Tatort "Öffentliche Verkehrsmittel"

  • Quote from "Breaker_Zero"

    und das du so unter die Decke gehst bei Hajo´s aussage versteh ich auch nicht ganz ;-)


    der grund dafür ist einfach ... stell dir mal vor man stellt jetzt so eine regel auf... ich bin der meinung es sollte immer gleiches recht für alle sein.... d.h. die jugendlichen, die so einen mist verzapfen müssen raus... so nun stellk dir mal vor dein sohn kommt auf die idee auch mal den harten raushängen lassne zu müssen ... :bö:

  • Sollte das jemals der Fall sein hat er die Konsequenzen dafür zu tragen... ist doch wohl ganz klar...
    Und er weiß vorher was das für Konsequenzen sind denn er sich mit seinen Taten aussetzt...


    Und wir haben nunmal ganz einfach das Problem in Deutschland... das 35% aller Straftaten in der BRD von Menschen ohne deutschen Pass begangen werden... wobei hier noch nicht die Deutschen mit Migrationshintergrund erfasst werden...


    30% aller Vergewaltigungen gehen in der BRD auf Personen ohne Deutschen Pass
    28% aller Mord/Totschläge gehen in der BRD auf Personen ohne Deutschen Pass
    40% aller Diebstähle gehen in der BRD auf Personen ohne Deutschen Pass
    23% aller BTM-Delikte gehen in der BRD auf Personen ohne Deutschen Pass
    29% aller Raubüberfälle gehen in der BRD auf Personen ohne Deutschen Pass
    40% von Urkundenfälschung gehen in der BRD auf Personen ohne Deutschen Pass
    20% aller Betrugsfälle gehen gehen in der BRD auf Personen ohne Deutschen Pass


    und wenn man dazu noch bedenkt das der Ausländeranteil gerade einmal 8,8% an der Gesamtbevölkerung ausmacht... halte ich das schon für ziehmlich alamierende Zahlen ;-) Und dann ist es kein Wunder das man einfach das Problem an der Wurzel bekämpfen will...und wer will es einem verwähren wenn man bedenkt der gerade einmal jeder 5. Intensivtäter Deutscher Herkunft ist?!
    Und wenn man jetzt eine Kriminalstatistik veröffentlichen würde in dem Tatverdächtige Ihren Herkunftsländern zugeordnet werden... dann würden wir hier alle das Blanke entsetzen kriegen ;-)


    Vielleicht solltest du dir dieses Video mal anschauen um dich besser mit den wirklichen fakten vertraut zu machen...
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.youtube.com/watch?v=cNZ4W2JCMfw&feature=player_embedded">

    ... r_embedded</a><!-- m -->

    "Es wird immer wieder Eskimos geben, die den Einwohnern von Zaire gute Ratschläge
    für das Verhalten bei großer Hitze erteilen." :D

    Edited once, last by Anonymous: Beiträge zusammengefasst - Bitte keine Doppelpostings! ().


  • Zahlen sind immer gut, wenn du prozentuale Zahlen aufstellst, hast du diese vermutlich aus einer Statistik.
    Diese hätte ich gerne anhand einer Quellenangabe.



    Ich glaube fest daran, dass die schönste Stunde eines jeden Mannes - die erfüllung all seiner Sehnsüchte... der Augenblick ist wenn er sich für eine Gute Sache ganz verausgabt hat und erschöpft auf dem Schlachtfeld liegt - als Sieger.
    Vince Lombardi (1913-1970)

  • Quote from "Breaker_Zero"


    und wenn man dazu noch bedenkt das der Ausländeranteil gerade einmal 8,8% an der Gesamtbevölkerung ausmacht... halte ich das schon für ziehmlich alamierende Zahlen ;-)



    Ja das ist aber einfach mal ein politisches problem, an dem wir als "normalbürger" nichts ändern können.... ??!!

