berufschule

      berufschule

      hallo, da ich ja am 01.08.2010 meine ausbildung anfange wollte ich mal wissen wie es mit der berufschule aussieht? Ist sie einmal in der woche oder im blockunterricht? also paar wochen schule und denn paar wochen arbeiten. ich komme aus den kreis plön und die schule ist in bad segeberg.

      danke

      Re: berufschule

      Hallo alexbu89,

      ...das ist das, was ich zu Deiner Frage sagen kann:

      Fachkraft für Schutz und Sicherheit:

      Die Beschulung erfolgt im 1. Ausbildungsjahr an 2 Schultagen mit jeweils 7 bis 9 Stunden Unterricht, im 2. und 3. Ausbildungsjahr an einem Schultag mit bis zu 9 Stunden Unterricht.

      Servicekraft für Schutz und Sicherheit:

      Die Beschulung erfolgt im 1. Ausbildungsjahr an 2 Schultagen mit jeweils 7 bis 9 Stunden Unterricht, im 2. Ausbildungsjahr an einem Schultag mit bis zu 9 Stunden Unterricht.

      In den ersten beiden Jahren werden die Auszubildenden zur Servicekraft für Schutz und Sicherheit gemeinsam mit den Auszubildenden zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit unterrichtet.

      Das ist eine Beschulungsart, die in einigen Bundesländern gängige Praxis ist (hier Niedersachsen).

      Es gibt aber auch noch die Beschulung in Form von Blockunterricht.

      Vielleicht findest Du aber auch über Deinen zukünftigen Ausbildungsbetrieb eine speziell auf Deine Ausbildung bezogene Antwort auf Deine Frage :zw: ...

      Gruss, cujo.

      Re: berufschule

      Hier noch ein Nachtrag für alle, die die Unterrichtsfächer der Berufsschule für beide Berufsbilder interessieren :zw: :

      Fachkraft für Schutz und Sicherheit:

      Die Berufsschule vermittelt den Auszubildenden allgemeine und berufsbezogene Lerninhalte, die die Bildung und Erziehung für berufliche und außerberufliche Situationen zum Gegenstand haben. Neben den Fächern Politik, Deutsch/Kommunikation und Englisch werden berufsbezogenen Lerninhalte aus folgenden 12 Lernfeldern unterrichtet:

      1.
      Den Ausbildungsbetrieb und seine Leistungen im Tätigkeitsfeld der Sicherheitswirtschaft präsentieren
      2.
      Kunden und Mitarbeiter über Möglichkeiten und Rahmenbedingungen der Berufstätigkeit in der Sicherheitswirtschaft informieren
      3.
      Bei der Planung und Umsetzung von Sicherungsmaßnahmen zur präventiven Gefahrenabwehr mitwirken
      4.
      Aufgabenbezogene Schutz- und Sicherheitsvorschriften beachten und Maßnahmen durchführen
      5.
      Rechtsverstöße und Gefährdungssituationen erkennen und bewerten
      6.
      Mit Kunden und Mitarbeitern berufsspezifisch kommunizieren und kooperieren
      7.
      Sicherheitstechnische Einrichtungen und Hilfsmittel anwenden
      8.
      Menschen, Objekte und Werte sichern und schützen
      9.
      Sicherheitsrelevante Sachverhalte ermitteln, aufklären und dokumentieren
      10.
      Geschäftsprozesse in der Sicherheitsbranche erfolgsorientiert steuern
      11.
      Sicherheitsdienstleistungen anbieten
      12.
      Sicherheitsrisiken im Kundenauftrag analysieren und entsprechende Maßnahmen zur Gefahrenabwehr planen, durchführen und bewerten


      Servicekraft für Schutz und Sicherheit:

      Die Berufsschule vermittelt den Auszubildenden allgemeine und berufsbezogene Lerninhalte, die die Bildung und Erziehung für berufliche und außerberufliche Situationen zum Gegenstand haben. Neben den Fächern Politik, Deutsch/Kommunikation und Englisch werden berufsbezogenen Lerninhalte aus folgenden 8 Lernfeldern unterrichtet:

