Selbstverteidigung Berlin / Nauen?! Wer weiß was??

      Selbstverteidigung Berlin / Nauen?! Wer weiß was??

      Da ich ja in Kürze in Berlin arbeiten und in Nauen wohnen werde, wäre es nett, SV -technisch dort etwas zu finden (SV! KEIN Kampfsport!!). Entweder Vereinsmäßig oder auch Leute die privat Interesse hätten sich diesbezüglich mal auszutauschen und trainigstechnisch mal was zusammen zu machen!!!??!

      Freue mich auf Antworten.

      :) Liebe Grüße : Dennis

      Re: Selbstverteidigung Berlin / Nauen?! Wer weiß was??

      Schau mal hier, das mache ich seit Jahren, und basiert hauptsächlich auf der Grundlage der Selbstverteidigung, man bekommt aber auch die Arten und Techniken für einen Angriff beigebracht. Denn manchmal ist auch Angriff die beste Verteidigung.

      ju-jutsu-berlin
      Früher nannte man mich "Brot"
      Achtung! Ich genieße WsF-Immunität.... also nüsch ärgern :-)

      Re: Selbstverteidigung Berlin / Nauen?! Wer weiß was??

      Ich hab hier in Berlin mehrere Schulen durch.
      Letztendlich bin ich hier hängen geblieben. <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.kungfuacademy.de/">http://www.kungfuacademy.de/</a><!-- m -->
      Kann ich nur empfehlen.
      Wenn Du in Berlin bist,können wir uns ja mal auf ein Sparring treffen. :ok: :satan:

      Re: Selbstverteidigung Berlin / Nauen?! Wer weiß was??

      Hey, vielen Dank. Die Page´s sehen beide recht vielversprechend aus. Mache bisher Ats, da es meiner Meinung nach und auch den bisherigen Erfahrungen nach für den Beruf der Sicherheitskraft sehr gut geeignet ist. Das Ju-Jutsu hat auch sehr viele Elemente die mir bekannt vorkommen und findet auf jeden Fall Anklang bei mir. Beim Kung-Fu kann ich nicht wirklich mitreden. Habe die Jungs mal auf nen Wettkampf gesehen, spannend und sehenswert in jedem Fall. Aber ohne Vorurteile zu schüren....wirklich für die Straße geeignet? Ich persönlich trainiere nur für die Realtität, nicht für Wettkämpfe. Gegen ein Treffen wäre sicher nichts einzuwenden. :D Muss mir dort hinten natürlich erstmal alles wieder neu aufbauen. Natürlich bin ich neuen SV Stilen jederzeit offen gegenüber. Werde mich natürlich auch intensiv umhören und umsehen. Für nächstes Jahr plane ich ggf. (muss mir die Situation vor Ort genau anschauen dann) Schulungskonzepte im Bereich Selbstverteidigung / Selbstschutz für Sicherheitskräfte. Erfahrung habe ich bereits, allerdings bisweilen nicht gewerblich. Das soll dann nebengewerblich laufen. Also bei Interesse könnte man sich auch austauschen. Was ich damals schon hier in papenburg vorhatte, mir aber leider nicht gelungen ist, da die Vereine hier fast ausschließlich traditionell sind, ist eine Stilübergreifende Community ( Trainingsgruppe) die sich im freien Training austauscht. :) Gruß: Dennis

      Re: Selbstverteidigung Berlin / Nauen?! Wer weiß was??

      Hallo Secur27,

      das sollte kein Problem sein, ich meine der Austausch über die verschiedenen SV-Arten und Möglichkeiten.
      Dafür ist eine Community, wie diese hier, gedacht und macht auch Sinn.

      Hier gibt es die unterschiedlichsten Sicherheitsmitarbeiter in den unterschiedlichsten Bereichen.
      Da kann man direkt mit anderen Usern über dieses Thema disskutieren.

      Gruß 2m02cm-Mann



      Ich glaube fest daran, dass die schönste Stunde eines jeden Mannes - die erfüllung all seiner Sehnsüchte... der Augenblick ist wenn er sich für eine Gute Sache ganz verausgabt hat und erschöpft auf dem Schlachtfeld liegt - als Sieger.
      Vince Lombardi (1913-1970)

      Re: Selbstverteidigung Berlin / Nauen?! Wer weiß was??

      Every Baby is Kung Fu Fighting :ok: Klick mal: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.youtube.com/watch?v=cXuOsKxTJJw">http://www.youtube.com/watch?v=cXuOsKxTJJw</a><!-- m -->

      Re: Selbstverteidigung Berlin / Nauen?! Wer weiß was??

      Ich persönlich möchte mich nicht mit jemandem anlegen der KungFu anständig und richtig beherrscht. Das könnte wahrscheinlich ein wenig weh tun.
      Dennoch würde mich es schon mal interessieren, bzw. ich würde es schon mal ausprobieren.
      Aber für den Sicherheitsbereich ist das nichts. In diesem Bereich sollte (meine Meinung) man Hebel, Wurf, Schlag, Tritt, und Abwehrtechniken beherrschen. Wenn man seine SV Art richtig beherrscht weiß man auch, wie man jemanden außer Gefecht setzen kann, ohne ihn großartig zu verletzen. Und das ist die Hauptsache. Ich mache diesen Sport jetzt seit rund 10 Jahren, und ich habe bis jetzt noch nie ein Problem damit gehabt jemanden zu Fixieren, oder zu Hebeln, Entwaffnen, oder der Gleichen, und die Leute wurden nie schwerwiegend verletzt.
      Bei KungFu glaube ich, schaut die Sache wieder anders aus, da geht es denke ich mal darum jemanden mit einen Schlag oder Tritt außer Gefecht zu setzten, und das aber dann so das er auch nicht mehr aufstehen kann.
      Wir können uns gerne mal treffen, dann kann ich dir die grundlegenden Techniken beibringen, die für das Sicherheitsgewerbe erforderlich sind, bzw. wo man immer der Gewinner ist, sollte es zu einer körperlichen Auseinandersetzung kommen.
      Außer es kommt jemand mit 10 Jahren KungFu. Dann bin ich der Verlierer :fr: :bier:
      Früher nannte man mich "Brot"
      Achtung! Ich genieße WsF-Immunität.... also nüsch ärgern :-)

