Angriff in S-Bahnhof: Fahrgast hilft Sicherheitsleuten

Hamburg (dpa/lno). Zwei Sicherheitsleute der Bahn sind in Hamburg angegriffen und verletzt worden. Einer der beiden erlitt einen Nasenbein- und Kieferbruch, wie die Bundespolizei heute meldet. Demnach hat ein 43-jähriger Mann zunächst einen der beiden Sicherheitsleute auf einem S-Bahnsteig im Haltepunkt Ohlsdorf grundlos geschubst. Beim Versuch, ihn zu stellen, versetzte der Mann seinem Opfer einen Faustschlag ins Gesicht und floh. Die beiden Sicherheitsleute stellten den Mann erneut, dabei wurden sie mit Faustschlägen ins Gesicht und gegen den Oberkörper traktiert. Ein Reisender kam den Bahnmitarbeitern mit Pfefferspray zu Hilfe, so dass der Angreifer bis zum Eintreffen der Bundespolizei festgehalten werden konnte. Beide Sicherheitsdienstmitarbeiter seien zunächst arbeitsunfähig, hieß es.

Comments 0