Razzia in Hannovers Ordnungsamt

    Razzia in Hannovers Ordnungsamt

    8000 Euro für gefälschten Ausweis



    Ein Mitarbeiter des Ordnungsamts steht unter Verdacht des Amtsmissbrauchs und der Korrumpierbarkeit: Er soll in mindestens einem Fall einen gefälschten Ausweis ausgestellt haben, mit dem ein inzwischen verurteilter Betrüger auf Beutezug gegangen ist.




    Nach HAZ-Informationen hat die Staatsanwaltschaft jetzt das Ordnungsamt Linden durchsucht und auch die Privatwohnung des Betroffenen. Er soll 8000 Euro für die Fälschung kassiert haben.

    Trotz aller Bemühungen der Bundesbehörden, Ausweisdokumente möglichst fälschungssicher zu machen, scheinen Manipulationen für Mitarbeiter von Ordnungsämtern offenbar recht einfach zu sein. Und natürlich auch von hoher
    Qualität: Das Dokument mit echtem Bild und gefälschtem Namen kommt direkt aus der Bundesdruckerei und ist dort registriert ­ eine bessere Methode, sich eine neue Identität anzueignen, gibt es kaum. “In der Hierarchie der Ausweisfälschungen rangiert solch ein Dokument ganz oben", sagt Korruptions-Oberstaatsanwalt Hans-Jürgen Lendeckel. Damit sei auch der hohe Preis für die Fälschung zu erklären.

    Für Stadtsprecher Karlheinz Utgenannt ist trotzdem “völlig rätselhaft, wie jemand für 8000 Euro seine berufliche Existenz aufs Spiel setzen kann ­– falls der Verdacht überhaupt zutrifft". Bislang bestreitet der städtische Mitarbeiter die Vorwürfe. Er soll Mitte dreißig sein und südlich von Hannover wohnen. Wie genau er die Passfälschung vollzogen hat, will die Staatsanwaltschaft mithilfe der zahlreichen Daten und Unterlagen klären, die bei den Durchsuchungen beschlagnahmt wurden. Dabei könnte sich auch klären, ob der Vorgang wirklich ein Einzelfall war ­ oder die Spitze des Eisbergs.

    Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler hat ein Serienbetrüger den gefälschten Pass bei dem Stadt-Mitarbeiter bestellt und ist damit vor allem in Autohäusern auf Beutezug gegangen. Gegen Vorlage des Ausweises lieh er sich teure Autos zur Probefahrt ­ und brachte sie nicht zurück. Damit aber nicht genug: Wegen eines Raubüberfalls auf das Rathaus Lehrte, wegen Urkundenfälschung und Betruges in acht Fällen ist der Mann vom Landgericht Hildesheim zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Von ihm soll der Hinweis auf den städtischen Beamten kommen, den die Staatsanwaltschaft offenbar für plausibel hält.

    Ordnungsdezernent Marc Hansmann hat den Mitarbeiter jetzt zunächst in den Innendienst versetzen lassen.
    Zunächst gelte die Unschuldsvermutung, sagt Hansmann, trotzdem werde sich die Arbeitsgruppe Korruptionsprävention mit dem Fall beschäftigen. Beim Bundesinnenministerium weist man alle Schuld von sich. Für die Sicherheitsvorkehrungen, beispielsweise das Vieraugenprinzip zur Verhinderung von Missbrauch und Korruption, seien die Kommunal- und Landesbehörden zuständig, heißt es in Berlin. Das Vieraugenprinzip fordern
    auch die Korruptionswächter von Transparency International (TI) ein. “Es gibt offenbar Organisationslücken³, sagt Jochen Beumel vom TI-Vorstand. Zumindest müsse eine Stadt sicherstellen, dass die Ausgabe eines Ausweises
    nicht vom gleichen Mitarbeiter vorgenommen werde, der auch den Antrag bearbeitet hat.

    Quelle:[url=http://www.haz.de/newsroom/regional/art185,716083]haz.de[/url]

    Re: Razzia in Hannovers Ordnungsamt

    Ist sicher ein Einzelfall. In Frankfurt am Main gab es vor Jahren eine Verstrickung zwischen Fahrschulen und Prüfern, sowie dem Tüv. Da sind dolle Sachen rausgekommen. Bei der West-Berliner Polizei haben mehrfach Beamte nach Überfällen in Pelzgeschäfte erstmal selbst den Kofferraum vollgemacht und weggefahren, bis die Kollegen den Rest dann aufnahmen. Die Sache flog auf der PP war erschüttert. Das war in den späten 50er Jahren.
    Wo menschen sind, menschelt es, sagte mir ein befreundeter Polizist.

