Welche Schuhe (Stiefel) nutzt Ihr???

      @ttg10,

      Um es kurz zu machen.
      Wenn Du als Revierfahrer viele Kilometer laufen und viele Werke betreten musst, solltest Du Dir Schuhe besorgen,
      die eine S2 oder S3 Sicherheit haben. Hier kann ich die Stiefel von S3 Trekker von Haix empfehlen.
      Wenn es um reine Büro Bereiche geht, kann der GSG9 Stiefel eine passende Wahl sein.
      Entscheidend ist der Einsatzbereich, danach sollte sich auch der Kauf richten.
      Vorteil ist noch zu erwähnen, dass beim Haix Stiefel Füße sicherlich nicht mehr kalt werden,
      da die Stiefel eine Beschichtung in der Sohle haben, die Hitze und Kälte absorbiert.

      Viele Grüße

      2m02cm-Mann



      Ich glaube fest daran, dass die schönste Stunde eines jeden Mannes - die erfüllung all seiner Sehnsüchte... der Augenblick ist wenn er sich für eine Gute Sache ganz verausgabt hat und erschöpft auf dem Schlachtfeld liegt - als Sieger.
      Vince Lombardi (1913-1970)

      Ich bin mir bewusst das dieser Thread schon ziemlich alt ist, wollte jedoch nicht unbedingt einen neuen eröffnen da es ja weiterhin um Schuhe geht.

      doch nun zu meiner eigentlichen frage,

      ich benötige Schuhe, der eine sagt Deichmann, das ist für mich keine Option da ich in diesen Schuhen zwischen 8 und 12 Stunden Stehe und laufe.
      Es ist so das ich eine Bundfaltenhose Trage also fallen stiefel leider aus, nun war ich mir am überlegen da ich mit Haix Stiefel gut in den anderen bereichen Unterwegs war folgende zu kaufen
      Haix Airpower C1 , nun stellt sich eben die Frage sind diese für langes stehen oder auch Kontrollgänge bei einer Arbeitszeit von 10 - 12 Stunden geeignet.

      Bin natürlich nicht abgeneigt auch andere Schuhe zu nehmen sollte wer den ein oder anderen Tip haben.
      Die Airpower sind gut

      Wir haben die Ranger BGS und Airpowerals Stiefel im Einsatz. Früher habe ich mir von Bär einen Schuh gekauft, der war top, noch heute trage ich genau diese Marke zum Anzug und im Alltag... ich hab fast nur Bär Schuhe.
      Classico - Business-Schuhe - Kategorie - Herrenschuhe

      Gute Schuhe kosten Geld..... gesunde Füsse sind bei uns enorm wichtig. Lieber etwas mehr ausgeben...

      Was Dir passt wird auch davon abhängig sein was für einen Fuss Du hast.
      Genau darum geht es mir, an der Gesundheit sollte man nicht Sparen , wie gesagt einige Kollegen sagen denen reichen Schuhe von Deichmann für 40 Euro, ich sehe das eben anders ich muss da Stunden und Tage drin verbringen und möchte nicht jeden Abend zur Fußmassage laufen weil mir fast die Füsse abfaulen .

      Hatte das mit billigen Stiefeln durch 35 Euro hatte ich 2 Wochen getragen danach auch Haix Stiefel gekauft.

      Besten Dank
      Die Airpower C1 kann ich uneingeschränkt empfehlen, die trage ich auch, wenn ich Schlips Einsätze habe. Es brauchte allerdings 2-3 Wochen zum Einlaufen, jetzt sitzen Sie wie da hingewachsen. Aktuell sind sie so ungefähr gut 1 1/4 Jahr alt und sehen noch absolut gut aus.

      Aufgrund der guten Erfahrung damit habe ich nun auch die Einsatzstiefel und ein Paar sport-ähnliche Laufschuhe von Haix (Name fällt mir gerade nicht ein), und, wie der Ami so schön sagt, never looked back. Klare Empfehlung für alle drei Paare.

      Gruzz, Peter
      Hallo,

      ich habe mal eine Frage, hoffe die passt hier in den Thread.
      Habe mir beruflich bedingt die Adidas gsg9.1 Stiefel geholt.
      Sind gut aber quietschen leider ziemlich stark, vor allem an der Zunge, was natürlich eher ungünstig ist.
      Hat jemand insbesondere mit dem Problem bei diesen Schuhen Erfahrung und vllt Tipps?
      Danke!

