Massenpanik auf der Loveparade

  • Mir ist nicht begreiflich, aus welchem Grund diesmal davon ausgegangen wurde, dass lediglich nur 250.000 Menschen zur Veranstaltung erscheinen würden? Aus den letzten Paraden müssen die Veranstalter doch gelernt haben, dass sehr viel Menschen mehr kommen würden. Und auch wenn man "nur" mit 500.000 Menschen gerechnet hätte, wäre das vorgesehende Gelände VIEL zu klein gewesen...?!

  • Tja die Stadt Duisburg ist halt einfach zu klein für so eine Veranstaltung und es gibt halt ein paar sehr Korrupte Leute im Duisburger Rathaus die auch "Sondergenehmigungen" für die Veranstaltung ausstellen damit diese statt finden kann ...


    Mein persönliches Fazit: Die Stadt Duisburg wollte das Geld in Ihren Kassen klingeln lassen und Herr Schaller hat seine persönlichen Interessen vor das der Sicherheit der Veranstaltungsbesucher gestellt... was man auch allein damit schon belegen kann das keine entsprechende Videoüberwachung auf der Veranstaltung statt gefunden hat ... aus Friede,Freude,Eierkuchen ist halt nen knallhartes Geschäft geworden ...

    "Es wird immer wieder Eskimos geben, die den Einwohnern von Zaire gute Ratschläge
    für das Verhalten bei großer Hitze erteilen." :D

  • ....und die Welt trauert mit...
    Auszug einer Mail an mich.....

    I am very sorry and sad to know that several persons died in accident in Germany .
    My deep condolences to you and to all german people .
    GOD bless Germany




    Very Sincerely Yours


    Prof. R.M. Yousri
    Prof. Radiobiolog
    Nasr City Cairo
    Egypt

  • Mein Beileid den Angehörigen der 20 Verstorbenen...........................................
    Tja, es ist geschehen was nie geschehen sollte, Menschen sind bei einer Großveranstaltung zu Tode und zu Schaden gekommen. Es ist für mich schwer richtige Worte zu finden, immer noch sehr schwer.
    Die Profitgier einiger hat über klaren Menschenverstand gesiegt. Hurra, welch ein Sieg. Am Ende hat der Tote Schuld, warum geht er dahin.
    Ich habe solch eine Wut auf den Veranstalter, auf die Behörden der Stadt, auf den Bürgermeister, die da immer noch auf den Leichen rumtrampeln und sich hinstellen bei uns liegen nicht die Fehler, während die Knochen weiter brechen unter der Last der Verhöhnung.
    Ich weis nicht was ich weiter schreiben soll verzeiht. Die armen Schweine, die wegen dem scheiss Geld geopfert wurden. Hoffentlich besinnen die sich endlich die Schuld haben, damit die Hinterbliebenen irgendwann mal Ruhe finden.
    Die viele Verletzten werden lange sehr lange benötigen, das Geschehende zu verarbeiten. Viele werden damit nie fertig und werden schon Schweiausbrüche bekommen, wenn Sie in eine S-Bahn einsteigen, die voll ist.
    Profit hat zu Kriege geführt, jetzt sieht man eine neue Form wohin es führen kann, diese Gier einiger weniger.
    Gedenkt bitte an die Toten und den Hinterbliebenen.

  • @all
    Ich muss euch allen recht geben, habt Ihr gewusst das die Stadt Duisburg
    erst am Samstagmorgen also am Tag der LP die Genehmigung erhalten hat?
    Das bestätigt mich doch nur in dem was ich schon mal geschrieben, habe das es nur
    um Profitgier (Kohle)ging :kotz: und Heute Morgen war im Radio folgendes zu vernehmen.
    Die Betreiber der LP sollten allein auf der Brücke mindestens 150 SHL stehen
    haben aber nach Video Auswertung ist man darauf gestoßen das es lediglich
    2 in Worten Zwei Sicherheitsleute waren, das spricht doch wirklich schon für sich.
    Habt Ihr den Artikel gelesen den Frau Herman verfasst hat?
    Wenn nicht gebe ich Ihn euch zur Hand


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/eva-herman/sex-und-drogenorgie-loveparade-zahlreiche-tote-bei-sodom-und-gomorrha-in-duisburg.html">http://info.kopp-verlag.de/hintergruend ... sburg.html</a><!-- m -->


    und alle Welt hat nur noch diese Frau im Sinn anstatt richtig zu Interpretieren
    hacken die Leute auf Eva rum ich verstehe es nicht der Artikel ist richtig gut
    meiner Meinung nach, es sollte lieber mal darüber nach gedacht werden so etwas
    gar nicht mehr aufkommen zu lassen wie in DU.