  • so ja ich habe zwar etwas hart formuliert alles raus,nein so ist es auch nicht,aber es müsste eine härtere Gangart gegen
    diese Personen gefahren werden,ich weiss jetzt nicht wie die Richterrin hier aus Berlin hiess die sich angeblich das Leben genommen hatt,es gibt auch ein Buch von Ihr,müsste ihr mal lesen.
    So ich hatte auch eine scheiss Kindheit,schläge zuhause Vater hatt auch gerne mal was getrunken, zu aber zum Glück bin ich nicht so geworden Menschen zusammen schlagen kriminel werden,sowas liegt mir fern.PS muss heute Spät mit der Bahn auch fahren,aber das auch mit gemischte Gefühle


    liebe grüsse Hajo

  • Bojessi: Der Verdienst sollte im Sicherheitsgewerbe nicht die tragende Rolle spielen... Ich persönlich würde zwar nicht mein Leben aufs Spiel setzen für 6€- ist klar- aber ich würde das tun wofür ich bezahlt werde und was ich gelernt habe. Wenn es heißt das ich in eine Gruppe Kids "rein" muss, dann ist das so. Wenn einer sagt er würde das nicht tun, sollte er sich evtl überlegen einen anderen Beruf zu wählen. Ich bin selber Vater und wenn ich mir vorstelle das mein Kurzer mal so wird, wirds mir übel. Aber selbst wenn er mal sch... baut, muss er mit den Konsequenzen leben. Egal ob die nun "nur" von den Eltern kommen oder ob es rechtliche Konsequenzen sind!


    Auf der anderen Seite werden wir alle mal alt- dann noch mit der U-Bahn oder sonstigen öffentlichen Verkehrsmittel fahren ohne Angst zu haben? Wöre echt klasse.


    Ich bin auch der Meinung das man einfach (viel)mehr Sicherheitskräfte einsetzen sollte...! Die Betroffenen aus dem Verkehr ziehen und öffentlich machen. Wie hier schon erwähnt als Abschreckung. Bei Wiederholungstätern würde ich persönlich kurzen Prozess machen und härtere Strafen durchsetzen.

    Deine Kindheit ist erst dann vorbei, wenn du weißt das du stirbst!
    [neon]best regards[/neon]


    Marc

  • an dem ausländeranteil kann nur die regierung was ändern... (zumal ich immernoch der meinung bin, dass deutsche und ausländer sich nichts nehmen ;) )


    das jetzt die leute mit gemischten gefühlen bahn fahren finde ich auch blödsinn.... überall auf der welt ist gewalt und kiminalität und das jetzt alles auf die bahn zu schieben ist ja auch doof... denn müsstet ihr ja auch gemischte gefühle haben, wenn ihr ein schritt aus der haustür macht ;)


    und nur mal so ... berlin schlägt sich denke ich doch noch ganz gut im gegensatz zu anderen regionen, was die kriminalität betrifft... genauso mit den ausländerzahlen... seit ich in franfurt am main war, werde ich mich über berlin nie wieder aufregen ;)

  • Quote from "Bojessi"

    ich finde es unter aller sau, so zu reden! man kann sehr wohl äußern, dass man sowas nicht leiden kann usw... aber es ist die art wie man etwas sagt! und ich bin der meinung, wenn man keine ahung hast von dem leben, was solche jugendlichen teilweise haben, hast du nicht das recht darüber so zu urteilen!!!


    gebe da hajoberlin 100% recht anders bekommen die herrschaften es nicht mit. wenn ich mich in einem fremden land aufhalte, habe ich mich zu benehmen.

  • Ja Modjo da hast du Recht! Nur leider gibt es nicht viele Menschen die das genau so sehen... Klar, man kann nicht alle unter einen Hut bringen- aber es ist nunmal leider so das der Großteil der "Ausländer" bei und sich benehmen wie die letzten... Macht man das in ihrem Land kommt man nicht mehr heim...

    Deine Kindheit ist erst dann vorbei, wenn du weißt das du stirbst!
    [neon]best regards[/neon]


    Marc

  • Quote from "MarcV"

    aber es ist nunmal leider so das der Großteil der "Ausländer" bei und sich benehmen wie die letzten... .


    nein, so ist es definitiv nicht :bö:
    auch wenn es vielleicht in verschiedenen Problemgebieten subjektiv so wahrgenommen werden könnte


    und passt bitte auf, daß ihr hier bei diesem Thema nicht in die falsche Richtung abrutscht


    pauschale Verunglimpfungen sollte man sich sparen

  • Hi erstmal an alle........


    Also ich muß ja mal sagen, das ich mal froh bin das ich wieder Autofahrer bin. Wenn ich das momentan in den Medien verfolge, finde ich es Grauenvoll.


