Hallo ich bin Neu in der Community

      Hallo ich bin Neu in der Community

      Hallo ich bin Neu hier in der Community und bin auf der Suche nach gleichgesinnten !

      Ich bereite mich gerade auf den Meister für Schutz und Sicherheit vor. Ich bin noch ziemlich am Anfang der Thematik und suche Leute die
      gleiches machen oder noch vorhaben. Zum Gedankenaustausch oder einfach zum Fachlichen Austausch unter
      Kollegen, ich würde mich freuen wen sich jemand bei mir Meldet.

      Grüße Andi ^^
      "Wissen ist macht" Francis Bacon :)

      DerSheriff schrieb:

      Hallo. Aber warum machen hier alle den Meister. Was bringt es wenn alle plötzlich Häuptling sind, aber keine Indianer mehr da sind.

      DerSheriff schrieb:

      Zitat von bertino: „@Der Sheriff, ganz einfach weil Häuptlinge auch mal Indianer sein können, Indianer aber keine Häuptlinge.“

      Wer Häuptling werden will, will aber kein Indianer mehr sein.


      Die Frage ist berechtigt und die Aussage zum Schluss lässt mich darauf schließen, dass man sich mit dieser Thematik noch nicht auseinander gesetzt hat.

      Ich könnte hier jetzt einen zwei bis drei Seiten Beitrag schreiben, warum man die Weiterbildung zum Meister absolvieren sollte.

      Im Grundsatz will ich es kurz zusammen fassen:

      "Wissen ist Macht!" ... dieser Satz ist nicht von Ungefähr.
      Das vermittelte Wissen hilft einem zum einen, Themen, Abläufe, Prozesse und dergleichen besser zu verstehen.
      Das Verständnis für eine Sache macht einem das Leben im Arbeitsprozess einfacher und sorgt dafür, dass man seine Arbeit professioneller durchführen kann.

      In der heutigen Zeit ist es einer der wichtigsten Kriterien, viele zu wissen, um entsprechendes Geld zu verdienen.
      Jetzt könnte man grundsätzlich sagen:"ich kenne so viele Meister, die heute immer noch als Wachmann arbeiten!".
      Das hat dann zumeist Gründe.
      Wer aber glaubt, dass nach dem Meister alles besser wird und das Geld nur so vom Himmel regnet, hat das Thema nicht wirklich verstanden.

      Fakt ist, dass das der Anspruch und die Themen nach der bestandenen Prüfung erst richtig losgeht, da die Anspruchshaltung des Unternehmens / des Vorgesetzten an einen Meister ein deutlich höherer ist als an den Mitarbeiter mit einer Weiterbildung z.B. Sachkunde oder GSSK.

      Jetzt kommt man zum eigentlich letzten Satz dieses Kommentars.
      Wenn ein Meister sich dazu berufen fühlt, nach seiner Prüfung keine Tätigkeiten mehr durchzuführen, das unter dem Niveau eines Meisters liegt,
      der hat nichts über Haltung oder Anspruch eines Trägers des Meistertitels verstanden.
      Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, sich allen Aufgaben zu widmen, wenn sie denn anfallen und von niemanden,
      der dafür vorgesehen ist, durchgeführt werden kann.
      Meister zu sein heißt, sich meisterlich zu verhalten.
      • Vorbild sein
      • Strebsam sein
      • sich zu bemühen, andere Menschen nach vorne zu bringen
      • Verantwortung zu übernehmen
      • Über den Tellerrand hinauszuschauen
      Das macht einen Meister aus. Um das Geld geht es nicht!

      Daher freue ich mich persönlich, wenn es Menschen gibt, die sich auf den Weg machen, die vielen Stunden im Unterricht / im HomeOffice sitzen,
      die Prüfung absolvieren und danach einen Brief in den Händen halten, der nicht jedem einfach so übergeben wird.
      Wer glaubt, dass ist einfach, der darf sich doch gerne mal die IHK Prüfungen ziehen und schauen, wie weit er in den Aufgaben nach vorne kommt ;)

      Jetzt habe ich mich wieder hinreisen lassen. Warum? Es ist mir eben zu wichtig!

      Gruß 2m02cm-Mann



      Ich glaube fest daran, dass die schönste Stunde eines jeden Mannes - die erfüllung all seiner Sehnsüchte... der Augenblick ist wenn er sich für eine Gute Sache ganz verausgabt hat und erschöpft auf dem Schlachtfeld liegt - als Sieger.
      Vince Lombardi (1913-1970)

      Der Beitrag war gut von 2m02cm-Mann.

      Ich muss mir eingestehen, dads Ich auch mal diese Einstellung verfolgt habe: Wofürn Meister? Stellen vorhanden ? Eigentlich sind sie nicht mehr geworden. Aber vielleicht bring es Ja nochmal was. Hätte auch nie gedacht, dass Ich mal angestellter Im Öffentlichen Dienst bin. Dabei reicht eigentlich für deren Profil die Sachkunde Prüfung.


      Aber besser Wissen haben und nicht brauchen, als Wissen brauchen und nicht drüber .verfügen.