schweigepflicht ?!

  • hallo leute,


    in wie weit darf der arbeitgeber ( Wachdienst ) schweigeplicht verlangen ?
    wenn er massiv gegen, sag ich mal seinen eigenen verfassten arbeitsvertrag verstößt und gehälter kaum oder gar nicht bezahlt ?


    darf man sich nicht mal in facebook dazu äüssern ? wenn man nicht mal deren namen nennt ?


    don

    Edited once, last by Anonymous: Bitte ... verwende bitte die normale Schriftgrösse und gestalte Deine Texte nicht so "schreiend" farbig. Ist nicht gut für die Augen! ().

  • Nun ja, dann achte aber bitte darauf, dass in deinem Profil der AG nicht auftaucht... Und denke daran, dass auch zukünftige AG dich übers Netz abklopfen um zu erkunden, wer du bist...

    "Wer in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren" (Wilhelm Busch)

  • Ich bin sooooo doof... :rolleyes: Wollte den Beitrag von online-broker bearbeiten und nicht löschen... aaaaaaah :confused:


    Egal, war so und so nicht BESONDERES!


    Punkt Nr.1)
    Sowas wie "Was gibt es da nicht zu verstehen" will ich hier nicht lesen, wir stehen dir gerne mit RAT zur Seite jedoch "Der Ton macht die Musik" ;)


    Punkt Nr.2) Poste doch bitte paar mehr Details..

  • [center] :o ja sorry, war nix besonderes, nun das kommt auf den standpunkt an ;)


    hab mich falsch ausgedrückt, konnte ja nicht wissen wie sensibel ihr seit ! werde mich in zukunft bessern, ehrlich :cool:[/center]

  • :crying: also gut nochmal meine frage, was versteht man unter schweigeplicht ? ;)



    [center] ich darf keine daten verbreiten
    ich darf keine internen angelegenheiten verbreiten
    was darf ich sonst nicht ?



    und darf ich ohne den namen der firma preis zu geben, mich in facebook auslassen, wenn es der wahrheit und zum schutz anderer dient ?[/center]


    [center]:rolleyes:[/center]


    [center]mehr wollte ich im mom gar nicht wissen, danke [/center]

  • Wenn die öffentliche Sicherheit bedroht ist, solltest du lieber zur Polizei gehen. Bei privatrechtlichen Verstößen gegen deine Person zum Anwalt.


    Aber zum Schutz der anderen bei FB posten? Eher Aufmerksamkeit erregen `wa?

  • Es gibt nicht nur die Schweigepflicht - es gibt auch eine Verletzung der Persönlichkeit, dies ist dann gegeben wenn der Betroffene sich und für andere sichtbar wiedererkennt.
    So geschehen 2003 mit dem Roman "Esra" von Maxim Biller, das Buch wurde durch das Landgericht München verboten, nachdem eine ehemalige Bekannte wohl deutlich Pate für den Hauptcharakter gestanden hat. Biller konnte sich weder auf Meinungsfreiheit noch auf künstlerische Freiheit berufen und musste das Buch vom Markt nehmen lassen.

    "Wer in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren" (Wilhelm Busch)

  • Was hat das eine jetzt mit dem anderen zu tun?
    Du kannst Dampf ablassen - aber wundere dich halt nicht, wenn es zum Bumerang wird. Unter Umständen hast du halt eine Klage am Hals wegen übler Nachrede was-weiß-ich. Und bedenke bitte, dass niemand im Netz anonym unterwegs ist, selbst wenn du dich hinter einem Nickname versteckst und die "richtigen" Namen und Angelegenheiten auf FB schreibst - spätestens die Staatsanwaltschaft kann über deine IP deine Daten offenlegen lassen und dich anklagen. Also bedenke die Konsequenzen deines Tuns.


    Im übrigen: Bitte unterlasse es in "Schreischrift" zu texten - 2. Verwarnung... :(

    "Wer in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren" (Wilhelm Busch)

  • Deswegen brauchst du dich nicht abmelden. Aber verfasse deine Texte bitte in der normalen Größe, nicht in Übergröße - ok? So etwas gilt im Internet als Schreien und ist unhöflich. ;)

    "Wer in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren" (Wilhelm Busch)