• Plauen - In der Plauener Innenstadt geht ab 1. August ein privater Sicherheitsdienst auf Streife.
    ​Wie die Stadt mitteilt, soll damit der städtische Vollzugsdienst ergänzt werden. Der Sicherheitsdienst ist vor allem in den Abendstunden und an den Wochenenden unterwegs.

    "Dies ist eine weitere Maßnahme im Gesamtkonzept, um durch verstärkte Präsenz das Sicherheitsempfinden von Plauenern und Gästen zu erhöhen", begründet Wolfgang Helbig, noch Fachbereichsleiter Sicherheit und Ordnung, die Maßnahme.

    Einsatzgebiet für die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes ist im Bereich Bahnhofstraße/Abzweig Rädelstraße, rund um den Tunnel/Postplatz/Haltestelle der Straßenbahnen bis Unterer Graben/Dobenaustraße einschließlich Lutherplatz (Lutherpark) und Rathauszugang (Haupteingang).

    Durch die Kontrollen sollen aggressives Betteln und Bedrohung von Passanten unterbunden werden. Zudem achten die Mitarbeiter auf die Anleinpflicht bei Hunden und das Einhalten der Maulkorbpflicht bei größeren Menschenansammlungen.

Kommentare 0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.