Video Motion Detection

  • Unter Video Motion Detection versteht man in der Überwachungstechnik die Technik des Erfassen von Bewegungen.Die Video Motion Detection wird zur Überwachung von besonders kritischen Bereichen angewandt.

    Das von der Kamera überwachte Feld wird in Teilbereiche unterteilt. In den Blöcken werden in regelmäßigen Abständen Veränderungen untersucht. Kommt es innerhalb dieser Teilbereiche zu einer unzulässigen Änderung, schließt das System auf eine sich bewegende Person und leitet dies an die Alarmzentrale weiter. Bei Video-Bewegungsmeldern können sogenannte Störgrößen auftreten: sich bewegende Vögel, Insekten oder Laubblätter haben je nach Kameraperspektive häufig dieselbe Größe wie die Umrisse eines Menschen. Auch Schatten oder Spiegelungen können zu Fehlermeldungen führen. Daher werden mehrere Kameras angeordnet, um aus den unterschiedlichen Kameraperspektiven die Größe des sich bewegenden Objektes berechnen zu können. Auf diese Weise können auch Schatten von realen Objekten unterschieden werden. Durch die Installation mehrere Videokameras wird die Störsicherheit maßgeblich erhöht.


    Durch die sich ergebende hohe Anzahl an Kameras, empfiehlt sich ein Video-Management-System im Bereich der Video-Bewegungserfassung. In einem Netzwerk werden Benutzerführung, Einstellvorgänge sowie die Bildverarbeitung- und Archivierung erleichtert und koordiniert.

Share