    Aber was will man denn machen. Selbst Videoüberwachung bringt es nicht. Soll man etwa pro Bahnhof 20 SMA abstellen. Selbst dann wird sich glaube ich nichts ändern. Dann werden nämlich die SMA die Opfer.


    Und das die Gewalt in den öffentlichen Verkehrsmitteln hier in Berlin momentan steigt, ist ja auch kein Wunder. Siehe unsere S-Bahn. Erst ewig Notfahrplan - dann noch mal nen Notfahrplan. Jetzt schleichen sie durch Berlin. Montag wollen sie Streiken. Also das die Leute da nicht mehr ruhig bleiben kann ich zum teil Verstehen.


    Und wegen der Jugendgewalt ind den Verkehrsmitteln ist meine Meinung:


    Man sollte das Übel am schopf packen und dafür sorgen, das die Berliner Jugendlichen z.B. wieder bessere Perspektiven im Leben bekommen. Wenn unser Senat mal das Geld was sie jährlich ausgeben in die Jugendförderung stecken würde, könnte evtl. das Thema etwas gelindert werden. Aber das ist wieder nen anderes Thema. Das man gerne mal andersort Erläutern kann.


    So viel von mir erstmal.

  • kriegsrat also ich wollte auf keine Fall dazu beitragen das dass Thema rechtpopolistisch wirkt... jedoch sind es alles fundamentierte Aussagen die Ich hier getroffen habe... für mich sind Deutsche Straftäter gleichwertig verachtend wie Straftäter mit Migrationshintergrund... jedoch ist es einfach mal eine nicht von der Hand zuweisende Tatsache das eben wie Gesagt Migranten eher zu Straftaten neigen...
    Bevor hier jetzt Diskussionen losgetreten werden nehme ich mal ein bisschen Wind aus dem Segel... Ich selbst habe einen Freundeskreis wobei 50% meiner Freunde einen Migrationshintergrund haben ;-) nicht das ich mich hier in irgendeiner Form rechtfertigen müsste ... jedoch tue ich dies lieber bevor hier noch irgendwas negativ interpretiert wird ;-)


    2m02cm-Mann
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.bka.de/pks/pks2006/download/pks-jb_2006_bka.pdf">http://www.bka.de/pks/pks2006/download/ ... 06_bka.pdf</a><!-- m -->
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.bka.de/pks/pks2009/download/pks2009_imk_kurzbericht.pdf">http://www.bka.de/pks/pks2009/download/ ... ericht.pdf</a><!-- m -->
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.bka.de/pks/pks2008/download/pks2008_imk_kurzbericht.pdf">http://www.bka.de/pks/pks2008/download/ ... ericht.pdf</a><!-- m -->
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.welt.de/print-welt/article230082/Deutsche_werden_in_der_Statistik_kriminalisiert.html">http://www.welt.de/print-welt/article23 ... siert.html</a><!-- m -->

    "Es wird immer wieder Eskimos geben, die den Einwohnern von Zaire gute Ratschläge
    für das Verhalten bei großer Hitze erteilen." :D

  • Hallo zusammen,


    ein interessanter Diskussionsverlauf, der hier stattfindet.
    Es werden Zahlen in den Raum geworfen, es wird von Ausweisung gesprochen,
    man hat Angst, mit der Bahn zu fahren, da vielleicht etwas passieren kann usw.


    Zunächst möchte ich einfach mal sagen, dass man grundsätzlich nicht die Herkunft bestrafen sollte,
    die ein Straftäter inne hat, sondern die Straftat selbst.
    Heißt also, wenn jemand einen anderen Menschen verletzt, wie auch immer das aussehen mag,
    hat er die Konsequenzen zu tragen.
    Diese sind, da wir ja in einer Gesellschaft leben, in der alles geregelt ist, vorgegeben und sollten,
    wenn der Richter genau nach diesen Entscheidet, angewendet werden.

