitarbeiter / Leiter der NSL - Einsatzleiter. Immer mit Abstechern in die Bereiche GWT, VA-Schutz, Personenschutz, Detektei.


    War kein leichter Weg, macht jetzt auch ne Menge Spaß, aber einfacher und familienfreundlicher ist die jetzige Tätigkeit bestimmt nicht!


    Grüße von der Ostsee


    Deputy

  • Zunächst solltest Du schon mal wissen, was die tätigkeiten eines EL sind.


    Dann musst Du für dich entscheiden, ob es das richtige für dich ist. Danach ist einmal Weiterbildung angesagt.
    Bis hin zu bereits genannten Meisterschule.

  • Danke für die Willkomensgrüße,


    Ich bin zwar erst vier Jahre im Sicherheitsgewerbe habe aber schon so ziemlich alles durch. Bei uns in der gegend wird ein IHK geprüfter Teamleiterlehrgang angeboten, neben den üblichen Meisterlehrgängen. Die Frage ist nun ob es sinnvoll ist diesen Teamleiterlehrgang zu tun. Habe auch noch Kontakt zu meinem alten Chef aber der kommt nicht zu gange. Arbeite dort auf 400 € basis udn bin immernoch stellvertretender Objektleiter. Ich bin dort mehr die verbindung zwischen Kunden, Mitarbeitern, unserem Chef und der Polizei.

    Wer unter Druck und mit der Angst vor Versagen ein Problem lösen will, ist zu fixiert. Er springt aus dem Fenster, statt nach der Feuerleiter zu suchen.
    Klaus Linneweh, dt. Kreativitätsforscher

  • Darf man Links einfügen?

    Dort wird er Angeboten gibt aber noch kein Starttermin.
    Wo kann ich den genau nachlesen was ein Einsatzleiter tut, habt ihr da was hier im Forum.?


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.ba-service.com/sicherheitsausbildung/ihkteamleiter.html">http://www.ba-service.com/sicherheitsau ... eiter.html</a><!-- m -->

    Wer unter Druck und mit der Angst vor Versagen ein Problem lösen will, ist zu fixiert. Er springt aus dem Fenster, statt nach der Feuerleiter zu suchen.
    Klaus Linneweh, dt. Kreativitätsforscher

  • Wird auch schwer sein, da eine Fa. für zu finden. Mit dem Abschluß könnte es sein, daß man Dich einstellt (obwohl eigentlich eher ein geeigneter MA aus der Firma genommen werden wird). Für den Abschluß wird Dich sicher keine Firma einstellen. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, daß Dich die AfA bei dem Lehrgang unterstützen wird.

  • AfA? Agentur für Arbeit nehme ich an.


    Diese hat mir heut das ok dafür gegeben. Tja wenn sich mein Chef mal melden würde wüste ich ob es derzeit sinn machen würde an diesem Lehrgang festzuhalten.

    Wer unter Druck und mit der Angst vor Versagen ein Problem lösen will, ist zu fixiert. Er springt aus dem Fenster, statt nach der Feuerleiter zu suchen.
    Klaus Linneweh, dt. Kreativitätsforscher

  • Ich hoffe das den ma alles in Butter ist.
    Dauert der Einsatzleiter immer 2 Jahre oder gibt es da gewisse Kreterien oder andere möglichkeiten dies zu verkürzen.

    Wer unter Druck und mit der Angst vor Versagen ein Problem lösen will, ist zu fixiert. Er springt aus dem Fenster, statt nach der Feuerleiter zu suchen.
    Klaus Linneweh, dt. Kreativitätsforscher

  • Dat sind Dauer und Kosten Deines Lehrganges:


    Dauer
    240 Ausbildungseinheiten in 6 Wochen


    Lehrgangskosten
    2.200,00 € , inklusive Ausrüstungs- & Ausbildungsmittel, inklusive Prüfungsgebühr bei der IHK ( 372,00 € )


    Und was soll jetzt 2 Jahre dauern?

  • Ja das mir schon klar mit dem kosten und so.
    Aber wenn ich mir dirkt Einsatzleiterlehrgänge ansehe dann gehen die meist 24 monate.

    Wer unter Druck und mit der Angst vor Versagen ein Problem lösen will, ist zu fixiert. Er springt aus dem Fenster, statt nach der Feuerleiter zu suchen.
    Klaus Linneweh, dt. Kreativitätsforscher

  • Es gibt keine Einsatzleiterlehrgänge.


    Und es gibt Stellenbeschreibungen auch für den Einsatzleiter. Dort wirst Du nachlesen können was seine tätigkeit ist.