Pausen an einsatzorten wo es nicht geht

      Pausen an einsatzorten wo es nicht geht

      Hallo an alle..
      Unsere Firma ist jetzt auf die witzige Idee gekommen unbezahlte Pausen einzuführen..
      Ich arbeite in einen asylheim. Dort haben wir 14stunden Nachtschicht und wir sind dort alleine vor vort. Jetzt habe ich hier schon gelesen das mann seine freie pause so gestalten kann wie Mann möchte z.B. was essen gehen, Runde laufen oder einfach abschalten vom Objekt kurz.da es aber nicht möglich ist das Objekt in seiner Pause zu verlassen da Mann einen bewachhungsauftrag ja hat. Wenn ein Vorfall ist müssen wir da sein und handeln..wie sollte Mann sich jetzt diplomatisch mit der Geschäftsführung auseinander setzen ohne das mann als querulant da steht und eventuell mit der Kündigung rechnen könnte...

      2.Frage..
      Ein anderer Einsatzortvon mir ist im forten Dienst.dort sitze ich 12stunden(05.00-17.00). Ich Regel dort denn besucherverkehr, anlieferungen von Materialien.Lkws kommen, bekommen ein pasierschein und ich lasse sie durch die Schranke auf das betriebsgelände das gleiche wenn besucher oder Termine für die Geschäftsführung kommen. Auch Regel ich denn ein und Ausgang beim schichtwechsel der Mitarbeiter da nur ich die Schranke auf und zu machen kann. Dort sitzen wir auch alleine..wenn ich da meinen posten für 45minuten velasse und keiner kommt mehr aufs oder vom Gelände springen die Mitarbeiter(schichtende/anfang) im Kreis und die Lkw fahren würden mich lünchen wollen..also ist es eigentlich nicht möglich dort eine Freie Pause zu nehmen.

      Ich bedanke mich jetzt schon mal für hilfreiche Vorschläge wie Mann vorgehen sollte jetzt. P.s. ein Betriebsrat haben wir nicht und die Arbeit würde ich ungern verlieren wollen..

      Buhmann schrieb:

      unbezahlte Pausen


      Buhmann schrieb:

      .da es aber nicht möglich ist das Objekt in seiner Pause zu verlassen da Mann einen bewachhungsauftrag ja hat. Wenn ein Vorfall ist müssen wir da sein


      Merkste ja selber, dass das nicht zusammenpasst.

      Den Bewachungsauftrag hat Deine Firma.

      Wenn die der Meinung ist, Dich in eine unbezahlte Pause zu schicken, muss sie selber zusehen, wie in dieser Zeit der Bewachungsauftrag durchgeführt werden kann. Das ist dann nicht Dein Problem.

      Wenn in der Pause eine Art Bereitschaft bestehen soll, ist sie nicht unbezahlt. Ganz einfach.

      Buhmann schrieb:

      Wenn ein Vorfall ist müssen wir da sein und handeln.


      Dann bist Du nicht in einer Pause. Erst recht nicht in einer unbezahlten.

      Buhmann schrieb:

      wie sollte Mann sich jetzt diplomatisch mit der Geschäftsführung auseinander setzen ohne das mann als querulant da steht und eventuell mit der Kündigung rechnen könnte...


      Ich würde meine Geschäftsführung fragen, ob sie ein Rad ab hat.

      Du könntest z.B. fragen, wie sie mit der Situation umgehen möchte, dass in der unbezahlten Pause niemand da ist, der den Bewachungsauftrag ausführt und welche Lösungen sie dafür hat.

      Buhmann schrieb:


      2.Frage..
      ...
      Dort sitzen wir auch alleine..wenn ich da meinen posten für 45minuten velasse und keiner kommt mehr aufs oder vom Gelände springen die Mitarbeiter(schichtende/anfang) im Kreis und die Lkw fahren würden mich lünchen wollen..also ist es eigentlich nicht möglich dort eine Freie Pause zu nehmen.


      Das ist keine zweite Frage, da das letztendlich der gleiche Sachverhalt ist wie oben.

      Die Firma, die sich entscheidet, da eine unbezahlte Pause einzuführen soll bitte auch eine Lösung für den Zeitraum der Pause finden, in der Du Deine Tätigkeit nicht ausführen kannst. Kann keine Pause genommen werden, kann es auch keine unbezahlte Pause geben.

      Arbeitsrechtlich ist eine Pause nur eine Pause, wenn Du von Deinen Arbeitspflichten komplett freigestellt bist. Also nicht doch mal wohin, irgendwas gucken, das Tor aufdrücken oder sonstwas. Du darfst den Arbeitsplatz und auch z.B. das Werksgelände in dieser Zeit verlassen.

      Auch hier also die Firmenleitung fragen, wie sie sich das vorstellt und wie sie die durchgängige Ausführung des Bewachungsauftrages sicherstellen möchte. Das ist beides nicht Dein Problem, um die Organisation der Tätigkeit hat sich der Arbeitgebern zu kümmern. Du kannst natürlich gerne signalisieren, dass Du Deine gesetzlich vorgeschriebenen Pausenzeiten auch gerne in Form mehrerer bezahlter Kurzpausen so in den Dienst einbindest, dass die Auftragsausführung dadurch nicht gefährdet wird.


      Arbeitsrecht Pausen: Das steht Ihnen gesetzlich zu | karrierebibel.de
      Bezahlte Pausen: Gibt's die wirklich? - Arbeitsrecht 2018
      Ich bedanke mich über die aufschlussreiche Erklärung..

      Darf solche pausenregelung wie sie jetzt der Arbeitgeber vorsieht einfach so angekündigt werden und denn noch rückwirkend gemacht werden..habe vor 2tagen von mein objektleiter denn Anruf bekommen das rückwirkend zum 1.9. Jetzt 45min Pause abgezogen würd. Solche Regelung müsste doch eigentlich im Vertrag festgehalten werden oder wenigstens das mann ein schreiben Von der Geschäftsführung bekommt. Wen ich im Oktober denn lohnzettel bekommen und dort mir die Pausen abgezogen sind es aber nirgends festgehalten würde ist es denn rechtens oder sollte ich dagegen vorgehen mit nen Anwalt?
      Leider ist es so das einige Arbeitgeber Schwarze Schafe sind und Ihre Mitarbeiter ausbeuten wo sie nur können.

      Dein Arbeitgeber darf Dir Euch nicht Rückwirkend Lohn/Stunden abziehen nur weil er es gerne möchte.
      Du hast Bereitschaft in deiner Pause also müssen diese auch bezahlt werden!!!

      Lass Dir da keinen Mist erzählen das sei so in Ordnung. Es gibt Gesetze wo alles geregelt ist.
      Sollte dies in Deinem Arbeitsvertrag stehen (unbezahlte Pausen) steht auch hier das Gesetzt über dem Arbeitsvertrag.
      nur um die Begrifflichkeiten mal ein wenig geradezurücken.....

      Entweder habe ich eine Pause, die ist in der Regel unbezahlt und ich kann machen was ich will, oder ich werde durchgehend bezahlt und habe die Möglichkeiten Bereitschaften zu machen. Die sind bezahlt.

      Es gibt keine unbezahlte Pause.... maximal bezahlte Pausen und das ist schon recht selten.