News aus der Kategorie „Presse“

  • Securitas begeistert mit renommiertem Sicherheitstag

    19 Mai 2014
    In Berlin trafen sich 200 Experten der Sicherheitsbranche zum Securitas Sicherheitstag.
    Im neuen Hauptquartier des Marktführers referierten hochrangige Referenten aus dem Blickwinkel
    der Politik und Behörden sowie aus Wissenschaft und Technik zum Thema Sicherheit.
    Am Nachmittag präsentierte Moderator Rudi Cerne drei erfolgreich gelöste Fallbeispiele
    aus der Praxis der Unternehmenssicherheit.
  • Essen (dpa). Die Stadt Essen lässt einen jungen Intensivtäter seit etwa vier Wochen von einem privaten Sicherheitsdienst bewachen. Die Kosten der Überwachung rund um die Uhr betrügen etwa 1500 Euro pro Tag, sagte eine Sprecherin der Stadt am Freitag und bestätigte damit einen Bericht der «Bild»-Zeitung vom selben Tag. Der Junge sei vor wenigen Tagen 14 Jahre alt geworden und könne nun für seine Taten belangt werden. Bisher seien alle Maßnahmen, auch die Unterbringung in einer geschlossen Einrichtung, gescheitert, sagte die Sprecherin. «Wir prüfen täglich, wie und in welcher Form die Maßnahme weiterzuführen ist.» Die Sicherheitsleute sollten den Jungen begleiten und die Polizei informieren, sobald er eine Straftat begeht.

    Nach Angaben der Stadt war der Junge aus einer geschlossenen Einrichtung herausgenommen worden, weil es massive «Bedrohungssituationen» für andere Kinder und auch Betreuer gegeben habe. Die Opfer des jungen Kriminellen seien oft Kinder gewesen. Bei der Essener Polizei ist der gerade strafmündig gewordene Jugendliche nach Angaben einer Sprecherin seit Ende 2011 wegen Diebstahls, Körperverletzung und Raubüberfällen bekannt. Er soll auch bis zu 20 Mopeds gestohlen haben und mit der Zeit immer gewaltbereiter geworden sein.
  • Presse - Mitteilung Securitas Gruppe Deutschland


    Securitas mit neuer Leitung Kommunikation und Marketing

    12. Mai 2014

    Bernd Weiler übernimmt ab Juni 2014 die
    Leitung der Unternehmenskommunikation und des Marketings der Securitas
    Gruppe in Deutschland. Weiler wird an den CEO und Vorsitzenden der
    Geschäftsführung, Manfred Buhl, berichten und die Abteilung vornehmlich
    aus Berlin leiten.


    „Der Ausbau unserer Strategie als Anbieter technikgestützter
    Sicherheitslösungen bedarf der intensiven Begleitung durch interne und
    externe Kommunikation. Wir freuen uns mit Bernd Weiler einen erfahrenen
    Kommunikationsmanager und Journalisten gewonnen zu haben.“
    erläutert Manfred Buhl die personelle Verstärkung. Neben den klassischen
    Kommunikations- und Marketingbereichen liegen weitere Schwerpunkte auf
    Suchmaschinenmarketing, Performance Marketing sowie Mobile und Online
    Marketing.

    Volkswirt Weiler war seit Juni 2007 am Potsdamer Platz in der
    Unternehmenskommunikation der Deutschen Bahn tätig. Als Leiter
    Kommunikation Transport & Logistics/International steuerte Weiler in
    den vergangenen fünf Jahren unter anderem den internen und externen
    Auftritt von DB Schenker. Nach seinem Studium in Tübingen und Frankfurt
    am Main war Weiler mit einem Fulbright-Stipendium ein Jahr an der
    Michigan State University in den USA, bevor er sieben Jahre als Mitglied
    der Wirtschafts- und Finanzredaktion der „Frankfurter Allgemeinen
    Zeitung“ (F.A.Z.) tätig war. In der Zeit von 1997 bis 2007 war er
    Fernostkorrespondent der Tageszeitung „DIE WELT“ mit Sitz in Tokio und
    Seoul.

    "Mit ihm und dem starken jetzigen Kommunikationsteam verfügen wir
    über erstklassige Expertise in der Kommunikation, die uns dabei
    unterstützen wird, Securitas und seine Kompetenzen noch bekannter zu
    machen.", so Buhl.
  • BZ-AUSBILDUNGSSERIE: Jonas Wetzel lernt Fachkraft für Schutz und Sicherheit und muss Ruhe bewahren, wenn andere ausrasten.

    SCHALLSTADT. Jonas Wetzel lernt Fachkraft für Schutz und Sicherheit bei Ziemann Sicherheit GmbH in Schallstadt. Wer diesen Job ausübt, muss in der Lage sein, deeskalierend auf Streithähne einzuwirken oder beruhigend gegenüber verängstigten Menschen auftreten. Aufgaben, die den ehemaligen Soldaten Wetzel reizen.