Eine unendliche Geschichte ...

  • … Tot zu sein. Scheiße, dachte er, Tot zu sein fühlt sich gar nicht so schlecht an.
    H.-W. freut sich, da er nach seiner kindlichen Einschätzung im Himmel sein müsste, weil er zu Lebzeiten immer eine Flaumfeder gewesen ist. Nur die vielen Gestalten mit Hörnern und Pferdefuss irritierten ihn ein wenig. Als aber auf einmal eine „Großfresse“ auftaucht, der häßlich wie Sau auf einer Honda Dixi gefahren kam, mit seiner Peitsche erst einmal für ungeteilte Aufmerksamkeit sorgte, kamen leichte Zweifel auf.
    Diese Großfresse, den die anderen Gehörnten liebevoll HörnerJupp nennen, schaute H.-W. böse an.
    „Haben wir neuzugänge“? Alle starren H.-W. an.
    „Okay. Wo sind die drei vom Empfang“, schreit HörnerJupp. Alle rufen, Adolf, Josepf, und Mao.
    Blitzschnell kommen die gerufenen.
    Scheiße die Fressen kenne ich doch, dachte H.-W. Oh oh, dass ist doch Hitler, Stalin und TseTung. Wenn die hier den Empfang machen kann es herbe werden.
    Die drei vom Empfang schauten ihn mit gierigen Blick an, sabber lief aus ihren Mund, ihre Hörner auf dem Kopf waren nicht das einzigste was an ihnen steif abstand.
    Das wird böse, dachte H.-W. als er bemerkte, dass er nackig vor ihnen stand. Die werden doch nicht….

  • ... kitzeln. Gerade als es interessant wurde wacht H.-W aus seinem Tagtraum auf. Als Sicherheitshauptamtlicher verfügt er über die Fähigkeit jeder Zeit schlafen zu können.
    Zur Tarnung, damit er nicht beim Pennen erwischt wird, hatte er sich vor Jahren von Täto-Toni, Augen auf seine geschlossene Augenlider tätovieren lassen. Wenn seine Augenlider geschlossen waren sah es aus als ob er - wie immer- blöd in die Gegend glotzt.
    Vorsichtig öffnet er seine Augen. Was er sah erschrack ihn dermassen , dass er einen kleinen spitzen Schrei ausstieß.
    Er lag im Bett von Schrappnel-Eli, benutzt und befleckt. Sollte er wirklich Unzucht mit Eli getrieben haben? Hat sie seine Jugend und Unerfahrenheit ausgenutzt und ihn mit K.O-Tropen zu einem willigen Opfer ihrer schmutzigen Fantasien gemacht?
    H.-W schaut scheu zu Eli herüber, die ihn mit ihren zahnlosen Mund angrinst.
    " Schatz, wie war ich", sagte sie. "Sollen wir noch einmal.....

  • ......versuchen mein gebiss zu finden? Ich weiß, das verlier ich ständig, wenn so nervös meine essensreste unter dem sofa anknabbere. Danach würde ich aber gerne ins krankenhaus, denn du hast vorhin - als du dank k.o.tropfen im koma warst - mit mir ziemlich wilde sachen gemacht.... Ich weiß nicht, wie du das hinbekommen hast im schlafmodus, allerdings schmerzen mir nun meine beiden.....