    Bonus vir semper tiro ( Ein guter Mensch bleibt immer Anfänger)

  • Also Mike tut mir ja aufrichtig leid deine Illusionen zu verstören aber "Frau Hermann" hat einfach eine total klatsche ... Wie kann man die Leute nach einer solchen Katastrophe noch mit solch einem zusätzlichen Schwachsinn belasten ... naja gut liegt vielleicht eher daran das Ihr sonst niemand mehr aufmerksamkeit schenkt...


    Und zu der Genehmigung ... ja das ist einfach nur noch lächerlich das eine solche Massenveranstaltung 5 Stunden vor beginn genehmigt wird...


    Naja aber es wird ja zum Teil noch besser... die Leiterin des Baudezernats der Stadt Duisburg sollte wenn sie die Ausnahmegenehmigung nicht unterschreibt "weggelobt" werden ... naja sie wurde versetzt ...
    Genauso wie der Duisburger Polizeichef ... der von einem Landtagsabgeordneten ebenfalls bedroht wurde das er bei zuwiederhandlung Strafversetzt wird... sowas sollte man viel mehr in den Fokus der Medienstellen wie die abgedroschene Frau Hermann ... die nur noch durch Skandale auffallen kann ...


    Und der Veranstalter Herr Schaller hat es abgelehnt das im Vorfeld Forscher das Treiben im Tunnel mit einer Kamera für Forschungszwecke dokumentieren ... er wollte halt keine 3.ten dabei haben ;-)


    Das ist alles einfach nur noch ein riesengroßer Skandal ... wobei nun mittlerweile schon 21 Menschen ihr Leben lassen mussten ... Ich bin einfach zu tiefst erschüttert darüber wie Korrupt die Politiker in diesem Land sind ... man könnte sogar einige von ihnen mit dem aus "Der Herr der Ringe" bekannten Figur "Gollum" vergleichen ... Egal um welchen Preis ich will den Schatz ... Verantwortung für Versagen lehne ich allerdings vollständig ab ... und ein Rücktritt kommt auch nicht in Frage ...
    Einfach nur erschreckend ...

    "Es wird immer wieder Eskimos geben, die den Einwohnern von Zaire gute Ratschläge
    für das Verhalten bei großer Hitze erteilen." :D

  • Es war klar das es irgendwann zu dieser Aussage kommen musste...


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article8695697/Das-desastroese-Versagen-der-Loveparade-Ordner.html">http://www.welt.de/vermischtes/weltgesc ... rdner.html</a><!-- m -->


    Jetzt sind wieder die kleinen armen Sicherheitskräfte für das Versagen und die Profitgier des Veranstalters verantwortlich ...

    "Es wird immer wieder Eskimos geben, die den Einwohnern von Zaire gute Ratschläge
    für das Verhalten bei großer Hitze erteilen." :D

  • Quote from "Breaker_Zero"

    ...Oft werde das Personal aber kurzfristig rekrutiert, in «kleinen Lehrgängen» geschult und mit vier oder fünf Euro Stundenlohn abgespeist...


    ...und genau das kam heute morgen in den Medien zur Sprache (57) .


    Ich hoffe nicht, dass die Verantwortung für das Unglück jetzt von "oben" nach "unten" durchgereicht wird :satan: ...

