Erfahrung mit der Bewachung von Kasernen?

  • Guten Abend,
    Ich bin der Leon und habe nächste Woche ein Vorstellungsgesrpäch in einer Kaserne. Ich soll da in der Bewachung und am Torposten eingesetzt werden. Sie sagten mir auch das ich ein Schießtraining bestehen muss, ich meinte er sagte was von 25 m auf eine Scheibe schießen?
    Hat jemand schon mal bei einer BW Liegendschaft oder ähnliches gearbeitet?
    Mit freundlichen Grüßen Leon.

  • Hallo Leon und ein herzliches Willkommen hier im Forum.


    Nun, Kasernenliegenschaften habe ich noch nicht bewacht,
    hatte aber lange Zeit Kontakt mit einem Sicherheitsteam in einer Kaserne.
    Diese hatten dort, wahrscheinlich auch aufgrund der Tatsache, das noch eine Wache der Bundeswehr vor Ort war,
    einen eher einfachen Arbeitsplatz.
    Es kann hier aber natürlich auch sein, dass du eine Stelle antrittst, die von dir ein ständiges Stehen am Tor abverlangt
    und ständiges Streifelaufen bedeutet.
    Hier ist schon ein Unterschied zu sehen.
    Die Waffensachkunde, von der du gesprochen hast, ist ein ganz normaler Vorgang.
    Hier kann es auch sein, dass der Auftraggeber ( Bundeswehr ) diese nicht verlangt.
    Es ist auf jeden Fall eine Prüfung im Schießen abzulegen, was Vierteljährlich wiederholt wird.


    Lass dich einfach überraschen, was in dieser Kaserne gemacht wird.
    Sollte es dir wiederstreben, kannst du dir immer noch etwas anderes suchen.


    Gruß 2m02cm-Mann



    Ich glaube fest daran, dass die schönste Stunde eines jeden Mannes - die erfüllung all seiner Sehnsüchte... der Augenblick ist wenn er sich für eine Gute Sache ganz verausgabt hat und erschöpft auf dem Schlachtfeld liegt - als Sieger.
    Vince Lombardi (1913-1970)

  • Hallo und herzlich willkommen in unserem Forum!
    Ich wünsche Dir einen guten Aufenthalt hier, viel Abwechslung und eine Reihe interessanter Beiträge von und für Dich!


    Bitte beachte auch unsere Umfrage „Wie seid Ihr auf uns aufmerksam geworden“ unter folgendem Link: <!-- l --><a class="postlink-local" href="http://wachschutzforum.siteboard.eu/f25t177-wie-seit-ihr-auf-uns-aufmerksam-geworden.html">f25t177-wie-seit-ihr-auf-uns-aufmerksam-geworden.html</a><!-- l -->


    Solltest Du Fragen oder Anregungen haben, stehen Dir unser Direktor Siegfried, unsere Administratoren Frosch, 2m02cm-Mann, unsere Moderatoren s_d1980 , lopolo und jobvermittler, aber auch unsere erfahrenen User gerne zur Verfügung!
    Und nun viel Spaß hier bei uns!!

  • HI vielen dank für die Antworten bis jetzt. Also da stand auch was von zuschlägen wenn man am Torposten steht oder Zufahrtsschranke, ich hoffe aber nicht das ich da 12 Stunden stehen soll :eng: . Ich habe eigentlich nur ein wenig bedenken vor diesen Schießtest, ich kann mir den Schwierigkeitsgrad nicht vorstellen. Außderdem weiss ich nicht wie man mit Leuten aus der Bundeswehr redet. Gruß Leon

  • Hallo Leon,


    nun, der Schießtest ist nicht so schlimm, wie du dir das vorstellst.
    Vorher werden Übungsschießen durchgeführt. So kenne ich das wenigstens.


    Das Ansprechen von Soldaten läuft normalerweise so:


    " Still, Augen gerade aus, zur Meldung die Augen links !!!! " :cool:


    Hehe, kleines Scherzle gemacht. :eng:


    So wie es überall ist, Freundlich aber bestimmend, wenns drauf ankommt.


    Wird schon, kleiner Erfahrungsbericht wäre toll.


    Gruß 2m02cm-Mann



    Ich glaube fest daran, dass die schönste Stunde eines jeden Mannes - die erfüllung all seiner Sehnsüchte... der Augenblick ist wenn er sich für eine Gute Sache ganz verausgabt hat und erschöpft auf dem Schlachtfeld liegt - als Sieger.
    Vince Lombardi (1913-1970)

  • hey leon......
    kann dir einiges über den wachdienst in militärischen liegenschaften erzählen.......hab zwar zivil noch keine kasernenbewachung gemacht, kenne aus meiner zeit aber die privaten in den kasernen und hab natürlich auch selbst des öfteren wache gehalten :zw: ( war zeitsoldat ) ........................


    wirst den dienst wohl bewaffnet durchführen, daher auch das schießen auf 25m ( optimale kampfentfernung ).......wenn die es richtig machen schießt du erstmal auf ne ringscheibe um deinen haltepunkt zu ermitteln und dann auf den guten alten "pappkameraden", oder halt verkürzt, gleich auf den "pappkameraden"........


