Jobangebot im GWT

      Jobangebot im GWT

      Ich habe heute ein Jobangebot bei einer GWT Firma in Niedersachsen bekommen!
      Befristet für 1 Jahr und anschließend bei erfolgreicher Leistung Festvertrag. Einziges Manko der Weg zur Arbeit pro Strecke sind es 60 km. Was würdet ihr tun?
      Wie soll man das denn bewerten? Wir kennen doch praktisch keine der Dich betreffenden Rahmenbedingungen.

      Gehalt/Lohn vorher/nachher.
      Arbeitsstunden vorher/nachher.
      Qualität von Arbeitgeber und Kollegen vorher/nachher.

      Einziges bewertbares Kriterium ist die Fahrtstrecke. 120 km täglich sind eine Ansage und abhängig von der Verkehrsverbindung zu der Zeit, zu der Du fahren musst, können das auch gerne mal 2-3 Stunden Freizeit sein, die für sowas draufgehen. Ist das der Wechsel wert? Wieviel zeitlichen und finanziellen Aufwand hast Du derzeit? Auch das kannst nur Du wieder beurteilen.
      Dazu dann die Abnutzung des Fahrzeugs, immerhin so ca. 2.500 km im Monat und fast 30.000 km im Jahr.

      Wie gesagt, den Rest der notwendigen Überlegungen kann man nur bei ungefährer Kenntnis der Rahmenbedingungen angehen, das können wir Dir doch nicht abnehmen.

      Sind die Kollegen gut, die Aufgabe interessant, die Ausrüstung und die Fahrzeuge modern und in gutem Zustand, wie wird die Fortbildung gehandhabt? Wie steht die Firma da? Kommt das Geld pünktlich? Welche Art von Kunden müssen bedient werden? Das sind alles so Fragen, die Du Dir mal stellen kannst.
      Was sollen wir dir den da raten @summi1977 ??

      So wie du hier im Forum geschrieben hast bist du mehr als unzufrieden mit deiner momentanen Arbeitssituation. Also ändere etwas daran... Wenn nichts anderes greifbar ist nutze die Chance mal in den GWT-Bereich reinzuschnuppern, auch wenn du mal ein paar Kilometer mehr fahren musst. (Macht sich gut bei der Steuerrückerstattung :D ).
      Der Ungebildete glaubt das, was ihm paßt.
      (Ludovico Ariosto)