      1.
      Den Ausbildungsbetrieb und seine Leistungen im Tätigkeitsfeld der Sicherheitswirtschaft präsentieren
      2.
      Kunden und Mitarbeiter über Möglichkeiten und Rahmenbedingungen der Berufstätigkeit in der Sicherheitswirtschaft informieren.
      3.
      Bei der Planung und Umsetzung von Sicherungsmaßnahmen zur präventiven Gefahrenabwehr mitwirken
      4.
      Aufgabenbezogene Schutz- und Sicherheitsvorschriften beachten und Maßnahmen durchführen
      5.
      Rechtsverstöße und Gefährdungssituationen erkennen und bewerten
      6.
      Mit Kunden und Mitarbeitern berufsspezifisch kommunizieren und kooperieren
      7.
      Sicherheitstechnische Einrichtungen und Hilfsmittel anwenden
      8.
      Menschen, Objekte und Werte sichern und schützen


      Gruss, cujo.

      Re: berufschule

      Hallo Nemere,

      toller Zusatz, danke dafür

      Gruß 2m02cm-Mann



      Ich glaube fest daran, dass die schönste Stunde eines jeden Mannes - die erfüllung all seiner Sehnsüchte... der Augenblick ist wenn er sich für eine Gute Sache ganz verausgabt hat und erschöpft auf dem Schlachtfeld liegt - als Sieger.
      Vince Lombardi (1913-1970)

      Re: berufschule

      Hallo alexbu89,

      ...schau' Dir nochmal die entsprechenden Rahmenlehrpläne an, dann wirst Du feststellen, dass gute Mathekenntnisse notwendig sind - jedoch aber als gegeben vorausgesetzt werden :zw: .

      "Rahmenlehrplan" schrieb:

      ...Der Rahmenlehrplan baut grundsätzlich auf dem Hauptschulabschluss auf und beschreibt Mindestanforderungen...


      Während der Berufsausbildung zur Fachkraft zur Schutz und Sicherheit z. B., geht es im Lernfeld 10 darum, dass Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt werden sollen, die sich mit der erfolgsorientierten Steuerung von Geschäftsprozessen in der Sicherheitsbranche befassen. Dabei geht es z. B. um Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Jahresergebnis, etc.

      Und um diese Vorgänge zu verstehen und richtig anzuwenden zu wissen, sind gute Mathekenntnisse zwingend erforderlich :zw: .

      Also, wenn Du da Defizite hast, versuche sie noch auszugleichen :ok: ...

      Gruss, Cujo.

      Re: berufschule

      Der Mathematik-Stoff der Hauptschule sollte schon sicher vorhanden sein, z.B.:
      - Grundrechenarten (auch ohne Taschenrechner!!)
      - Dreisatz / Verhältnisrechnung
      - Prozentrechnung
      - Grundlagen der Geometrie (Strecken, Flächenberechnungen, Beziehungen im Dreieck)
      - Umstellen von Formeln

      Dabei kommen "reine" Rechenaufgaben sicher nicht mehr vor, die Berechnungen müssen aus geschilderten Fällen selbst entwickelt werden - also eine Art Textaufgaben.
      Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir viel Ärger erspart bleiben.
      Konfuzius

      Re: berufschule

      "Nemere" schrieb:

      ...die Berechnungen müssen aus geschilderten Fällen selbst entwickelt werden...


      ... genau :ok: !

      Dazu ist ein gewisses "Systemverständnis" erforderlich, welches zum Lösen dieser Aufgaben unabdingbar ist. Dieses sollte entweder schon vorhanden sein, oder man sollte es schnellstmöglich entwickeln und regelmässig selbst schulen (durch ständiges Üben) :zw: ...