  • Hi Breaker_Zero
    War mir schon klar das jemand so Kommentiert, nur mal in kurzen Sätzen warum ich das
    was Frau Herman von sich gegeben hat gut finde.
    Sie meint das es nichts mehr aus macht an Werten und Ethiken zu schrauben was ist
    gut daran Halb-ganz Nackt auf offener Straße zu hampeln, Feiern ist ja OK aber es
    sollte im Rahmen bleiben, ist es Ethisch anschau bar wenn Sturzbesoffene auf
    öffentlicher Straße liegen? Überall wird hin uriniert, auf offener Straße der
    Sexuellen Leidenschaft gefrönt, usw. das alles beklagt Frau Herman und wenn Du
    Ehrlich zu gibst, mögen tust Du es auch nicht, es sind halt Marotten wie im guten alten
    Sodom und Gomorrha und wir wissen ja alle wohin es geführt hat.
    Sie bedauert die Toten zu tiefst keine Frage aber wären wir alle nicht so zügellos
    Würden den anderen achten und respektieren wäre diese Geschichte mit Sicherheit
    anders ausgegangen, Anstand, Ethik und Moral sind leider alte Worte und leider
    in unserer Gesellschaft nicht mehr von Bedeutung. Daher gebe ich Ihr recht
    und das in sehr vielen Dingen natürlich muss ich auch sagen Sie hätte sich in vielen Dingen
    besser vorbereiten sollen und sich besser Artikulieren dann wäre Ihr auch ein rausschmiss
    erspart geblieben , so auch einem Herrn Thilo Sarrazin der in allem recht hatte was er sagte
    nur er hat sich unglaublich Dumm geäußert den Medien gegen über , erst Denken dann Reden
    würden beiden gut tun aber Inhaltlich haben beide recht. :zw:


    Jetzt wieder zur LP das ist doch das ewige leid entweder ist es die Kohle wenn das nicht
    mehr zieht sind es eben die liebn Ordner an alle verantwortlichen der LOVE PARADE
    der Fisch stinkt am KOPF zuerst. :kotz: :kotz: :kotz:

    Bonus vir semper tiro ( Ein guter Mensch bleibt immer Anfänger)

  • Ok, hier mal ein Beitrag zum Thema Massenpanik Love-Parade..


    Ouelle: <!-- m --><a class="postlink" href="http://planetalexx.de/2010/07/das-tragische-ende-der-loveparade/comment-page-1/#comment-262">http://planetalexx.de/2010/07/das-tragi ... omment-262</a><!-- m -->


    Quote

    Nach eigenem Bekunden hat die Security Firma (*** Sicherheit, Köln) 600 Mitarbeiter zum Schutz der Veranstaltung eingesetzt (zu lesen auf deren Homepage unter Referenzen). In der Branche weiß man jedoch das kein Sicherheitsdienst mit soviel Personal aufwarten kann, die werden im höchstfalle 20 fest angestellte Mitarbeiter haben die die meiste Zeit damit beschäftigt sind Freizeit-Securitys und Ein-Euro-Jobber anzuwerben um überhaupt so Veranstaltungen stämmen zu können. Und wenn man jetzt noch bedenkt das mindestens die Hälfte dieses Personals noch nicht mal die nötige Sachkundeprüfung abgelegt hat um diesen Job überhaupt ausführen zu dürfen, geschweige denn das sie als geringfügig beschäftigte angemeldet sind (sowas spricht sich in der Branche rum), dann sind Tragödien solchen Ausmasses bei dem Geschäftsgebaren auch wohl kein Wunder mehr. Leider müssen immer Menschen zu Schaden kommen, damit die Öffentlichkeit und auch die zuständigen Behörden auf solche Misstände aufmerksam werden.


    lg
    monster

  • Nunja Cujo wie´s sich aber in den Medien wieder spiegelt ... nutzt der Veranstalter aber nun die Chance die Schuld von oben nach unten durch zu reichen ... Von wegen die Ordner hätten versagt ... usw...


    Erschreckend finde ich aber ebenfalls das hier wieder der Rotstift angesetzt wurde... Das eh schon ziehmlich unseriöse Sicherheitskonzept hatte 1.000 Sicherheitskräfte vorgesehen ... angefordert wurden aber von Lopavent nur 600 Einsatzkräfte...


    Und Mike ... Tut mir ja wirklich leid ... warst du die letzten Jahre mal auf dieser Veranstaltung ... ich würde sogar sagen das diese halbwegs Familientauglich geworden ist ... nix anderes wie jedes Schützenfest im Nachbardorf... und diese werden ja auch nicht kritisch beäugt ... Nichts desto trotz finde ich es makaber das Frau Hermann auf Kosten der leider verstorbenen Besucher sich in die Medien bringt... Wenn Frau Hermann dieses Kommentar schon 2007 oder 2008 abgegeben hätte dann hätte sie nämlich keine beachtung gefunden ... so allerdings eröffnet sich eine ganz neue Plattform für sie ... einfach nur ekelhaft...

    "Es wird immer wieder Eskimos geben, die den Einwohnern von Zaire gute Ratschläge
    für das Verhalten bei großer Hitze erteilen." :D

  • Quote from "Breaker_Zero"

    ...hatte 1.000 Sicherheitskräfte vorgesehen...angefordert wurden aber von Lopavent nur 600 Einsatzkräfte...


