Sicherheitsüberprüfung Ü2 mit doppelter Staatsangehörigkeit und russischer Ehefrau

      Sicherheitsüberprüfung Ü2 mit doppelter Staatsangehörigkeit und russischer Ehefrau

      Hallo, ich benötige eure Hilfe,

      ich arbeite seit 5 Jahren in der Flugzeugbranche und habe als Konstrukteur ein interessantes Jobangebot in der Firma *** erhalten. Dabei muss ich eine Sicherheitsüberprüfung Ü2 bestehen. Ich bin aber in Russland geboren. In den 90er wanderte ich als Jüdischer Emigrant nach Deutschland aus. Damals war ich 10 Jahre alt. Entsprechend habe ich das Gymnasium und Hochschule in Deutschland absolviert. Ich besitze aber eine doppelte Staatsangehörigkeit (deutsch und russisch), habe einen Onkel und Cousine in Russland, zu denen ich aber keinen Kontakt pflege. Alle anderen Verwandte sowie Eltern wohnen in Deutschland und USA. Meine Ehefrau hat russische Staatsangehörigkeit, wohnt in Deutschland seit 10 Jahren und arbeitet als Theaterdekorateurin. Wir sind seit 15 Jahren verheiratet und haben drei gemeinsame Kinder mit deutscher Staatsangehörigkeit. Der Vater von meiner Ehefrau (Rentner) wohnt in Russland und besucht uns jährlich. Sonst hat meine Ehefrau keine Beziehungen zu Russland und hat bis jetzt nur einmal ihren Vater besucht. Was glaubt ihr, habe ich Chancen mit diesem Hintergrund die Sicherheitsüberprüfung Ü2 zu bestehen? Falls meine Karten schlecht sind, würde ich lieber bei meinem jetzigen Arbeitgeber bleiben.

      Danke!
      Hallo @Shekly,

      eine Sicherheitsüberprüfung bedeutet, dass die Person in verschiedensten Bereichen des Menschen durchleuchtet,
      ob er Risiko für den zu betreuenden Bereich ist.
      Dabei sind viele Faktoren ausschlaggebend.
      Haben Sie den Arbeitsplatz angeboten bekommen und erwähnt, dass Sie die doppelte Staatsangehörigkeit haben?
      Hat der AG Ihnen den Arbeitsplatz weiterhin angeboten?
      Dann wird er darin vermutlich kein Problem sehen. Wenn Sie aus einem Land kommen, dass auf der Staatenliste steht (meist Länder mit Bedrohungslage oder besonders gefährliche Länder), sind die Chancen bedeutend gering.
      Ich vermute, dass wird in Russland nicht der Fall sein, die Liste habe ich leider nicht im Kopf.
      Sprechen Sie das Thema doch einfach an, wenn Sie einen Ansprechpartner im Unternehmen haben und fragen Sie danach.
      Der für die Einstellung verantwortliche Mitarbeiter kennt sich damit aus und kann Ihnen sicherlich Auskunft darüber geben.

      Des Weiteren kommt eine Überprüfung erst dann zustande, wenn Sie einen Arbeitsvertrag unterschrieben bzw. einen Antrag für die Überprüfung ausgefüllt haben. Daher würde ich mich nicht verrückt machen und eben versuchen, dieses tolle Stellenangebot zu erhalten.

      Viele Grüße

      2m02cm-Mann



      Ich glaube fest daran, dass die schönste Stunde eines jeden Mannes - die erfüllung all seiner Sehnsüchte... der Augenblick ist wenn er sich für eine Gute Sache ganz verausgabt hat und erschöpft auf dem Schlachtfeld liegt - als Sieger.
      Vince Lombardi (1913-1970)