      Re: berufschule

      Da ich selber davon betroffen bin füge ich auch einfach nochmal meinen senf dazu =P es wird seitens der Lehrkräfte darüber nachgedacht das der Unterricht in Blockunterricht gegliedert wird ... ob dieses für das neue Ausbildungsjahr schon greift kann ich allerdings noch nicht bestätigen wobei in anderen Bundesländern wie Niedersachsen ist das teilweise schon der Fall
      "Es wird immer wieder Eskimos geben, die den Einwohnern von Zaire gute Ratschläge
      für das Verhalten bei großer Hitze erteilen." :D

      Re: berufschule

      Hallo MikeP6,

      der Ausbildungsinhalt der Fachkraft kann zwar hilfreich sein,
      wird von dir aber eigentlich nicht gefordert.
      Berechnungen, Kundenbetreuung und weitere Tätigkeiten in diesem Bereich,
      sind GSSK-Kräften eigentlich vorbehalten.
      Sie sind eher der " Aktive " Part im Sicherheitsapparat.
      Soll heißen, sie arbeiten aktive vor Ort, kümmern sich aktiv um die Sicherheit.

      Fachkräfte tun dies auch, gehen aber noch einen Schritt weiter,
      als Beispiel die Kundenbetreuung, Analysen für das Objekt, Führen der MA vor Ort
      ( wenn dies der Auftrag hergibt ).

      Solltest du den " Stoff " der Fachkraft durchnehmen, bist du für die GSSK-Prüfung bestens gerüstet.

      In diesem Sinne

      Gruß 2m02cm-Mann



      Ich glaube fest daran, dass die schönste Stunde eines jeden Mannes - die erfüllung all seiner Sehnsüchte... der Augenblick ist wenn er sich für eine Gute Sache ganz verausgabt hat und erschöpft auf dem Schlachtfeld liegt - als Sieger.
      Vince Lombardi (1913-1970)

      Re: berufschule

      @2m02cm-Mann
      Vielen Dank an Dich jetzt kann ich anfangen zu lernen :ok: , leider bin ich
      ziemlich enttäuscht von meinem Bildungsträger, weil die hier erst
      die SKP lernen und dann die GSSK, dafür bleiben mir dann nur
      noch 3Monate :kotz:
      Bonus vir semper tiro ( Ein guter Mensch bleibt immer Anfänger)

      Re: berufschule

      Hallo MikeP6,

      das kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen.
      Du möchtest die GSSK-Prüfung ablegen, Lehrgänge natürlich vorher bestreiten
      und jetzt sollst du zuerst die SKP absolvieren ??
      Da bin ich jetzt ein bisschen verwirrt und hoffe, dass du mir ein bisschen was
      über deinen Werdegang im Sicherheitsbereich erzählst!!??

      Gruß 2m02cm-Mann



      Ich glaube fest daran, dass die schönste Stunde eines jeden Mannes - die erfüllung all seiner Sehnsüchte... der Augenblick ist wenn er sich für eine Gute Sache ganz verausgabt hat und erschöpft auf dem Schlachtfeld liegt - als Sieger.
      Vince Lombardi (1913-1970)

      Re: berufschule

      @2m02cm-Mann
      Mache ich doch gerne auch noch einmal :zw: .
      Bin seit 02 in der Sicherheit,habe 08 die SKP bestanden ohne Schulung,
      seit anfang des Jahres nun Arbeitssuchend, habe durch mein drängen bei
      meinem Arbeitsvermittler endlich die Weiterbildung durch gedrückt bekommen
      mit dem Vermerk ich soll mir einen Bildungsträger suchen, dadurch bin ich bei
      der IAL gelandet, hier sagte man mir ich könne die GSSK bei Ihnen machen
      erst sollte ich nach Düsseldorf, dann nach Krefeld oder Essen am ende bin
      ich in Mönchengladbach gelandet, hier sagte man mir ich durchlaufe erst die SKP
      auf gut Deutsch ich sitzte hier und halte Maul Affenfeil :lach:
      und tippe mir hier nen Wolf um die ersten 4 Monate voll zu bekommen :kotz:
      wenn Du mich fragst haben die nicht genug Teilnehmer für die GSSK bekommen
      stört mich nicht weiter Hauptsache ist die Prüfung kann ich vor der IHK machen :ok:
      stören tut es mich aus dem Grunde nicht weil ich im stande bin selbständig zu lernen
      und hier den ein oder anderen Tip mir besorge :zw:
      soviel dazu wozu ich fähig bin um weiter zu kommen.
      Deswegen hoffe ich das Ihr mir weiter mit rat und tat zur seite steht :ok: :cool:
      Bonus vir semper tiro ( Ein guter Mensch bleibt immer Anfänger)