Erlebnisse in Foren!

      Erlebnisse in Foren!

      Hallo liebe Gemeinde!
      Neulich war ich in einem Forum für Fahrräder unterwegs. Dort berichtete ein User über seine Erfahrung mit Schwalbe Fahrrad Reifen. Sofort erntete er blöde Fragen! Was denn dieser Post soll und so weiter. Ist das nicht schräg? Was habt ihr so in anderen Foren erlebt? :)
      Bisher habe ich keine negativen Erfahrungen in anderen Foren gemacht, häufig mache ich mir aber die Mühe mich dort etwas einzulesen und etwas die Struktur kennenzulernen, hat häufig geklappt.
      ​ Ein solches negatives Erlebnis ist ja meistens auf einige wenige User begrenzt, solange mir das große ganze gefällt würde ich bleiben, ansonsten nur so lange bis die Frage beantwortet ist.
      Schon meine erste Anmeldung bei einem anderen Forum das sich allgemein gesagt, mit „Security und Wachschutz“ auseinandersetzt, zeigte mir, wie schwierig es sein würde, eine faire Diskussion führen zu können.

      Schnell wurde man als „Troll“ bezeichnet und das nur weil man Diskussionsbeiträge (Postings) verfasste, die nicht in den Duktus einiger Moderatoren passten. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich vorher noch nie mit einer solchen „Community“ zu tun gehabt und schon alleine die Höflichkeitsform „Sie“ anzuwenden, wurde übel kritisiert.

      Diese Tatsache führte natürlich später zu einer Art einlenken, weil ich einige wenige im Adressatenkreis nicht weiter verärgern wollte. Ich muss allerdings betonen, dass ich als wirklich „jungfräulicher Konsument“ an keinem Tag den Gedanken gehegt habe, andere User verärgern zu wollen. Und ich wollte (und konnte) auch Seinerzeit nicht den Anspruch erheben, über ein besonderes Fachwissen zu verfügen; meine einziges Bedürfnis war das Einholen von Informationen.

      Offensichtlich wurde ein Informationsbedürfnis schnell mit einem persönlichen Mitteilungsbedürfnis verwechselt und da entwickelt sich der aktive User schnell zu einem passiven User, weil er Angst haben muss, wieder abgestraft zu werden. Als Moderator hier im Forum lege ich großen Wert darauf, dass ungerechtfertigte Kritik vermieden wird.

      Alles kann man natürlich nicht dulden, aber im Grundsatz versuche ich mich in jeden User hineinzuversetzen und dementsprechend zu Wort kommen zu lassen, auch wenn mir nicht alle Kommentare zusagen. Reklamationen und Beschwerden anderer User nehme ich gerne an und ich glaube, dass gerade das „Wachschutzforum“ mit Eskalationen sehr fair umgeht und nicht nur Kritik sondern auch Lob äußert.
      Freundliche Grüße

      Moderator Doph_Zügota



      Gerechtigkeit herrscht, wenn es in einem Volk weder übermäßig Reiche noch übermäßig Arme gibt.

      Thales von Milet (um 625 - 545 v. Chr.), griechischer Philosoph und Mathematiker, einer der Sieben Weisen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Doph_Zügota“ ()

      Wieder gut beobachtet! In manchen Foren müssten die Moderatoren öfter mal eingreifen! Aber hier sind die User doch meistens liebenswürdig, aber zumindest mit einer grundsätzlichen Höflichkeit ausgestattet. Deswegen fühlen sich hier bestimmt die meisten auch so wohl!
      Minus:
      In einem Autoforum wollte ich mal ein paar spezielle Tipps für meine Kiste: dort wurden die Neuen nicht mal begrüßt, Antworten auf Fragen so und so nicht beantwortet. Die haben sich dort nur selbst ihre supertollen Fahrzeuge vorgegaukelt.

      Plus:
      Im Taschenlampenforum habe ich mich mal angemeldet, da ich eine Lampe mit speziellen Eigenschaften gesucht habe. Heute noch bin ich begeistert von diesem Forum und mit der erworbenen Lampe sehr zufrieden.

      Neutral:
      Mit konkurrierenden Sicherheitsforen habe ich wie viele hier auch so meine Erfahrungen. Das werde ich hier jedoch nicht breittreten!