Laufendes Verfahren BTM - Zuverlässigkeitsüberprüfung

      Laufendes Verfahren BTM - Zuverlässigkeitsüberprüfung

      Hallo an alle,

      Ich habe da mal eine Frage wegen der Zuverlässigkeit bei laufenden Verfahren. Kann man bei einem laufenden Verfahren die Zuverlässigkeit nicht bekommen, obwohl man nie rechtskräftig verurteilt wurde? Habe ein laufendes Verfahren wegen Versuchten Erwerb von einer nicht geringen Menge BTM. Ich werde auf Freispruch plädieren, da ich unschuldig bin. Die Tat war im Februar 2014, im Mai 2015 war die Hauptverhandlung, diese sollte eigentlich im August 2015 weiterverhandelt werden, nur sind jetzt mittlerweile fast 3 Jahre um und ich habe bis jetzt immer noch nichts gehört vom Gericht oder meinem Anwalt. Ist das normal das ein Verfahren so lange dauern kann? Weiß da einer was?

      Ich habe nur Angst jetzt die Zuverlässigkeitsüberprüfung nicht zu bestehen.

      Laut meiner eigenen Recherche muss ich rechtskräftig verurteilt worden sein, ist das korrekt? Einige sagen aber ein laufendes Verfahren reicht auch schon aus.

      Gruß
      HamburgCity
      Ein laufendes Verfahren kann ausreichen. Das hängt von der zuständigen Behörde und deren Einschätzung ab.

      Und Du hast Dich in drei Jahren nicht mal bei Deinem Anwalt erkundigt? Der wäre wohl der beste Ansprechpartner bezüglich der Verfahrensdauer und möglicher Gründe...