      Sanya B.

      ich kann nur die HI-TEC`s von Magnum wärmstens empfehlen! die haben die derbsten nassen wiesen bei den revierbegehungen mit top- warmen und trockenen füssen überstanden- und das täglich! :-)

      Neu

      Biker schrieb:

      Hallochen,
      ich bin zwar eigentlich mehr lesendes Mitglied bei Euch, hätte aber gerne mal ne Frage bzw. Diskussion in den Raum geworfen.
      Ich staune, daß ich darüber noch nichts gefunden habe(oder habe ich nicht richtig gesucht)?
      Jedenfalls der Mensch sollte in seinem Leben auf zwei Sachen besonderen Wert legen. Auf das richtige Bett (ok, passt nicht so ganz hierher) und auf das richtige Schuhwerk (und das brauchen gerade wir, oder?).
      Also, welche Erfahrungen und Empfehlungen habt Ihr in puncto Schuhe bzw Stiefel?
      OK, ich mach da mal den Anfang. Bin als Diensthundeführer bei der Bundeswehr (Betreibermodell) beschäftigt. Das heisst, ich laufe nicht allzu viel
      ,durchschnittlich 3-5km/Tag incl. Hundebewegung, meist auf unbefestigtem Gelände.
      Angefangen hab ich mit irgendwelchen Billigstiefeln (keine Ahnung mehr von wem), haben dann auch irgendwann zum Drücken, Schwitzen und bei Regen selbst bei meinen wenigen km zu nassen Füßen geführt.
      Bin dann zu Bw-Bergstiefeln von Haix gewechselt die eigentlich ganz gut waren....nur irgendwie hat mir da der Grip oder irgendwas gefehlt....jedenfalls hab ich mich in den Dingern nie so richtig wohl gefühlt.
      Ein Kollege empfahl mir daraufhin die Bergstiefel von Mil-Tec.Gibts im Ranger-Shop zu kaufen und für unter 100€, also recht preiswert. Waren die erste Zeit auch recht bequem, stabiler Seitenhalt usw. Nur, wenn man bei Nachtschicht seine Ruhe hat und mal die Beine hochlegt (ups, hab ich das jetzt wirklich gesagt???), jedenfalls fängt dann der obere schön gepolsterte Rand an den Waden an zu scheuern.
      Also alles nicht das wahre, aber was nun?
      Da uns öfters Feldjäger besuchen also von denen beraten lassen.
      Die erste Wahl dort Lowa. Also nachgeschaut und Renegade bestellt. Ich muß Euch sagen, der beste Schuh den ich je hatte. Super Grip, kein frieren im Winter, kein Schwitzen im Sommer, keine nassen oder transpirierenden Füße....super. Nur, leider bloß halbhoch. Man knickt trotz allem gerne über dem Knöchel weg, also bestenfalls für den Tordienst geeignet aber wenigstens von der Berufsgenossenschaft zugelassen.
      Der zweite Tip von den Feldjägern....Adidas GSG 9.2. Also gekauft. Trotz im Internet sauguter Bewertungen sollte sich meiner Meinung nach jeder den Kauf dieser Schuhe genau überlegen.
      Erst einmal, glücklicherweise hab ich mich vorher schlau gemacht, dieser Schuh sollte eine Nummer größer als normal bestellt werden. Das nächste, selbst dann ist der Adidas im Spann noch extrem eng (3Paar dicke Socken, Schuhe außen anfeuchten und über Nacht anlassen, das mehrere Tage lang hilft)). Zum Dritten, das extrem umständliche (sportschuhtypische) Schnürsystem. Also, einige Minuten eher aufstehen früh... .Und zum letzten....die extreme Abnutzung der Sohle. Hilfe, ich trage diese Dinger seit reichlich einem Jahr (jeden 2. Arbeitstag)....und das Profil ist schon fast 50% runter und das nach einem Jahr reichlich.
      Das gute, wenn Sie einmal passen gibts nichts besseres. Sie sind am Fuß kaum zu spüren und haben extremen Grip. Also für jede Ausbildung absolut zu empfehlen.
      Jedenfalls, ich bin jetzt wieder zu Lowa zurückgekehrt. Habe mir die Combat GTX gekauft und ich hoffe sie sind im Prinzip genau so gut wie die Renegade, nur höher/stabiler und halten das was viele Erfahrungsberichte im Web versprechen.
      Ach, ja. Alle meine Erfahrungen beruhen auf die Vollederversionen....manche gibts ja auch in Kombination mit Nylon oder so, aber davon halte ich gar nichts.
      Jedenfalls wäre ich Euch für Eure Erfahrungen und Empfehlungen dankbar.
      MfG Andreas (Biker)