    Wenn man die Zahlen, die Breaker_Zero ins Forum geworfen hat, geht man davon aus,
    dass die meisten Straftaten von Migranten kommt, bzw. von denen, die keinen Deutschen Pass haben.
    Wie viele Straftaten werden von Deutschen durchgeführt ???
    Sind da auch diese inbegriffen, die durch Geburt von der Türkischen ( auch anderen Ländern )
    zur Deutschen Nationalität gewechselt haben???
    Sind da auch Kinder dabei, die hier in Deutschland geboren, aufgewachsen und zur Schule gegangen sind ???
    Man sollte sich nicht zu sehr darauf versteifen, dass die meisten Straftaten von Migranten vollzogen werden,
    sondern sollte sich die Frage stellen, wie es sein kann, dass dies zu einem Gesellschaftsproblem geworden ist???
    Wie kann es sein, dass ein Jugendlicher mit 13 oder 14 Jahren auf einen erwachsenen Mann losgeht
    und ihn fast zu Tode tritt ???
    Sind da nicht die Wertevorstellungen, die diese Gesellschaft geprägt haben, verloren gegangen ???
    Wo sind die wichtigen Faktoren wie Respekt, Anstand, Vertrauen, Ehrlichkeit, Zuvorkommenheit usw. geblieben ???
    Sie werden einfach nicht mehr gelebt, da es keine Vorbilder mehr gibt, die diese Vorleben könnten.


    Dies fängt im Elternhaus an, in dem von Geburt an in den meisten Fällen danach geschaut werden muss,
    dass ein 2. Einkommen zustande kommt, um die Familie durchzubekommen.
    Da geht es weiter mit der Schule, in der die Lehrer gegen eine Wand kämpfen, wenn sie 30 pubertierende Schüler in der Klasse haben und diesen dann auch noch was beibringen sollen.
    Da sind die Eltern, die, anstatt für einen ordentlichen Rahmen zu sorgen ( ob sie es zeitlich, menschlich und mental können ist etwas, was dabei bedacht werden sollte ),
    in die Schule rennen und die Lehrer verantwortlich dafür machen, dass ihr Kind oder ihre Kinder nicht spuren.
    Da geht es dann weiter im Berufsleben, in dem einem ganz klar mitgegeben wird, dass man nichts geschenkt bekommt, grundsätzlich Befristet Beschäftigt ist und jeder Zeit damit rechnen muss,
    dass man rausgeworfen wird.
    Und hier noch die Erwähnung, dass sich der Nachbar einen Sch.... dafür interessiert, was 3 Türen weiter passiert.


    Wenn ich dann noch in die Politik schaue, in der jeder nur seines nächsten Steht ( also seinem Wohlergehen ) anstatt sich um die Dinge, wie Integration, Aus- und Weiterbildung, Förderung,
    Ordnung und tollen Rahmenbedingungen zu kümmern, sehe ich eher Schwarz,
    dass in der U-Bahn Berlin die Menschen sicher von A nach B kommen.
    Hier dazu noch die Betonung, dass mehr Sicherheitsmitarbeiter zwar eine Möglichkeit sind,
    die Präsenz zu erhöhen, diese aber nicht das Kernproblem bearbeiten,
    an dem alle Arbeiten sollten.
    Sowohl Kinder, Eltern, Erzieher, Lehrer, Politiker und Arbeitgeber haben ihren Teil dazu beizutragen,
    dass die Gesellschaft ordentliche Rahmenbedingungen zur Verfügung hat,
    in der sie sich bewegen können.


    Und wie soll sich nun der Jugendliche Verhalten ???
    Ohne Orientierung, sich selbst ständig im Weg, Elternhaus, auf das man sich nicht verlassen kann
    bzw. dass einem Entscheidungen nicht abnimmt und die Jugendlichen in der Luft hängen lässt
    und dann wird erwartet, dass der Jugendliche nicht durchdreht ??
    Anstatt sich mit den Kindern zu beschäftigen, sie mal zu Fragen, was in ihnen vorgeht,
    geht die Meiste Zeit der Freien Zeit dafür flöten, dass man noch viele Dinge erledigen muss,
    für die man später keine Zeit mehr hat.
    Der Jugendliche steht mit seinen Sorgen, Nöten, seinen irrationalen Gedanken alleine da,
    geht in eine Gruppe, findet Bestätigung und schon kann es losgehen.


