GSSK MÜNDLICHE PRÜFUNG ???

  • Hallo Liebe Forum Mitglieder,


    Ich bräuchte eure Unterstützung.

    Wer von euch hat schon bereits die Mündliche Prüfung oder die Mündliche Ergänzungsprüfung als Geprüfte Schutz und Sicherheitskraft hinter sich ?


    Wie ist das Prüfung gelaufen?

    Was kamen für welche Fragen dran?

    Welche Themen wurden gesprochen?

    Vielen dank für eure Hilfe.;)

  • Hab die Mündliche im Frühjahr bestanden, und im Oktober die Recht schriftlich wiederholt.


    Bei mir war in der Mündlichen dran:

    (Aus der Erinnerung geschrieben, daher keine 100% zum Inhalt, hab’s aber im Großen nicht vergessen.

    War aufgeregt genug)


    Aufgabe:

    Sie sind Geprüften Schutz- und Sicherheitskraft am Empfang eines Medienunternehmens.
    Welches sich in einem großen Bürokomplex befindet.
    Es erscheint ein Gast, welcher einen Termin bei einem Prokuristen hat.
    Sie melden ihn an und schicken den Gast auf das passende Zimmer.

    Nach einer Weile kommt der Gast zurück, ist sichtlich erzürnt und schreit sie an das sie ihn auf das Falsche Zimmer geschickt hätten.





    Fragen an die ich mich dazu noch erinnere:

    - Wie handeln sie, wenn der Gast vor Wut einer Ming-Vase runterwirft?

    - Wie handeln sie, wenn der Gast sie angreift?

    - Wie handeln sie, nachdem sie Verstärkung gerufen haben?

    - Wie handeln sie, um den Gast zu beruhigen?

    - Was sagen die dem Gast und dem Prokuristen?

    - Welche Straftet liegen vor nach StgB?

    - Wie könnte sie einem Konflikt vorgebeugten, damit das in Zukunft nicht wieder passiert?

    - Welche Lehre ziehen sie aus diesen Vorfall?


    Ich hatte ca. 5 min Vorbereitung

    Und ca. 15 min dann das Gespräch


    Hoffe konnte dir damit helfen.

    Warte gerade auf mein Ergebnis meiner Nachprüfung der Schriftlichen, aber müsste normal gepasst haben.

  • Sry OT: , aber ich glaube bei der Ming Vase hätte ich angefangen mit dem Prüfer über die Sinnhaftigkeit des Szenarios zu diskutieren ( habe ich in der Sachkundeprüfung auch gemacht....Wobei ich mir da auch nicht sicher war, ob der mich nicht absichtlich aus falsche Gleis führen wollte......war aber nicht so. aber war sehr süß, als der Prüfer angefangen hat, verlegen zu stammeln und das Szenario änderte......

  • Ganz anderes Szenario: Es fing an mit " Sie kontrollieren in einem Bahnhof eine Person".


    Ich habe dann gemeint das ich ja

    a) sowieso nicht kontrollieren darf

    b) was ich denn überhaupt kontrollieren würde? Weil Fahrkarten im Bahnhof geht nicht, Personalien darf ich ohne Grund nicht..


    Das reichte um den Prüfer erstmal aus dem Konzept zu bringen. Er änderte dann auf: " Eine Person greift sie bei einer Kontrolle an..."