    Re: Razzia in Hannovers Ordnungsamt

    "möhre" schrieb:

    gibt es hier einen der beim OA arbeitet?


    Wieso? brauchst Du nen neuen Ausweis? :lach:
    Der Beitrag wurde nach bestem Wissen und Gewissen und zu den zum Zeitpunkt des Schreibens geltenden Forenregeln erstellt. Spätere Änderungen der Forenregeln haben keinen Einfluß auf den Inhalt des Beitrages.


    Grüße von der Ostseeküste

    Euer deputy

    Re: Razzia in Hannovers Ordnungsamt

    So einen Ausweis kann man ganz einfach machen lassen, lieber Moga. Du konvertierst zum Islam und nennst Dich ab sofort Hassan el Moga, dann gehst Du nach ein paar Jahren z.B. nach England und wirst als konvertierter Islamist mit deutschem Ursprung englischer Resident. Da bleibst Du eine gewisse Zeit und gehst als der Hassan el Moga wieder deutscher Staatsbürger. Du wirst also von Dortmund über Kairo und London nach Gelsenkirchen ein neuer Mensch mit legalem deutschen Pass.
    Lebendiges Beispiel ist Dr. Aribert Heim, Lagerarzt vom Konzentrationslager Mauthausen.

    Guggsdu he ??? :zw:

    Re: Razzia in Hannovers Ordnungsamt

    Sagen wirs mal so: Wenn Du nicht so viel Zeit, aber das entsprechende Kleingeld hast, klappt es anscheinend auch schneller! Ohne Reisen und fremde Staatsbürgerschaften. :trau:
    Der Beitrag wurde nach bestem Wissen und Gewissen und zu den zum Zeitpunkt des Schreibens geltenden Forenregeln erstellt. Spätere Änderungen der Forenregeln haben keinen Einfluß auf den Inhalt des Beitrages.


    Grüße von der Ostseeküste

    Euer deputy

    Re: Razzia in Hannovers Ordnungsamt

    ..hm,ich sehe das so:Hier wie in den meisten Ländern sind die Regeln des Zusammenlebens..Gesetze..für das gemeine Fußvolk gemacht.

    Ab einer gewissen sozialen..auch wirtschaftlich bedingten Stellung in der Gesellschaft..meist durch viele Verbindungen zu Gleichgestellten oder höher Gestellten Personen eingebunden..unterliegt man nicht mehr diesen Regeln

    Versuch mal deine Aussage bei eigener Verstrickung in einer krimminellen Angelegenheit wie ein Helmut Kohl zu verweigern!!!

    Denke da gibt's dann Beugehaft und vieles ..meist Unangenehmes mehr!

    Wir leben nicht auf'm Ponyhof!Is' so!!!

    MfG.

    Peter

    Re: Razzia in Hannovers Ordnungsamt

    Stimmt. Nicht mehr lebendig!
    Der Beitrag wurde nach bestem Wissen und Gewissen und zu den zum Zeitpunkt des Schreibens geltenden Forenregeln erstellt. Spätere Änderungen der Forenregeln haben keinen Einfluß auf den Inhalt des Beitrages.


    Grüße von der Ostseeküste

    Euer deputy

    Re: Razzia in Hannovers Ordnungsamt

    mit dem richtigen Computerprogramm und dem entsprechenden Drucker kann man sich jeden ausweis machen von a wie autobahnpolizei über l wie lufthansa bis hin zu Z wie Zoll
    Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr!!

    MFG vom östlichen Ende der Hauptstadt

    Re: Razzia in Hannovers Ordnungsamt

    von a wie autobahnpolizei


    Nur schade, daß es keinen Ausweis der Autobahnpolizei gibt. :lach:

    Ach ja, sei dir sicher dass es zahlreiche Spezialisten gibt, die derartig nachgemachte Ausweise mit recht hoher Sicherheit erkennen.

    Re: Razzia in Hannovers Ordnungsamt

    hier auf arbeit könnte ich mit einer zusatsoftware so einige ausweise fast 100% nachmachen z.B. den der Berliner Feuerwehr, die betonung liegt auf Könnte ich werde es bestimmt nicht machen

    und die Autobahnpolizei hab ich nur als beispiel genommen weil mir nichts anderes mit a eingefallen ist :lach:
    Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr!!

    MFG vom östlichen Ende der Hauptstadt

    Re: Razzia in Hannovers Ordnungsamt

    ..viele Jahre wurden durch Häftlinge im Knast Papiere wie Führerscheine hergestellt...und regelmäßig auch zu 100 Prozent gefälscht.
    Weis nicht,wie das heute läuft!

    Wer weis mehr?!

    MfG.

    Peter ....der nicht auf dem Laufenden ist!