    Ein Beispiel aus meinem privaten Bereich:


    Mein Sohn geht in einen Kindergarten, in dem sehr viele Nationen vertreten sind.
    Seine beste Freundin ist eine Deutsche. Hier geboren und bis jetzt aufgewachsen.
    Die Eltern sind Kurden.
    Die Mutter hier geboren, in Hamburg aufgewachsen.
    Der Vater kommt aus der Türkei und ist hier eingewandert, nachdem er seine Frau geheiratet hat.
    Die Kinder spielen immer zusammen, haben keine Probleme miteinander.
    Es kommt ab und zu Vor, dass mein Sohn, weil er das Mädchen mag, in den Arm nimmt.
    Es ist auch schon der ein oder andere Bussi auf der Backe des Mädels eingeschlagen.
    Beide 3,5 Jahre alt, unbedarft, alles in Ordnung.
    Nun kam der Vater doch irgendwann mal zu dem Entschluss, dass seine Tochter nicht mehr
    küssen sollte, und auch nicht geküsst werden darf.
    Nur weil es ein Junge ist, weil er Deutscher ist ???
    Traditionen haben anscheinend schon im Kindesalter bestand. Was aber soll ich meinen Kind sagen ???


    Hier hat eben die " Andere Seite " nicht kapiert, um was es den Kindern geht.
    Dem gemeinsamen Spiel, eine tolle Zeit zu verbringen und Spaß zu haben.
    Wenn alle Menschen so unbekümmert wären, wie es die Kinder sind,
    dann wäre es um einiges Einfacher.
    Ich wünschte manchmal, dass es so einfach wäre, wie es uns die Kinder vormachen.


    Gruß 2m02cm-Mann



    Ich glaube fest daran, dass die schönste Stunde eines jeden Mannes - die erfüllung all seiner Sehnsüchte... der Augenblick ist wenn er sich für eine Gute Sache ganz verausgabt hat und erschöpft auf dem Schlachtfeld liegt - als Sieger.
    Vince Lombardi (1913-1970)

  • das Problem des befürchteten Werteverfalls ist wohl so alt wie die Menschheit selbst


    schon Sokrates beklagte 400v.Ch. :" Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer."


    ist es denn nicht eher ein Generationenproblem
    in Bezug auf die Sichtweise der "Alten" ?

  • Quote from "kriegsrat"

    ... nicht eher ein Generationenproblem ... ? ...


    ... selbst wenn es denn so wäre, muss man bei der heutigen Entwicklung endlich reagieren. Bei dem mittlerweile schon angenommenen Ausmass ist nur die Frage ... wie (57) ?

  • Quote from "Cujo"

    . wie (57) ?


    kurzfristig gesehen, um "unerträgliche Zustände" zu beseitigen, hilft vermutlich nur die "Holzhammer"-Methode
    wie breaker-zero schon erwähnt hat," Zurückeroberung" von scheinbar rechtsfreiem Raum durch erhöhte Präsenz und
    konsequentem Einschreiten


    vielleicht könnte man auch mal überlegen, die Strafverfahren zu beschleunigen
    Strafe sollte auf dem Fuße folgen
    wurde ja meines Wissens auch schon bei Fußballspielen praktiziert,
    Schnellrichter vor Ort, sofortige Strafe nach Tatbegehung


    wenn ein Täter nach Begehung seiner Tat monatelang nichts mehr davon hört, bis vielleicht mal ein Verfahren anberaumt oder ein Strafbefehl erlassen oder sogar das ganze eingestellt wird, ist dies nicht unbedingt abschreckend und Unrechtsbewußtseinsfördernd

  • Quote from "kriegsrat"

    ... wenn ein Täter nach Begehung seiner Tat monatelang nichts mehr davon hört, ...


    ... vor allem könnte ihn dieser Umstand dazu animieren, in diesem Zeitraum weitere Straftaten zu begehen, da er annimmt: "Es passiert mir ja ohnehin nicht viel, wenn ich fortgesetzt Dinger drehe!"


    Die Beschleunigung von Strafverfahren wäre ein Weg. Nur hört man dann wieder die Einwände, dass unsere Gerichte überlastet sind ... vielleicht durch Dinge, die vielleicht gar keiner gerichtlichen Klärung bedürfen wie: "Mein Nachbar hat 5 Minuten länger als erlaubt in seinem Garten gegrillt!!!" (57) .

  • 2m02cm-Mann
    Allein wo ich dein Beispiel angefangen habe zu lesen war mir schon klar das es irgendwann so kommen wird oder das der schleichende Prozess bereits begonnen hat...
    Es wird irgendwann soweiter gehen das,dass Mädchen spätestens im Teenager alter deinen Sohn nichtmal mehr kennt ...und das wird ein traumatisches Erlebnis für einen jungen heranwachsenden Menschen darstellen... Ich spreche da aus eigener Erfahrung... und ich war schon etwas älter und konnte das besser verarbeiten...


