Vatertag ...

  • ... jeder kennt ihn, (fast) alle begehen ihn - aber was ist eigentlich der "Vatertag" :o ?

    Quote from "Wikipedia"

    ... Die Bedeutung des Vatertags und das genaue Datum sind im deutschsprachigen Raum regional verschieden. Der Vatertag hat seine Wurzeln in den USA. Dort wird der Vatertag als ein Ehrentag für Väter am dritten Sonntag im Juni gefeiert. Zurückzuführen ist der Feiertag auf Sonora Smart Dodd (1882–1978), deren Vater im Sezessionskrieg 1861–1865 gekämpft hatte. 1910 rief sie, beeinflusst durch die Einführung eines Muttertages, eine Bewegung zur Ehrung von Vätern ins Leben. Präsident Calvin Coolidge gab 1924 eine Empfehlung für die Einführung eines besonderen Feiertages an die Einzelstaaten der USA heraus. Präsident Richard Nixon erhob ihn 1972 in den Rang eines offiziellen Feiertages im Juni. ...


    Der Vatertag wurde also durch eine Frau "erfunden" :D !



    Also ... weisse Bescheid ;) ?


    So stellt sich das Ganze dann meistens dar :eek: ...

  • :cheers: wer so aussieht,na der hat 3 Tage was davon,lach :D:D

    gehe gerne auch Wochenweise in andere Regionen des Landes,b.z.w. würde sofort wieder nach Berlin gehen,wenn man Arbeit bekommt

  • ich glaube das gehört dazu beim Vatertag, jedenfalls, habe ich noch keinen Vatertag erlebt, wo sich die Väter nicht haben zulaufen lassen.

    Früher nannte man mich "Brot"
    Achtung! Ich genieße WsF-Immunität.... also nüsch ärgern :-)

  • Mir wurde der Vatertag als Jugendlicher - oder besser Herrentag wie folgt erklärt:


    Kirchlicher Feiertag = Christi Himmelfahrt = Himmelfahrt zu Gott, dem Herren, auch "Vater unser" bezeichnet = daraus folgt, "Tag des Herren" (Gott gemeint) = "Herrentag" = "Vatertag"!
    An diesem Tag wird anlässlich dieser "Himmelfahrt zu unserem Herren" gefeiert. Dabei ist ein Ort in der unberührten Natur aufzusuchen,
    (was in Berlin schwer wird) um Gott nahe zu kommen. Natürlich kann man per Picknickkorb ins Grüne fahren oder wer es bequem mag, geht in die nächste Kneipe, die aber im Grünen liegen muss.
    Bollerwagen und diverse Zusatzutensilien, wie Herrenhut, Herrenstock mit Fahrradklingel, Flieder am Körper usw... kamen nach und nach als Brauchtum hinzu. Es sind unter Männern und Freunden - Witze auszutauschen und einen schönen Tag im Grünen zu verbringen.
    Von Betrinken und Schlägereien wurde mir nichts erklärt. Ehefrauen schenken ihrem Gatten eine kleine Aufmerksamkeit zu diesem Tag.