RÜCKFÜHRUNG ABGELEHNTER ASYLBEWERBER – GESCHÄFTSFELD FÜRS SICHERHEITSGEWERBE?

„Um bei den Rückführungen nach Gambia die Schlagzahl zu erhöhen, wollen wir uns in Baden-Württemberg auf dem freien Markt nach geeigneten Fluglinien umschauen, die neben dem Flugzeug und der Crew auch die Sicherheitsbegleitung stellen können“, sagte der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl Ende vergangenen November der „Stuttgarter Zeitung“. Wäre die professionelle Unterstützung bei der Rückführung abgelehnter Asylbewerber nicht auch ein denkbares Geschäftsfeld für private Sicherheits-Dienstleister? Wenn ja: Was wären die dafür notwendigen Voraussetzungen (Qualifizierung, Bezahlung usw.). Wenn nein: Warum nicht?


Hier die Frage mit 6 Antworten direkt aus der Sicherheitsbranche: Eine Frage in die Runde - Rückführung abgelehnter Asylbewerber - MARKTPLATZ SICHERHEIT

Comments 0