    Jetzt nochmal kurz an die Allgemeinheit ;-)
    Ich möchte hier gern nochmal erläutern wieso ich eine Abschiebung für Sinnvoller halte wie den Justizvollzug ... Das hat ganz einfach den Grund das über 40% aller Häftlinge nicht die Deutsche Staatsbürgerschaft besitzen... und wenn wir jetzt nochmal die Inhaftierten Deutschen mit Migrationshintergrund dazu schätzen sind wir mindestens bei jedem 1,5 Häftling aus einem anderen Herkunftsland... und das wäre eine neue Art von Brutstätte für Kriminalität... was ich mit der Aryan Brotherhood aus den USA vergleiche... und das wäre bestimmt keine schöne Zunkunft... und hier gilt es einfach im Ansatz zuhandeln und Konsequenzen zu ziehen.(Die Zahlen der Häftlinge kann man in der Broschüre vom Statistischen Bundesamt "Justiz auf einen Blick" nachlesen)


    Und das ganze hat nichts mit dem sozialen Hintergrund der Menschen zutun... das ist "Augenwischerei" und mehr nicht! Eher hat es mit dem Herkunftsland das für kriminelle machenschaften förderlich ist, zu tun...
    Denn wieso sind es immer die 5. gleichen Nationen die in allen Ländern Europas auffallen ?!? und in der Schweiz sogar im Waffengesetz ein verbot für das besitzen von Schusswaffen ausgesprochen bekommen?!
    Und ist es nicht komisch das es immer die 5. gleichen Nationen sind ?! die genannt werden?!
    Egal ob in Deutschland,Österreich und der Schweiz?!
    Und es ist nicht die rede von Franzosen,Polen,Tschechen,Dänen,Belgieren,Holländern,Australieren,Amerikanern,uvvm.


    Hier haben wir erstmal wieder ein schönes Beispiel wovon ich hier eigentlich rede ganz aktuell vom 19.02.2011 um 8:50 Uhr
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/50510/1768949/polizei_duisburg">http://www.presseportal.de/polizeipress ... i_duisburg</a><!-- m -->


    und hier noch eins vom 18.02.2011 um 13:16 Uhr
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/30835/1768622/polizei_hagen">http://www.presseportal.de/polizeipress ... izei_hagen</a><!-- m -->


    Also wenn man das alles so verfolgt... was der Bundestag vielleicht auch ruhig mal tun sollte anstatt sich über "Plagiate" bei Doktorarbeiten den Mund zu zerreißen ... und uns zu zeigen das auch Herr Guttenberg nur ein Mensch ist und auch er mal gewisse Fußnoten vergißt... sollte man den Fokus wirklich wieder aufs wesentliche richten... was der Regierung scheinbar sehr schwer fällt (57)
    Aber dann würde unseren Damen und Herren Ministern auch nicht entgehen das in Berlin 95% des Drogenhandels von Migranten meist Arabischer Abstammung...(<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.bild.de/BILD/regional/berlin/dpa/2010/05/26/rbbklartext-immer-mehr-und-immer-juengere.html">http://www.bild.de/BILD/regional/berlin ... ngere.html</a><!-- m -->)
    oder aber das 90% der Häftlinge im Berliner Justizvollzug Muslime sind oder aber das 71% aller Jugendstraftaten in Bremen auf das Konto von Migranten geht (<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.bild.de/BILD/regional/bremen/aktuell/2010/08/23/jugendrichter-klagt-an/junge-gewalttaeter-warten-zu-lange-auf-ihren-prozess.html">http://www.bild.de/BILD/regional/bremen ... ozess.html</a><!-- m -->)


    Hier hab ich noch einige Interessante Berichte
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,665912,00.html">http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0 ... 12,00.html</a><!-- m -->
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.wz-newsline.de/home/panorama/waffen-und-drogen-ethno-clans-werden-zur-wachsenden-bedrohung-1.149614">http://www.wz-newsline.de/home/panorama ... g-1.149614</a><!-- m -->
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.focus.de/politik/deutschland/studie-polizisten-fuehlen-sich-als-pruegelknaben-der-nation_aid_577289.html">http://www.focus.de/politik/deutschland ... 77289.html</a><!-- m -->

    "Es wird immer wieder Eskimos geben, die den Einwohnern von Zaire gute Ratschläge
    für das Verhalten bei großer Hitze erteilen." :D