Gute Ernährung für den Wachmann

  • also, Pflanzenöl in einen großen Topf pro KG Fleisch 1 zu 1 Zwiebeln schälen in mittel große Stücke schneiden und andünsten. zwei bis drei Zehen Knoblauch mit Salz beträufeln und mit einem Stampfer zerreiben oder im Mörser (is sogar noh besser ) Den Knoblauch dann ins Fleisch reiben , Salz, Pfeffer, Rosmarin (gemahlen ) Thymian, Spaghetti Gewürz (im Handel) zusammen anschwitzen sobald das Fleisch von allen Seiten Farbe hat mit Wasser oder Fleischbrühe oder Fond auffüllen .Das Fleisch muß komplett unter Wasser bzw Brühe sein
    Aufkochen lassen, und nochmal abschmecken, meist fehlt Pfeffer und Salz. Weiterkochen lassen und Nudelwasser leicht Salzen und Kochen. Nudeln für zehn Minuten indem kochenden Wasser sprudelnt Kochen lassen. Dann Nudeln in ein Sieb geben . !!!!! ACHTUNG weder in das Nudelwasser öl !!!!! geben noch die Nudeln mit kaltem Wasser abschrecken .. beides verringert den Geschmack ja Dazu ein Glas Rotwein guten Appo :)


    PS darauf achten das du das Fleisch mit der Faser schneidest (das siehst du wie die Faser läuft) schneidest du dagegen wird das Fleisch zäh :)

  • Hähnchengeschnetzeltes:


    ca. 500 gr Hähnchenbrustfilet, in Streifen schneiden, mit Salz, Pfeffer, Paprika würzen
    1 kleine Dose Champignons oder Spargel, abtropfen lassen, mit den Hähnchenstreifen anbraten
    1 Becher Sahne (ich ersetze es auch gern durch Cremefino) und ein "Schnäpperken" Weißwein (je nach Geschmack bis ca. 1/2 Kaffeetasse), 5 bis 10 Minuten einköcheln lassen und helle Sauce binden. Dazu passt Reis. :)


    Falls Kinder mitessen, sollte man auf den Weißwein natürlich verzichten.

    "Wer in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren" (Wilhelm Busch)