Können Hunde Gedankenlesen?

  • Können Hunde Gedankenlesen?



    Wenn mich Menschen fragen, wie es denn sei, mit drei großen Hunden zu leben, so sage ich denen, dass meine Hunde wissen, dass wir eigentlich vier Hunde sind, denn sie sehen mich als Ihresgleichen an, der aber sonderbar aufrecht geht.


    Wir haben ein derart gutes Verhältnis, dass, wenn ich Bohnen esse, die Hunde zu furzen anfangen. :zw:


    Damit ist alles erklärt.


    Ich bin stolzer Besitzer eines kanadischen Schäferhundes, der sich für einen Alaska Malamut hält. Er wurde von einem solchen Hund erzogen. Dann habe ich eine Alaska Malamut Hündin, die ich aus einem Tierheim bekam, als mein Rüde starb und Jahre später lief mir in den Bergen noch ein weißes Etwas zu, wie sich später herausstellte, es war ein weißer Husky.


    Nun, der Besitzer dieses ausgebüxten Hundes war bald gefunden, dieser erklärte mir aber, er hätte an dem Hund kein Interesse, er läuft sowieso wieder weg und wenn er bei mir bliebe, so könne ich ihn geschenkt haben.


    Ein weißer Husky! Und ich habe meiner Frau versprochen, keinen Hund mehr aufzunehmen.


    Ich erklärte meiner Frau den Fundhund und versprach ihr, wenn sie mit dem Flieger käme und sie entschied sich gegen den Hund, würde ich ihn weggeben.


    Am Flughafen, kurz vor der Ankunft nahm ich mir den Hund ins Gebet.


    Pass auf, sagte ich, von mir aus kannst Du gerne bleiben, aber da kommt jetzt eine Frau, die ich Dir zeige, die Alpha Hündin des Rudels und die bestimmt in Deinem Fall. Die musst Du rumkriegen, vor ihre Füße schmeißen, wedeln, nicht bellen und immer folgen.


    Er tat es, Frauchen war gerührt vor soviel Anmut und er konnte bleiben.


    Man muss Anweisungen auch denken :zw: , der Hund kann das lesen :cool:

  • Quote from "Auslobi"

    Können Hunde Gedankenlesen?


    Man muss Anweisungen auch denken :zw: , der Hund kann das lesen :cool:


    Keine Ahnung kein Plan was du damit sagen willst. Aber ein´s ist klar egal wie. Definitiv ein Hund ist genau wie ein Mensch ein Säugetier also kann es von uns auch Gedanken lesen. Nur nicht anders denken nach §§, nein hier diesmal wirklich menschlich( Hund = Mensch, Mensch = Hund) denken. Fragt mich bitte nicht wieso weshalb ist aber so genetisch veranlagt.

  • Moin, moin Kollegen,


    Ihr wolltet Geschichten, die nix mit Sicherheitsdienst zu tun haben. Ich hatte eine Kolumne in einer spanischen Zeitung und habe dort außer über Kriminalität auch über Hunde geschrieben. Eine der GEschichten habe ich zu Eurer Erbauung abgedruckt. :zw:

  • ... ist doch eine sehr schöne Geschichte - gerade weil es darin um unsere vierbeinigen "Lebensgefährten" geht und viel mit dem Verhältnis/der Bindung zu ihnen zu tun hat :ok: .

  • schöne Geschichte.
    Da auch wir immer mehrere Hunde und anderes Getier haben, glaube
    auch ich ans Gedankenlesen von Tieren.


    Diese haben ein viel intensiveres Wahrnehmungsgefühl als Menschen.

  • ... wenn man intensiv mit seinen Hunden lebt, kann man - bedingt durch erlebte Situationen/Erlebnisse - es manchmal schon annehmen, dass sie Gedanken lesen können :zw: .


    Was berechtigt uns anzunehmen, dass sie es nicht können :bö: ?

  • Liebe Kollegen,


    die Universität Freiburg hatte in einer Forschung festgestellt, daß Hunde über weite Entfernung die Gedanken ihres Menschen lesen können.
    Testperson: Eine ältere Dame, allein mit ihrem Hund lebend, wurde gebeten, eine Gruppe Personen als Beifahrer in einem Auto durch die Stadt zu führen. Der Hund durfte für 3 Stunden nicht mit. Er blieb in seinem Körbchen, war aber mit Minikameras immer unter Beobachtung.
    Auch im Fahrzeug wurde die Probantin ständig (selbst unwissend) von der Kamera überwacht. Nach etwa 3 Stunden totaler Ablenkung der Hundehalterin von ihrem Hund, bedankte man sich bei der Dame für die Hilfe und fragte, ob sie denn nun auf dem schnellsten Weg wieder zu ihrem Hund wolle.
    "Au ja", sagte die ältere Dame erfreut und im selben Moment stand ihr Hund (20km entfernt) auf und ging schwanzwedelnd Richtung Türe.
    Und jetzt geb ich noch eine Story drauf.
    Mein erster Hund (Schäferhund-Terrier-Mix) baute Werkzeuge. Er ging zum Koten über einen Busch, bog ihn um und brachte ihn so auf Spannung. Darauf legte er seinen Kot und ging weiter. Wie ein Katapult flog die Scheiße meterweit. Er scharrte noch unlustig und ging weiter.
    Das machte der immer so. :satan:
    Also ehrlich, von mir hat er das nicht. :pein:


    Beobachtet Euere Hunde, sie teilen sich mittels Körpersprache mit.