      Re: Selbstverteidigung Berlin / Nauen?! Wer weiß was??

      "Brot" schrieb:

      In diesem Bereich sollte (meine Meinung) man Hebel, Wurf, Schlag, Tritt, und Abwehrtechniken beherrschen.

      Hä? :bö: Das ist doch fundamentaler Bestandteil jeder SV oder Kampfsportart.Warum sollte das beim Kung Fu anders sein?
      Im Gegenteil,die Materie ist mir hier Intensiver vermittelt worden als ich persönlich es bei anderen SV-Arten erlebt habe.

      da geht es denke ich mal darum jemanden mit einen Schlag oder Tritt außer Gefecht zu setzten,
      Worum geht es denn sonst?Auch das ist ein fundamentaler Bestandteil jeder SV oder Kampfsportart.

      und das aber dann so das er auch nicht mehr aufstehen kann.
      Kommt schon vor das Kampfsportler ihr Wissen Missbrauchen und den Gegner Verletzen oder sogar Foltern.
      Kommt auch in jeder SV oder Kampfsportart vor.
      Ist keine Kung Fu spezifische Angelegenheit.Ganz klar eine Charakterfrage.

      Grüsse an alle :ok:

      Re: Selbstverteidigung Berlin / Nauen?! Wer weiß was??

      Naja, wie gesagt, ich hab keine Ahnung, was beim KungFu so beigebracht wird, ich kenne es eben nur aus Filmen, und da ist es so.
      Ich glaube nicht, das man grundsätzlich bei einer SV gewisse Sachen beigebracht bekommt, um jemanden jemanden außer Gefecht zu setzen, so das er nicht mehr aufstehen kann.
      Eine SV ist zur reinen Verteidigung gedacht, und nicht um jemanden Knockout zu prügeln.
      Wir haben beigebracht bekommen, und bekommen es heute auch noch so beigebracht, jemanden mit wenigen Mitteln, und wenig Kraft kampfunfähig zu machen..
      KungFu hat leider nun mal einen Ruf, der nicht so ganz gut ist, vielleicht liegt das aber auch daran, das zu wenig über dies Sportart erklärt wird.
      Früher nannte man mich "Brot"
      Achtung! Ich genieße WsF-Immunität.... also nüsch ärgern :-)

      Re: Selbstverteidigung Berlin / Nauen?! Wer weiß was??

      Also, nochmal zur Klärung. Ich selbst bin nicht unbewandert auf dem Gebiet der Selbstverteidigung. Bin selbst Trainer für SV und trainiere seit mehreren Jahren. Suche einfach Leute die dasselbe Interesse haben wie ich und sich gelegentlich sowohl theoretisch als auch trainingstechnisch mal gerne austauschen würden. Habe mehrere Jahre Karate gemacht (Shotokan, 3.Kyu IBF) und bin dann vor einigen Jahren zum ATS gewechselt und betreibe dies immer noch, zur Zeit aber eher seltener. Bin, bzw. war hier als Trainer im Sportverein für Selbstverteidigung tätig (Anti-Terror Streetfight, 1. Dan, MAA). Zu den "Knock-Out"-Techniken vertrete ich jetzt einfach mal meine Meinung, dass in speziellen SV Systemen auch solche gelehrt werden zum Großteil. Dies handhabt jeder Meister/Trainer natürlich anders. Ich persönlich trainiere mitunter auch solche Techniken, welche speziell darauf zielen, jemanden vorübergehend kampfunfähig zu machen, da dies einige gefährliche Situationen meiner Meinung nach manchmal (leider) erfordern. Dies sollte selbstverständlich die letzte Wahl sein^. Aber meinen bisherigen Erfahrungen im Ordnungsdienst nach gibt es diese Erfahrungen die ich nannte im Sicherheitsgewerbe leider öfter. Vielleicht gibt es ja einige SV´ler die Interesse an gelegentlichen gemeinsamen Trainingstreff hätten!? Leider weiß ich noch nicht wo genau im Umkreis von Berlin wir wohnen werden, da wir ziemlich Schwierigkeiten mit der Wohnungssuche haben. :-/ Das größte Problem ist, dass ich in Kürze anfangen muss.

      Re: Selbstverteidigung Berlin / Nauen?! Wer weiß was??

      Hallo Dennis, ich kann dir, die Sportschule Choi anbieten, dort wird Defcon KravMaga unterrichtet und die haben sehr viele Fortbildungstermine.

      Dort wird neben den Techniken auch die Rechtlichen Einsatzmöglichkeiten mit gelehrt.

      Ansonsten wenn du "Privat" trainieren möchtest, meld dich bei mir. natürlich Gratis training.