EST Ausbildung , mehr als nur Selbstverteidigung !!

  • natürlich gibt es die möglichkeit , bei ausreichendem interesse können kurse bundesweit stattfinden , es wird auch gerade wieder ein kurs in uelzen geplant was ja in der nähe liegt !
    die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung !

  • Also wir haben mit 30 Mann vor kurzem den Kurs absolviert und sind durch die Bank alle begeistert gewesen.


    Nur zu empfehlen!

    Zu manchen Menschen entwickelt man eine Beziehung, zu anderen eine Schlagtechnik :thumbup:

  • Hallo Leute,
    da ich ein großer fan von Seminaren bin, habe ich über die VBG auch das Seminar EST absolviert. War klasse, wirklich. Die Instruktoren absolut kompetent und glaubwürdig. Nur habe ich mich gefragt, warum soviele Menschen daran teilnahmen die keinen Grund dazu haben. Das blockiert Plätze. Natürlich ist auch klar, solch Seminar kann kein regelmässiges Training ersetzen. Ich selber habe nach Jahren der Abstinenz wieder mit Sport ( Krav Maga) angefangen. Zu meinem Erschüttern musste ich dann (recht schmerzhaft) feststellen, dieser "harte" Selbstverteidigung ist nichts, wenn du nicht mehr ganz fit bist. Daher werde ich mich nach anderen Selbstverteidigungssystemen umsehen, will aber weg von klassischen Kampfsportarten. Ausserdem bin ich Detektiv, kein P-Schützer.

  • Den Kurs habr ich im Dezember 2012 in Untermerzbach absolviert. War sehr lehrreich und die Dozenten wussten von was sie geredet haben (wer ihn selbst bei der VBG absolviert hat weiß wovon ich rede). Nur ist das weitermachen nach so einem kurs ein Muß, sonst wars nur bezahltes Kaffeetrinken :)

  • Arvasi schrieb: Stell dir vor: Die Teilnehmer haben genauso bezahlt wie du... Auch, wenn sie andere Gründe für die Teilnahme hatten...
    Sicher, da hast Du vollkommen recht- bezahlt ist bezahlt. Doch ich denke, dies sollte nicht der ausschlaggebene Grund sein um Seminare der VBG zu besuchen. Es sollte schon mit einer evtl. Notwendigkeit zu tun haben, bzw. einer sinnvollen Erweiterung der beruflichen Qualifikation ausschlaggebend sein, wenn ich solche Seminare buche. Mir stellt sich die Frage, wieso ein 62jähriger Sachbearbeiter einer Krankenkasse plötzlich und zum ersten mal in seinem Leben, die Selbstverteidigung für sich entdeckt-obwohl er selber sagt, diesbezüglich keine weiterführenden Motivationen zu haben, nur mal ebend so, statt arbeiten halt. Das ist m. E. n.unsozial, da die Plätze sehr begehrt, aber auch sehr begrenzt sind.

  • das verstehe ich sehr gut , es ist ja schon immer das problem gewesen das die kurse der vbg schon fast regelmäßig fürs ganze jahr ausgebucht sind
    da macht es vieleicht sinn mit interessierten kollegen einen eigenen kurs vor ort zu planen