Sicherheitsdienst kann jeder.... aber dürfen?

  • Okay, der Staat hat das Gewaltmonopol. Daher sollte/dürfte es so eine Truppe nicht geben.


    Aber in D haben wir Ortschaften oder Wohngebiete, wo die Bürger keinen Ausweg mehr sehen, die "Obrigkeit" ihren Aufgaben nicht mehr nachkommt.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Hier gibt es auch so einen Fall, wo viele Anwohner an eine Art Bürgerwehr denken:


    Quote

    Die Anwohner des Luisenplatzes haben die Schnauze voll. Am Freitag entrollten sie ein Banner mit der Aufschrift "Müll, Lärm, Pisse – jetzt reicht es uns".


    Quelle:


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.welt.de/regionales/frankfurt/article119148010/Runder-Tisch-diskutiert-Situation-am-Luisenplatz.html">http://www.welt.de/regionales/frankfurt ... platz.html</a><!-- m -->


    Quote

    Hunderte, die nach 22 Uhr nicht nach Hause gehen wollen, kommen herüber ins Wohngebiet. Wenn es spät wird, fliegen die Flaschen.

  • Ich finde es einen Skandal, dass Bürger überhaupt auf die Idee kommen, einen solchen Schritt zu gehen.

    Freundliche Grüße


    Moderator Doph_Zügota



    Gerechtigkeit herrscht, wenn es in einem Volk weder übermäßig Reiche noch übermäßig Arme gibt.


    Thales von Milet (um 625 - 545 v. Chr.), griechischer Philosoph und Mathematiker, einer der Sieben Weisen

  • Quote from "Doph_Zügota"

    Ich finde es einen Skandal, dass Bürger überhaupt auf die Idee kommen, einen solchen Schritt zu gehen.


    Ein Skandal ist, daß staatliche Organe quasi den Dienst verweigern, nicht handeln, wo es dringend nötig wäre.