    ToPo-dienste sind eigentlich ganz easy, bei einfahrten den dienstausweis kontrollieren, schranke auf, salutieren.........bei ausfahrten den fahrauftrag kontrollieren, schranke auf, salutieren........


    desweiteren kannst du dich schonmal mit dem UZwGBw ( unmittelbares zwanggesetz der bundeswehr ) anfreunden!.......wird deine "bibel" sein.........für soldaten spielt die zentrale dienstvorschrift (ZDv) 10/6 ( wachdienst der bundeswehr ) noch eine große rolle, ob das für dich auch eine bedeutung haben wird weiß ich nicht.....kleiner tipp, schau sie dir an, schaden kanns nicht! :zw:


    in welcher kaserne musst du denn deinen dienst ausüben?


    bis denne.................

    In meiner physisch, soziologischen Konstellation manifestiert sich die absolute Dominanz positiver Impressionen meines Individiums

  • Okay danke für eure Antworten. Ich werde euch Mitte-Ende nächster Woche über den Verlauf informieren. Bin gerade noch am überlegen was ich anziehen soll weil es ja auch eine Art Bewerbungsgesrpäch ist??

  • Hallo Leon,


    na ich würde doch mal sagen, dass man sich zu einem Vorstellungsgespräch schon schick anziehen sollte.
    Jeans ist heute schon kein Problem mehr, Hemd und Sakko sollten aber gegeben sein.


    Nicht zu locker sehen, der erste Eindruck ist immer der Wichtigste.


    Gruß 2m02cm-Mann



    Ich glaube fest daran, dass die schönste Stunde eines jeden Mannes - die erfüllung all seiner Sehnsüchte... der Augenblick ist wenn er sich für eine Gute Sache ganz verausgabt hat und erschöpft auf dem Schlachtfeld liegt - als Sieger.
    Vince Lombardi (1913-1970)

  • Ich habe nach dem 11.09.01 über die Firma PXXD das AFRC Chiemsse (<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.thirdreichruins.com/chiemsee.htm">http://www.thirdreichruins.com/chiemsee.htm</a><!-- m -->, <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.stripes.com/article.asp?section=104&article=17325">http://www.stripes.com/article.asp?sect ... icle=17325</a><!-- m -->) bewacht.


    Ist natürlich nicht vergleichbar mit einer Kaserne aber nach dem 11.09. war alles High-Level-Sec.


    Näheres zur Firma und zur Arbeit wenn benötigt per PN.

    [blink][think]Wer Fehler findet darf sie behalten![/think][/blink]

  • die jungs von pXXD :no: ......mit denen zusammen hab ich auch schon diverse amerikanische liegenschaften bewacht........war ne schöne abwechslung zum bw-alltag.........weiß noch wie ich pallettenweise dr.pepper-cola aus dem px-shop auf meine stube transportiert habe! :lach: .........einfach nur lecker das zeug :fr: .........

    In meiner physisch, soziologischen Konstellation manifestiert sich die absolute Dominanz positiver Impressionen meines Individiums

  • ..Dr.Pepper Cola erwärmt trinken?Na,das machen doch bestimmt die Ami's!Sind ekeln sich vor nichts!
    Die haben auch aus dem Epa die Leberwurst grob gegessen...hatte sie immer für unseren Hund rausgelegt!

  • Hi ich war Mittwoch beim Vorstellungsgesrpäch zuerst sollten wir ein Schießtest machen und danach den Wachtest ablegen. Leider war der Schießstand nicht freigegeben und deswegen sollten wir gestern dort wieder kommen leider hatte ich da ein weiteres Vorstellungsgesrpäch das ich nicht verschieben wollten und so habe ich den Job nicht wahr -genommen. Gruß Leon

  • Naja wenn du schon beim schießen dabei gewesen wärst, hättest du den Job bestimmt gehabt. So war es bei uns zumindest. Ich mache jetzt schon 10 Monate BW-Bewachung (24 Std. Schichten). Dann gehe ich mal davon aus das du nicht unbedingt scharf auf den Job warst. Viel Glück bei deinem Vorstellungsgespräch.


    MfG
    JNWerlte

  • Hallo Leon,


    darf man fragen, was du gefunden hast ??
    So rein aus Neugier, da die Kasernenbewachung eigentlich ein gut bezahlter Arbeitsplatz ist.


    Gruß 2m02cm-Mann


    PS: Glückwunsch zum neuen Arbeitsplatz



    Ich glaube fest daran, dass die schönste Stunde eines jeden Mannes - die erfüllung all seiner Sehnsüchte... der Augenblick ist wenn er sich für eine Gute Sache ganz verausgabt hat und erschöpft auf dem Schlachtfeld liegt - als Sieger.
    Vince Lombardi (1913-1970)