    ...in den Medien wurde gestern davon berichtet, dass man in allerletzter Sekunde vor Beginn der Veranstaltung versucht hat, noch zusätzliches Personal zu "rekrutieren".


    Nach Aussagen eines Zeugen (auf der Veranstaltung eingesetzter Sicherheitsmitarbeiter, der nicht erkannt werden wollte), hat man dabei nicht darauf geachtet, dass dieses "nachgeschobene" Personal für diese Aufgabe auch nur ansatzweise qualifiziert ist.


    Man hat im Prinzip also "alles und jeden" genommen (57) ...

  • Das nimmt ganz neue Dimensionen an ... Wieso frag ich nicht gleich nen paar Besucher ...?!
    Komm du kriegst freien Eintritt und dafür winkste die Leute rein (Gut in dem Fall mit dem Eintritt überflüßig aber mal übertragenerweise) ... Tja und durch sowas wird unser Berufsstand wieder einmal mit verunglimpft ... (57)

    "Es wird immer wieder Eskimos geben, die den Einwohnern von Zaire gute Ratschläge
    für das Verhalten bei großer Hitze erteilen." :D

  • Quote from "Breaker_Zero"

    Aber das Thema mit der Umzäunung liegt mir ebenfalls noch schwer im Magen ... Wie kann man zu einer solchen Alternative greifen oder diese Bestimmung fordern wenn man sieht was in etlichen Englischen Fußballstadien damals passiert ist ? Mir ist auch klar das sich Gleisanlagen und eine Autobahn im angrenzenden Bereich befanden ...


    Jeder offene Bereich des Geländes kann als Eingang genutzt werden und hätte entsprechend mit Barrikaden und Mitarbeitern besetzt werden müssen, um den Zustrom zu kontrollieren.


    Eine Eingrenzung des Geländes war nötig.


    Nachdem jetzt die Schuld hin und hergeschoben wird, ist auch bekannt geworden, dass ein paar Besucher über Absperrungen geklettert sind um über einen alternativen Weg auf das Gelände zu gehen.
    Ein Mitarbeiter soll dies angeblich erkannt aber nicht unterbunden haben, woraufhin andere Gäste sich zu diesem Weg drängten.


    Ich habe selbst schon mit wenigen Leuten zusammen einen Andrang von großen Massen auf einen kleinen Eingang bewältigen müssen und um solche Dinge zu verhindern, stelle ich jeden der irgendwo rüber krabbelt und lass ihn artig zurück gehen, unabhängig davon ob es ihm sinnvoll erscheint ("bin doch jetzt eh schon hier").
    Andere sehen das und erkennen, dass es keinen Zweck hat und unangenehm wird, wenn man es versucht.


    Es wurde hier angesprochen, dass man zu solchen Veranstaltungen alles Gesocks schickt, was man irgendwo auftreiben in einem kurzen Lehrgang vorbereiten und für ein paar cent 10h in die Sonne stellen kann.


    Da muss ich doch widersprechen. Lehrgänge finden im Allgemeinen nicht statt, ansonsten aber eine akkurate Beschreibung.

  • Quote from "ThatGuy"

    ...ansonsten aber eine akkurate Beschreibung...


    ...welche Kenntnisse und Fertigkeiten werden in einer solchen "Beschreibung" den "Unwissenden" denn vermittelt :bö: ?

  • Auszug aus der Webseite von RAD Sicherheit:


  • Naja Sergeant7 also das Thema Schuld zuweisung ist in der Sache sowieso ne heiße Kiste ... nach meiner persönlichen Meinung haben quer durch die Bank alle Beteiligten die Verantwortung für den "katastrophalen" Ablauf der Veranstaltung zu tragen ...


    Auch wenn man keine Genehmigung selbst unterschrieben hat
    Auch wenn man sich aus dem Teilbereich distanziert hat
    Und auch dann wenn die Stadt Duisburg gegenüber dem Veranstalter keine bedenken geäußert hat ...


    Was ich übrigens sehr amüsant finde ist die Tatsache das sich die oben genannte Firma in Ihrem Webblog weiter unten die Sicherheitszustände bei anderen Großverantaltung denunziert ;-)

    "Es wird immer wieder Eskimos geben, die den Einwohnern von Zaire gute Ratschläge
    für das Verhalten bei großer Hitze erteilen." :D