welches Wächterkontrollsystem?

      Re: welches Wächterkontrollsystem?

      "Meddle" schrieb:

      ... im Falle der Totmannauslösung den Standort mit dem Alarm an die NSL Senden. ...


      ... das ist natürlich sinnvoll ;) .

      Bei uns wird der sog. "Totmann-Alarm" jedoch direkt über das Handsprechfunkgerät, welches jede Eingreifkraft/DHF mit sich führt, ausgelöst und auch gleichzeitig an die SLS übertragen. Anhand der FuG-Nr., die dann auf einem Display in der SLS angezeigt wird, können wir feststellen, welchem Kollegen wo evtl. irgendetwas zugestossen ist. Zusätzlich gibt es dann auch noch ein akustisches Alarmsignal.

      Für diese Zwecke benötigen wir also kein weiteres System wie z. B. "Time Scan" ;) .

      Re: welches Wächterkontrollsystem?

      Hallo Cujo,
      da bin ich ganz Nah bei dir, diese Syteme haben soviel Potential zum Missbrauch, da sind die "alten" Systeme völlig Ausreichend. Unter dem Aspekt der Arbeitssicherheit soll uns an der Stelle nur wieder ein weiteres Instrument zur Überwachung der SMA untergeschoben werden.

      Gruß
      Meddle

      Re: welches Wächterkontrollsystem?

      nunja, nach meinen Einwürfen bezüglich BetrVG und dem Hinweis auf die Tatsache, dass dieses System selbst bei einem der Privatunternehmen aus der unteren Kategorie nicht durch den BR ging und das solche Systeme halt Zustimmungspflichtig sind, unser BR aber nie von den Plänen in Kenntnis gesetzt wurde, waren die Konkreten aussagen natürlich eindeutig Contra, wird also per Sofort eingestellt.
      Ich habe nun wieder tolle neue Freunde in unserer WSL :cheers:

      Re: welches Wächterkontrollsystem?

      Ihr Narren!

      Das System ist doch ideal, weil es lückenlose Rückverfolgung und Ortung ermöglicht. Alles andere ist hinfällig, weil sogar der eifrigste Wachleiter nach zwei Wochen die Lust verliert das alles auszuwerten. Und die Sendung per TCP/IP ist auch kein Problem, da die Verschlüsselungen passen.

      Wer Kontrollgänge ausspähen will macht das eh ganz anders und hackt sich kaum in ein sehr gut geschütztes Wachsystem ein. Lasst mal die Kirche im Dorf.

      Denn wenn das so wäre, dann müsste ich auch jedem Wachmann sein Smartphone verbieten. Speziell die Scheiß Androids kann man recht leicht anzapfen und dank dem eigenen GPS richtige Bewegungsprofile erzeugen.

      Ich als Kunde würde es nicht wollen, dass meine Wachtruppe solche Dinger in mein Objekt bringt. Schon alleine mit den Scheiß Kameras wird eh viel zu viel Unfug gemacht. Am besten schnell noch Bilder aus dem Objekt bei Facebook hochgeschossen oder meine internen Unterlagen schön abfotografiert...
      Guten Tag in die Runde, 8)

      ich kann euch zwei System empfehlen : Coredinate und Softclean
      - ähnliche Arbeitsoberflächen
      - Browser Firefox zu empfehlen
      - Online Speicher, Kunden zugriff und Live verfolgung
      - Geo Daten eingabe, Geo-Fenster Zeichnung mit überwachung
      - Im Revier und Seperaten Wachdienst gut Einsetzbar
      - Personal-/Urlaubsplanung
      - Fahrzeugüberwachung
      - Einzelarbeitsplatzüberwachung und mehr. ......
      Ich arbeite mit einen Benannten System schon seit 3 Jahren.

      Deister und CSS auch schon gearbeitet :) :)
      Grüße aus HH

      " Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben."
      W. von Humboldt