Gruppe

  • In der Soziologie ist eine Gruppe ein soziales Gebilde, welches aus mehreren Personen besteht.

    Als Gruppe sind der soziologischen Definition nach Gebilde gemeint, die eine Personenzahl von 25 nicht überschreiten. Konstellationen, welche aus zwei Personen bestehen werden als Dyade bezeichnet.


    Folgende Charakteristika können auf eine Gruppe zutreffen:
    - Die Verfolgung eines längerfristigen Ziels
    - Wir-Gefühl: kontinuierlicher Kommunikations- und Integrationszusammenhang
    - Rollenverteilung und Zuständigkeiten innerhalb der Gruppe, gemeinsame Werte


    Die allgemeine Gruppenform kann nach weiteren Merkmalen differenziert werden. Zum Beispiel in eine formelle und informelle Gruppenform. Eine formelle Gruppe hat ein klar definiertes Hierarchiesystem. Die Mitglieder müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen und Verbindlichkeiten sind vertraglich geregelt. So haben Personen innerhalb dieser Konstellationen Verpflichtungen und Verantwortung zu übernehmen. Ein Beispiel dafür wäre der Arbeitsplatz. Dem gegenüber steht die informelle Gruppe. In einer informellen Gruppe existieren keine Verpflichtungen und dies ist daher eine sehr freie Form. In einer solchen Gruppe existiert keine Rollenverteilung und ein klar definiertes Ziel ist auch nicht vorgegeben. Ein Beispiel für die informelle Gruppe ist der eigene Freundeskreis.


    Siehe:
    - Gruppendynamik
    - Gruppenkonflikt
    - Gruppenzerfall

Share