Hundetransport

      Hundetransport

      Bei uns war mal richtig die "Kacke am Dampfen", ein Vorgesetzter, auch zuständig für die Schutzhunde, hatte stets eine halbe Stunde abgerechnet für den Transport vom Hund zum Objekt und in der Früh wieder eine halbe Stunde für dessen Abholung vom Objekt.
      Bis der dortige Objekt-Wachmann mal in der Zentrale anrief und fragte, wann er eigentlich wieder einen Hund bekäme, ohne wäre ihm so langweilig...! Der Kollege erklärte auf Nachfrage, seit einem halben Jahr keinen Hund mehr gehabt zu haben...

      Keiner weiß zwar genau, was für konkrete Folgen das für den Vorgesetzten hatte, aber übel müssen diese gewesen sein, so wie der der armen Wachmann zusammengestaucht hat...

      Re: Hundetransport

      In meiner ersten Fa. aus dem Sicherheitsbereich wurde gar ein Bereichsleiter "gegangen". Auch ein "krummer Hund", jedoch mit ganz anderen Möglichkeiten...

      Sind nicht immer nur die Kleinen!

      Aber mich wundert im Sicherheitsdienst ohnehin nicht mehr viel.